Choucroute à la mer

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fisch" wurde erstellt von Hägar, 31.12.06.

  1. 31.12.06
    Hägar
    Offline

    Hägar

    Nachdem ich im Herbst mit einer unserer Hexen bei einem Besuch der Stadt Metz dieses Gericht genießen durfte, habe ich mich heute dran gewagt :

    Choucroute à la mer

    Zunächst muß man das Sauerkraut machen. Man nehme zunächst
    1 mittelgroße Zwiebel, stückig,
    60 gr fetten Speck und
    60 gr durchwachsenen Speck in Stücken und schreddere alles (6 Sek./Stufe 5) im TM, gebe
    1 El. Schweineschmalz dazu, und brate alles an (5 min/100 Grad/Stufe 2). Dann gebe man
    500 gr frisches Sauerkraut (bei uns bekommt man es bei Metzger, wir haben selbstgemachtes), kein Dosensauerkraut, sagt meine "Helga", und
    Kümmel nach Belieben, ich nahm einen Eßlöffel voll, und brate das an (5 min/100 Grad/Linkslauf/Stufe 2), anschließend gibt man
    250 ml trockenen Weißwein (bei mir war´s ein Elsässer Riesling) und
    2 MB kochendes Wasser durch die Deckelöffnung hinzu und läßt das Ganze kochen (25 min/100 Grad/Linkslauf/Stufe 2).
    Damit ist das Sauerkraut fertig und muß nun in einem Topf z.B. im angeheizten Backofen warm gehalten werden; TM ausspülen.

    Anmerkung :
    Man kann das Sauerkraut ohne Qualitätsverlust auch schon einen Tag vorher machen und über Nacht kühl (nicht kalt) stellen und in der Fisch-Kartoffel-Garzeit gleichzeitig langsam erwärmen.

    700 ml Wasser und
    1 1/2 TL Salz in den TM geben,
    700 gr. geschälte und stückig geschnittene festkochende Kartoffeln in den TM-Einsatz geben und einhängen.
    Garaufsatz (Garaufsatz) aufsetzen und mit verschiedenen Fischsorten bestücken. Ich hatte, dank meiner Tochter, die gestern nach Frankreich zum Einkaufen fuhr [​IMG] ,
    300 gr Heilbutt,
    250 gr Seewolf,
    3 Jakobs-Muscheln
    ca. 20 Miesmuscheln
    man kann jedoch nach Belieben auch andere Fischsorten wie Rotbarsch, Seeteufel, Lotte, Kabeljau, Lachs (kein Räucherlachs) usw. verwenden.
    Den Fisch setzt man in Alufolientaschen mit aufgekrempelten Rändern (von allen Seiten einfalten), die sauber geputzten Miesmuscheln kann man rundum oder auf den Garaufsatzboden legen. Deckel auflegen und
    25 min/Garaufsatzstufe/Linkslauf aus/Stufe 1 bis 2 alles garen.

    Noch ein Wort zu den Miesmuscheln:
    Sämtliche Miesmuscheln rundum mit einer Bürste säubern, anhaftende Schneckenhäuschen mit Messer entfernen, Haare abzupfen, bereits geöffnete Muscheln nicht mehr verwenden. Ebenso nach dem Garen noch geschlossene Muscheln nicht mehr essen.

    Nach fertiger Garzeit den Garaufsatz abheben, den Gareinsatz mit dem Spatel ausheben und den TM ausleeren. Nun die Kartoffeln warm stellen und den Garaufsatzdeckel abheben. Den Fisch aus dem Alutaschen vorsichtig herausnehmen und den in den Alutaschen vorhanden Fischsud in den TM geben. Den Fisch ebenfalls warm stellen.

    In den Fischsud im TM
    150 ml trockenen Weißwein (bei mir war immer noch von dem Elsässer Riesling übrig),
    200 ml Sahne
    2 Tl gehackte Petersilie
    2 Tl gehackter Dill und
    50 ml Zitronensaft geben und 5 min/100 Grad/Stufe 5 (ohne Butter, ohne Andickmittel)
    zu einer unangedickten, sehr leckeren Sahnesoße verarbeiten, die hervorragend zu dem Gericht passt.

    Kartoffeln mit gehackter Petersilie bestreuen und alles anrichten.
    Guten Appetit muß man an sich garnicht wünschen, weil das Gericht schon optisch durch die verschiedenen Fischsorten und die Neugier auf den kommenden Genuß das Wasser im Mund zusammen laufen läßt.

    Trotzdem: Gutes Gelingen (mehr als 90 Minuten habe ich nicht gebraucht)
    und guten Appetit (mit dem Rest vom Elsässer Riesling haben wir mit drei Personen fast alles "verspachtelt" und waren glücklich bums-satt).

    Euer Hägar [​IMG]
     
    #1
  2. 31.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Choucroute à la mer

    hmmmm Hägar.... das hört sich lecker an.... [​IMG]
    habe das Rezept mir ausgedruckt...
    aber ich glaube .. ich brauche 2 Flaschen Riesling..... ;)

    :wave: Gaby :sunny:
     
    #2
  3. 31.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Choucroute à la mer

    Hi Hägar

    RIESENDANK!!!! :prayer:

    wird´s hier garantiert mal geben!
     
    #3
  4. 01.01.07
    Hägar
    Offline

    Hägar

    AW: Choucroute à la mer

    @kegala

    Wenn Du schon swei Flaschn Riesling summ kochn nimmst, sollte der dann nicht zu schwer sein. Ach, wasch red´ ich [​IMG] - hicks - man gönnt sich ja sonst nix, dann wird halt später gegessen. Prost Neujahr und schöne Grüße in das schöne Duisburg, das wir im letzten Sommer genießen konnten.

    @Ravenna

    Gern geschehen und herzliche Grüße in den Schwarzwald mit der gleichnamigen Schlucht. Wartet ihr auch auf Schnee? [​IMG]

    Ein schönes, gesundes, erfolgreiches, glückliches 2007
    Euer Hägar
     
    #4
  5. 01.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Choucroute à la mer

    Hi hägar! Hast uns (kegala & rav) verwechselt. Ich sitze in DU und warte definitiv nicht auf Schnee.

    So was gibt es hier nämlich nur im Oktober auf der Rheinpromenade in Düsseldorf, in den Skihallen in Bottrop und Neuss und in meinem Jacques, wenn ich ihn mit Eiswürfeln füttere und auf Turbo stelle :flower: :happy_big: :sign5:


    Übrigens, was machst Du in Duisburg???
     
    #5
  6. 01.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Choucroute à la mer

    Duisburg....:confused: ....*grübel* *grübel*

    da war wohl zuviel Riesling im Spiel....[​IMG]....[​IMG]... :rolleyes:
    Unser Hausberg... der Feldberg.... der wartet allerdings noch auf den Schnee...;)

    liebe Grüße :sunny:
     
    #6
  7. 03.01.07
    Hägar
    Offline

    Hägar

    AW: Choucroute à la mer

    Hallo ihr beiden :

    ich hatte keinen Wein intus, das ist das Alter :rolleyes: .

    In Duisburg war ich anläßlich einer Studienfahrt ins Ruhrgebiet. Es ist eine Schande, und ich bedauere es beschämt, daß ich erst jetzt das Ruhrgebiet mal so mehrere Tage genießen konnte.
    Das ist so wie mit dem Saarland, wo alle Welt meint, hier gäbe es nur Industrie, Kohle und Stahl, wobei fast drei Viertel des Landes aus Wald, Wiesen, Äckern und viel Platz zwischen den Dörfchen besteht.

    Das Ruhrgebiet war für uns "Leute vom Bau" auch aus fachlicher Sicht hoch interessant, weil dort, wie im Saaarland, viele alte leere Industriebauten stehen, die einer neuen Nutzung zugeführt werden müssen und dazwischen neue, teilweise wirklich prachtvolle Bauten stehen. Im Duisburger Innenhafen steht eine weltweit einmalige Fußgängerbrücke, die Katzenbuckelbrücke von Prof. Jörg Schlaich, den wir persönlich kennen, das mußten wir uns ansehen. Dann wird im Zentrum Duisburgs in einer irrwitzig kurzen Bauzeit das City-Palais gebaut, wo wir eine interessante Baustellenbesichtigung hatten. Das werden wir uns nochmal ansehen, wenn´s fertig und in Betrieb ist.

    Es waren sehr interssante Tage im Ruhrgebiet obwohl wir unter Dauerregen litten.
    Ich kann jedem nur empfehlen, nicht wie ich, immer nur vorbei oder durch zu fahren, sich das Ruhrgebiet ein paar Tage einzuverleiben. Als Stichworte gebe ich folgende Hinweise : Gasometer Oberhausen - Innenhafen Duisburg - Wasserbahnhof Mülheim - Zeche Zollverein - Musical Essen - Villa Hügel, ach ich könnte hier noch vieles aufzählen, aber ich möchte ja nur Interesse wecken.

    Herzliche Grüße von
    Hägar
     
    #7
  8. 03.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Choucroute à la mer

    ... Landschaftspark Nord DU, Zeche Zollverein und Zeche Zollern, "auf Schalke".... ich könnte mitmachen, Hägar! :rolleyes:

    Schön dass es Dir gefallen hat!
     
    #8
  9. 10.01.07
    Silke
    Offline

    Silke

    AW: Choucroute à la mer

    Hallo Hägar,

    das ist ja klasse!
    Dein Choucroute wird es bei mir dann am Wochenende geben. Vielen vielen Dank für das Rezept und die Erweiterung meines kulinarischen Horizonts. Ich bin gespannt, wie es mir gelingt.
    Also spätestens seit Deinem Diavortrag über das tolle Ruhrgebiet, bereue ich, dass ich nicht mitgefahren bin. Das geht mir jedes Mal so. Vielleicht lerne ich ja mal was daraus und fahre öfter mal mit.

    Liebe Grüße

    Silke
     
    #9

Diese Seite empfehlen