Anleitung - Christkindl-Punsch

Dieses Thema im Forum "Rezepte Getränke - Warm mit Alkohol" wurde erstellt von Werdenfelserin, 04.11.12.

  1. 04.11.12
    Werdenfelserin
    Offline

    Werdenfelserin Werdenfelserin

    Liebe Hexen,
    seit Generationen begleitet uns dieser Punsch durch die "staade" Zeit, vor allen Dingen an Heilig Abend nachdem das Christkindl bei uns war, wird dieser Punsch bei uns getrunken. In der Silvesternacht darf er, dann meist kalt auf Eis, nicht fehlen.
    Für Kinder ist er natürlich überhaupt nicht geeignet!!!

    Zutaten:

    3 Flaschen Weisswein trocken
    1 Flasche Rotwein trocken
    1,5 Pfund, spr. 750 gr. Puderzucker
    10 Moro-Blutorangen (bitte keine anderen verwenden, es lohnt sich!)
    1 Eßlöffel schwarzen Tee
    1/2 Liter guten Arrak (gibt´s im Spirituosen-Fachhandel!)

    Und so wird´s gemacht:

    1. einen ausreichend grossen Topf auf den Herd stellen
    2. die Moro-Blutorangen auspressen und den Saft durch ein Haarsieb streichen
    3. den schwarzen Tee mit einem Liter kochendem Wasser aufgiessen und nicht länger als 5 Minuten brühen, spr. in der geschlossenen Kanne, stehen lassen
    4. den fertigen Tee, den Blutorangensaft, Wein und Zucker sanf erhitzen - keinstenfalls kochen lassen!!!!! -
    5. zum Schluss den Arrak zugeben, umrühren und heiss abfüllen, oder aber gleich trinken.

    Gutes Gelingen,
    Werdenfelserin
     
    #1
  2. 04.11.12
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Werdenfelserin,

    vielen Dank für das Rezept. Ich liebe Punsch und werde mir damit den Winter schön trinken.lach Werde dann berichten, wenn ich den Punsch das erste Mal zubereitet habe.
     
    #2
  3. 04.11.12
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Werdenfelserin

    das hört sich ja lecker an,da am Heilig-Abend bei uns das Haus voll ist werde ich den Punsch zubereiten.
    Ich sag schon mal Danke für dein Rezept.
     
    #3
  4. 04.11.12
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Dich Werdenfelserin,

    ich kenn´den Punsch von unserer Oma, den gab´s immer Sylvester.
    Du weckst mit diesem Rezept "Jugenderinnerungen" bei mir.

    Sie schnitt aber die Orangen in Stückchen und ließ sie mitziehen.
    Die hatten es dann aber in sich ;).
     
    #4

Diese Seite empfehlen