1. Himmlisch leicht und herrlich lecker: 2 neue Bücher Leicht & Köstlich für den Thermomix Band 1 und Band 2 ab sofort in unserem Shop verfügbar!
    Schnell zugreifen!

    Hier geht es zum Shop

  2. 3er-Set der beliebtesten Rezepthefte für den Thermomix ab sofort verfügbar!
    Schnell zugreifen!

    Hier geht es zum Shop

  3. Der beliebte Rezeptkalender für den Thermomix ist ab sofort verfügbar!
    Schnell zugreifen!

    Hier geht es zum Shop

Clematis hat Läuse

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Muemmel, 23.06.06.

  1. 23.06.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Breisgau
    Hiiiiiiilfe, meine Clematis hat lauter kleine schwarze Mitbewohner. :laughing7: :angry1:
    Habe sie mit einer Mischung aus Spiritus / Spüli und Wasser eingesprüht. kennt jemand noch ein [​IMG]
    " Wundermittel ", um die Plagegeister wieder los zu werden ? :confused::confused::confused::confused::confused:
    Fragende Grüße Mümmel
     
  2. 24.06.06
    Petersilie
    Offline

    Petersilie WK-Rezeptetopf

    Dabei seit:
    22.09.05
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dielheim/Kurpfalz
    AW: Clematis hat Läuse

    Hallo Mümmel!

    Also ich weiß ja nicht wie spiritushaltig Deine Lösung ist - aber da würde ich eher abraten, weil Du mit dem Spiritus die Zellen in den Blättern der Pflanze zerstören kannst und diese zu Brei werden.

    (Es sei denn, das ist ganz schwach konzentriert...)

    Ich habe bei all meinen Pflanzen ganz gute Erfahrungen mir diesem Kracher gemacht:

    Man nehme eine Blechbüchse (so wie die, wo früher Kaffee drin war, oder heutzutage Waffelröllchen - also länglich und hoch).
    Man sammle die Reste aus ein paar Aschenbechern - Raucher sind hier klar im Vorteil - wobei es weniger auf die Asche, aber mehr auf die Zigarettenstummel ankommt.

    Die Zigarettenstummel werden ein paar Zentimeter hoch in die Blechbüchse gefüllt. Dann kommt wenig Wasser dazu. Jetzt den Plastikdeckel auf die Büchse und 1-3 Tage stehen lassen.

    Nun kommt die echte Schweinerei: Nach der angegebenen Zeit den Deckel lupfen - vorher: Wäscheklammer auf die Nase (stinkt bestialisch!) - den "Sud" in ein separates Gefäß füllen und die Zigarettenreste (Filter, Tabakkrümel, Papier) entsorgen.

    Den "Sud" mit Wasser verdünnen.

    Die Pflanzen damit gießen (Spritzen geht wohl auch, hab ich aber nicht probiert und stinkt dann halt dauerhaft im Garten).

    Wirkweise: Das Nikotin wird von den Pflanzen aufgenommen. Die Laus beißt in die Pflanze und erleidet den (relativ schnellen) Nikotintod.

    Bei meinen Rosen hat's prächtig geholfen - es ist mir aber zu viel Sauerei :snorting:.

    Brennesselsud soll auch helfen, hab' ich aber nicht getestet.

    Beide Tips hab' ich von jemanden, der seine Lehre bei uns im botanischen Garten absolviert hat.

    Ich persönlich bin gegen Läuse auf "konventionell" umgestiegen. Ich kaufe Bi-56 und damit spritze ich und für die Rosen gibt's die Combistäbchen von Bayer (die sind höher konzentriert, als die etwas billigeren). Die sehen aus wie große Tabletten, werden in die Erde gerammt und mit jedem Gießen/Regnen wird sowohl Dünger als auch das Mittel gegen saugende Insekten aufgenommen. Wirkt (glaub ich) 4-8 Wochen, auch systemisch, d.h. der Wirkstoff wird über die Wurzel aufgenommen und beim Reinbeissen erwischt's die Laus/Spinnmilbe/rote Spinne.

    Wichtig bei allen Spritzvorgängen: Nie vor 19 Uhr spritzen, auch wenn die Mittel als "nicht bienengefährlich" deklariert sind. Sie sollten nicht mit der direkten Sonneneinstrahlung kombiniert werden.


    Gruß

    -Petersilie
     
  3. 24.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.708
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    AW: Clematis hat Läuse

    Das ist ja eine tolle Idee, aber mich schüttelt es. Allerdings lese ich das auch noch auf nüchternen Magen.... Brötchen kommen gleich aus dem Ofen.

    Ich habe gute Erfahrung mit dem Läusespray von Neudorff (Baumarkt, Raiffeisenmarkt), das ist mit Petrolium. Außerdem gieße ich die Rosen immer vorbeugend einmal pro Woche mit Kaffee, wirkt prima, auch wenn sie die ersten schon haben. Die werden dann einfach schwarz. Die Rosen scheinen den Kaffee zu lieben und belohnen die Behandlung mit gesundem, kräftigen Wuchs. Den Kaffesatz gebe ich gleich mit dazu.
     
  4. 24.06.06
    Kleine Hexe
    Offline

    Kleine Hexe Wupperhexe

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    527
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Tal der Wupper
    AW: Clematis hat Läuse

    Guten Morgen,

    ich muß Petersilie Recht geben. Mein Mann hat die Clematis auch mit diesem Nikotinwasser die Blumen eingespritzt hat super geholfen. Nächstes Jahr müssen wir uns dann was anderes einfallen lassen.

    Er hat nämlich zum Glück vor 2 Wochen aufgehört zu rauchen. Mal sehen, wie lange es dauert. :rolleyes:

    Wenn Du die Möglichkeit hast, an HaRa-Konzentrat zu kommen. Auch damit kann man sprühen. Hat uns schon bei Rosen geholfen. Damit kann man übrigens auch die Blumen gießen. Sie sollen davon schöner wachsen.
     
  5. 24.06.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Dabei seit:
    10.08.02
    Beiträge:
    9.284
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    in der schönen Eifel
    AW: Clematis hat Läuse

    @ Sus=D
    Mit Kaffee die Rosen giessen? Das habe ich ja noch nie gehört und werde es auch mal ausprobieren. Bleibt der Kaffee unverdünnt und werden die Blumen besprüht damit oder ist das "normales" Giessen? Wir haben jede Menge Rosen vor dem Haus, teilweise schon sehr alt und jedes Jahr haben wir Läuse; das ärgert mich doch schon sehr. Wäre toll, wenn diese alternative Möglichkeit helfen würde.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
  6. 24.06.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement TM-Berater/in

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Gebiet FFB; LL; Münchner Westen
    AW: Clematis hat Läuse

    Hallo,
    das mit dem Kaffeesatz mache ich auf oft. Der Trick ist nicht das die Laus kaputt geht sondern die Ameisen die die Läuse "melken". Wird die Laus nicht gemolken verzieht sie sich (oder geht kaputt- keine Ahnung...)
    Allerdings hab ich bei Großflächigen Laus- Ameisenbefall das Problem das ich nicht soviel Kaffeesatz herbringe (ich trinke alleine).
    Achja und Schnecken gehen vom Kaffeesatz auch ein (bei denen wirkt das Coffeein wie Nervengift)- aber wichtig: Es geht nur Koffeeinhaltiger Kaffee!!!!

    Ich trockne den Satz immer und streue ihn dann aus.
     
  7. 24.06.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Dabei seit:
    29.08.05
    Beiträge:
    2.209
    Medien:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Clematis hat Läuse

    Hallo, den Brennesselsud habe ich erfolgreich probiert, stinkt aber bestialisch...den Sprüher mußte ich anschließend entsorgen.
    Gruß Meli
     
  8. 24.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.708
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    AW: Clematis hat Läuse

    Ich koche einfach in einem Topf 1 Liter Wasser mit 4 EL Kaffeepulver einmal auf und lasse es abkühlen. Dann gebe ich den ganzen Sud, mit Satz an die Rosen. 1 Liter pro Woche und Rose.

    Die Läuse werden schwarz und sterben, leider fallen sie nicht ab. Die Rosen bekommen auch sonst immer den Kaffeesatz und die ausgekochten Teeblätter, sie scheinen es zu mögen.

    Das mit den Ameisen habe ich noch nicht beobachtet, klingt ja spannend.

    Allerdings kamen wir im letzten jahr aus dem Urlaub und hatten einen ganz heftigen Läusebefall, den habe ich mit einmal sprühen (Neudorff) im Griff gehabt.

    Geranien sollen auch Kaffee mögen, ich habe aber nie welche, also kann ich das nicht aus eigener Erfahrung sagen.
     
  9. 24.06.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Breisgau
    AW: Clematis hat Läuse

    Ein ganz herzliches Dankeschön für eure schnelle Hilfe. Nun werden die Plagegeister hoffentlich das Weite suchen.

    @ Petersilie, hatte ganz schwache Spirituslösung verwendet. Aber den Zigarettentip finde ich ja der Oberbrüller. Meine Familie und ich sind alle Nichtraucher. Am Montag werde ich im Geschäft die Aschenbecher leeren. Meine Arbeitskollegen werden glauben, ich sei krank.:rolleyes: Ich freu mich schon auf die Gesichter.:eek::thinking_big::tongue2::mark2_big:. Habe die Kollegen erst kürzlich geärgert, weil es ja eventuell ab Januar auch in Deutschland rauchfreie Arbeitsplätze geben soll und für mich der Passivkonsum zu Ende ist. Und jetz sammel ich die Restbestände, der absolute Brüller...........:prayer::lurk::glasses6::laugh_big:.
    Nochmals vielen Dank an alle und " gute Vernichtung bei allen Betroffenen"
    LG Mümmel
     
  10. 08.07.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Breisgau
    AW: Clematis hat Läuse

    Meine Clematis hat keine Mitbewohner mehr. Die Viecher haben die Flucht ergriffen !!! [​IMG]
    Ob es nun die obereklige Zigarettenbrühe oder die Spiritus/Spülibrühe war, ist mir nun auch wurscht. Es hat geholfen. Nocheinmal ein Dankeschön an Petersilie für den Tipp. [​IMG]
    Ein schönes Wochenende wünscht Mümmel:p
     
  11. 09.07.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.708
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    AW: Clematis hat Läuse

    Und ich sprühe mit dem Petroleum Zeug von Neudorff meine Rosen, der Kaffee schafft es dieses Jahr nicht :-(:-(:-(.

    Aber es gibt schlimmeres.
     

Diese Seite empfehlen