Chinesische Glückskekse

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Mix-Maus, 31.12.06.

  1. 31.12.06
    Mix-Maus
    Offline

    Mix-Maus

    Hallo!

    Hab für heute Abend diese Glückskekse gebacken (Die gibts beim Chinesen oft. Man bricht sie auf und innen drinnen ist ein Zettel mit einem schlauen Spruch drauf). Es ist zwar etwas Arbeit, aber wenn man sich ans Rezept hält, klappts ganz gut.
    Wer sie nachmachen will, hier das Rezept:

    2 Eiweiß mit Rühraufsatz steif schlagen
    60 g Puderzucker kurz unterrühren (hab Stufe 5 genommen)
    25 g weiche Butter und
    40 g Mehl zugeben und ohne Rühraufsatz bei Stufe 4 kurz vermischen.

    Backofen auf 180 ° C vorheizen.

    Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Zettel für Glücksbotschaften herrichten und klein falten.

    Etwa 1,5 EL Teig kreisrund auf ein Backblech streichen (etwa 8 cm Durchmesser). Auf ein Blech passen 4 Kreise. (Man kann sich die Kreise auch auf das Backpapier zeichnen, habe ich aber nicht gemacht.)

    Teig etwa 8-12 Minuten backen, bis Ihr merkt, dass die Ecken bräunlich werden und der Keks oben zwar noch weich aussieht, aber nicht mehr feucht ist. (Dumm zu beschreiben, müsst Ihr beim 1. Keks einfach mal "anfühlen").

    Dann die Teig-Keks-Platten einzeln mit einer flachen Palette oder Messer vorsichtig vom Backpapier ablösen, sofort auf ein anderes Backpapier auf der Arbeitsfläche legen und dort in der Hälfte zusammenfalten (Vorsicht! Zärtlich sein :) Die Bugkante nicht knicken, sie soll rundlich bleiben, sonst bricht sie). In diese Falte innen, legt ihr Euren Zettel. Dann den halben Kreis nochmals zusammenfalten, so dass es nun 1/4-Kreis ist (wieder Vorsicht bei den Bugkanten)
    Den fertigen Glückskeks am Besten über etwas Rundem (Kochlöffelstiel o. ä.) erkalten lassen, damit er nicht bricht.

    Mit jedem Keks so verfahren, bis alle "gefaltet" sind.

    Tipp: Wenn ihr nicht so schnell seid, wie Eure Kekse fertig backen, den Ofen einfach offen lassen oder nur 1 Blech backen und das zweite in Ruhe später backen.
    Wenn die Kekse zuuuuu dunkel werden, dann brechen sie beim "falten"!

    Verwendet auf gar keinen Fall ganze Eier. (Hab das bei der 2. Ladung ausprobiert, weil ich keine Verwendung für das Eigelb hatte...) Es klappt überhaupt nicht. Der Teig bricht ohne Ende! Dann musste ich leider leider, um die Bruchkekse aus dem falschen Teig zu essen, Zabaglione machen ;) So was dummes....war lecker...:)

    Viel Spaß und Gedlud beim Glückskekse backen!

    Ein glückliches, gesundes und erfolgreiches 2007!!!
     
    #1
  2. 31.12.06
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Chinesische Glückskekse

    Hallo,
    hört sich so an als wär das genau die richtige Aufgabe für ein
    Eiserkucheneisen
    Neujährchen
    Hörncheneisen
    Krullkuchen
    Waffeleisen
    oder wie man die sonst so nennt!
    Dort drin bäckt man zB Waffelhörnchen für Eis.
    Sieht aus wie ein Waffeleisen ohne Hochtief.
    Da kommt ein Löffel Teig rein,
    kurz backen,
    und noch heiß in die gewünschte Form bringen,
    zB zu Hörnchen biegen,
    oder was meinst Du?
    Guck mal:

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    ...ich glaub das muß ich gleich mal testen ob das geht!
    Das ist sicher ein toller Spaß,
    wenn heut abend jeder jedem was schreiben darf-
    meine kids stehn da voll drauf!!! :blob:
     
    #2
  3. 31.12.06
    Mix-Maus
    Offline

    Mix-Maus

    AW: Chinesische Glückskekse

    Ich denk, mit diesem Ding klappts natürlich noch einfacher!
    (und ich pantsch da auf Backblechen rum... ;) )

    Viel Spaß beim Backen!
     
    #3
  4. 01.01.07
    Mix-Maus
    Offline

    Mix-Maus

    AW: Chinesische Glückskekse

    Guten Morgen! (Ich war gestern der Fahrer, drum bin ich schon fit ;) )

    Die Kekse kamen gestern suuuuuuuuper an :)

    Alle haben sich gefreut und konnten kaum glauben, dass sie selbst gebacken sind!

    Allen ein schönes, glückliches und gesundes 2007!!!
     
    #4
  5. 01.01.07
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Chinesische Glückskekse

    Also erstmal-
    der Teig ist superlecker, und toll knusprig!
    Schreib doch in der Überschrift nohc Waffelhörnchen dazu,
    damit noch ein paar user hierherfinden!
     
    #5
  6. 01.01.07
    Mix-Maus
    Offline

    Mix-Maus

    AW: Chinesische Glückskekse

    Hallo Sternlinchen,

    ich stand ja zuerst ganz schön auf dem Schlauch, als Neuling...
    Wie mach ich das??? *rumsuch, tüftel...*

    Aber ich glaube, es hat geklappt :) *freu*, oder? Mist, nee, es steht nur im Beitrag.

    Wie ändere ich das in der Überschrift?????
     
    #6
  7. 01.01.07
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Chinesische Glückskekse

    Hallo Mix-Maus-
    das hast Du aber toll hingekriegt *loblob*:goodman:

    jetzt müssen wir nur noch das lesen üben *weglach*:rolleyes:

    das mit den sternchen war gestern ich aber bin STERLINCHEN ;)

    ohne N *hihihhi*
     
    #7
  8. 02.01.07
    Mix-Maus
    Offline

    Mix-Maus

    AW: Chinesische Glückskekse

    Hallo Sterrrrrrrrlinchen (ohne "n") :oops: ,

    SORRY :goodman:
    Tja, was soll ich zu meiner Verteidigung sagen?
    Hmmm, ich könnte mich einfach auf den Schlafmangel von Silvester rausreden :cool: oder auf den Kalorien-Schock der vielen leckeren Sachen hier;) oder ich gebs einfach zu und bekenne mich dazu ein Blindschlumpf zu sein .=D

    War keine Absicht ;). Ich hab eben noch Sterne gesehen...:-Occasion5:
    :wav:
     
    #8
  9. 01.01.10
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo,

    habe für Silvester so ähnliche Kekse gemacht - sind etwas anders (sind auch gut zur Eiweißverwertung):

    Rezept für 18 Stück

    40 g Butter
    3 Eiweiß
    60 g Puderzucker
    60 g Mehl

    Sprüche auf Streifen Papier schreiben und ausschneiden - oder ausdrucken siehe z.B. hier

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    Butter schmelzen. Eiweiße schaumig schlagen, dann Salz und Puderzucker unterrühren. Mehl und die Butter zufügen und verrühren.
    Backpapier auf ein Blech legen. Kreise (Drm. 8 cm) draufzeichnen, Teig daraufgeben und ausstreichen. Auf der mittleren Einschubleiste ca. 5-6 Min. backen.
    Kekse vom Blech heben, Zettel in die Mitte legen und die Kekse zu einem Halbkreis falten. Ränder fest andrücken. Die Kekse über den Rand eines Glases stülpen, sodass sie einen Knick bekommen - auskühlen lassen.

    Viel Spaß beim ausprobieren
     
    #9
  10. 13.11.10
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo,

    bis zum Jahresende ist es noch etwas hin, aber vielleicht hat ja jemand aus dem Kessel Interesse daran, diese Kekse mal zu backen. Deshalb das Hochschubsen.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #10
: silvester

Diese Seite empfehlen