Convection cooker von Montiss

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Pumuckl alias Heike, 03.03.07.

  1. 03.03.07
    Pumuckl alias Heike
    Offline

    Pumuckl alias Heike

    Hallo an alle,

    habe heute morgen einen Convection Cooker von Montiss auf dem Flohmarkt erworben. Wieder ein Teil mehr für die Küche...ähm.
    Also, hat jemand vielleicht solch ein ähnliches Gerät und verrät mir, was er damit erfolgreich gemacht hat? Ich dachte so an ein knuspriges Hähnchen...
    Kann mir jemand ein paar Tips geben?

    Würde mich über Hilfe freuen,
    Grüße aus dem verregneten Siegen, Heike
     
    #1
  2. 03.03.07
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    AW: Convection cooker von Montiss

    Hallo Heike,
    ich hab jetzt schnell mal für dich gegoogelt.
    Ich hab zwar nicht den selben, aber auch einen, nur von einer anderen Firma.
    Auf deine Frage mit den Hähnchen...... JA, da ist es wirklich super empfehlenswert.

    Ich lege den Boden immer mit Alufolie aus, dann den Rost drauf, Hähnchen würzen und dann für ca. 50 Min. 220° so in etwa. Weiß ja nicht, wie flott dein Grill ist, und wie knusprig du es magst;););)
    Du wirst mal sehn, wieviel Fett aus deinem Hähnchen tropft.

    Besonders gerne backe ich auch auf die Schnelle Baguettes auf. (Salami oder Schinken)

    Du kannst auch darin Kuchen backen, nur da war ich nicht so erfolgreich.
    Oben war er schon dunkel und in der Mitte noch nicht durch.
    Hab es aber seitdem nicht mehr probiert, weil ich einfach größere Mengen benötige.

    Also ich würd sagen, hast einen guten Kauf gemacht.

    Kannst mich ja auf dem Laufenden halten, oder melden, wenn du noch Fragen hast.

    LG
    Texasfan :usa2:
    Jutta
     
    #2
  3. 04.03.07
    Pumuckl alias Heike
    Offline

    Pumuckl alias Heike

    AW: Convection cooker von Montiss

    Hallo Jutta,

    vielen Dank für Deine Antwort. Also ich habe jetzt das Hähnchen mit einer Würzmischung eingestrichen (Knoblauch mit Salz zerdrückt, Paprika scharf und edelsüß, Pfeffer und Kräuter der Provence mit Olivenöl verrührt) und den Bauch mit Zitronenspalten (natürlich Bio) und Zwiebelecken gefüllt. Da ich von der Zitrone noch was übrig hatte, habe ich jetzt noch den Rest Zitrone und zusätzliche Zwiebel drum herum verteilt. Achja, und die restlichen Kumquats, die hallo gerufen hatten (Mussten unbedingt endlich weg). Dazu gibt es heute abend frisches Wurzelbrot.

    Naja, ich hätte erst lesen sollen, denn ich habe jetzt keine Alufolie drunter, sondern nur den Rost. Was verhindert denn die Folie??? Und reichen denn 50 Minuten, damit es drinnen auch durch ist? Ich bin da immer seeehr skeptisch, was das durchgaren angeht.

    Hast Du in Deinem auch schonmal einen Braten gemacht?

    Grüße, Heike
    (die schon ganz neugierig auf das Ergebnis heute abend ist...)
     
    #3
  4. 04.03.07
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    AW: Convection cooker von Montiss

    Hallo Heike,
    also bei mir reichen die 50 Min. auf jeden Fall.
    Ich fülle mein Hähnchen nicht. Aber ich achte auf jeden Fall, dass es ganz durchgebraten ist. Merkt man ganz gut, wenn sich das Fleisch leicht von den Knochen lösen läßt.
    Die Alufolie verhindert, dass ich dann immer gleich die Schüssel so schrubben muss. Das Fett bleicht dann meist in der Folie. So muss ich oftmals nur den Rost spülen.
    Wenn ich eine kleine Lasagne mache reicht mein Grill auch, oder für kleinere Auflaufformen, Hackbraten usw.
    Wir waren die ganze Zeit ein 4-Personenhaushalt mit einem Sohn von 20 Jahren. Der hatte immer einen großen Hunger, so brauchte ich doch größere Portionen.

    Berichte nochmal wie dein Hähnchen war

    Gruß
    Texafan :usa2:
     
    #4
  5. 08.03.07
    Pumuckl alias Heike
    Offline

    Pumuckl alias Heike

    AW: Convection cooker von Montiss

    Hallo Texasfan,

    also ich habe es 60 Minuten drin gehabt, war dann natürlich durch. Mein Schatz war vorher ganz spektisch, von wegen Grillhähnchen vom Wagen ist bestimmt günstiger!
    Pustkuchen, naja, aber schmecken tuts von da bestimmt besser.
    Auch Pustekuchen.

    Nach dem genüsslichen Verzehr unseres Zitronenhähnches mit einem frischen Brot als Beilage kam der anerkennende Kommentar von meinem kritischsten Testesser: Gar und doch saftiger als vom Grillwagen, durch die Zitrone schön leicht und der Gesamteindruck 'nicht so fettig' wie das gekaufte. Gewonnen auf der ganzen Linie!

    Also, Zitrone dabei war spitze, der Ofen funktioniert und kommt bestimmt öfter zum Einsatz (überlege schon am nächsten)

    Grüße, Heike
     
    #5

Diese Seite empfehlen