Couronne (Kronenbrot)

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Lalelu, 28.04.16.

  1. 28.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Couronne

    Dieses Kronenbrot (Couronne = Krone) habe ich früher oft für die Büffets des Partyservice gemacht. Sind wunderbar lecker, knusprig und sehen toll aus. Man braucht dafür keinen Couronne-Korb (ist teuer und nimmt viel Platz weg und so kann man das Brot in verschiedenen Größen backen).

    Ihr könnt auch Euren eigenen Teig nehmen, gern auch die Kugeln füllen. Es gibt Couronnen auch nur mit 6 Kugeln aber wir lieben die Kruste und machen deshalb 8 Kugeln.


    375 g Wasser (je nach Mehlsorte evtl. noch 25 g Wasser dazu geben)

    10 g frische Hefe

    400 g 550er Mehl

    170 g 1150er (Roggenmehl)

    2 gestrichene TL Salz (amerikanisches Löffelmaß) oder 2 gehäufte TL


    Die Zutaten 3 min. auf Knetstufe kneten (oder mit einem Kochlöffel verrühren) und 10 – 12 Stunden in einer großen Schüssel abgedeckt in der Küche stehen lassen.

    Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 8 Stücke à 100 g und 1 Stück à ca. 160 g abwiegen.

    Zu Kugeln formen. Die große Kugel dünn ausrollen (Durchmesser ca. 26 cm).

    In die Mitte einer Quicheform (o.ä.) umgedreht ein kleines Schälchen stellen, alles mit einem Leinentuch auskleiden, gut bemehlen.

    Die runde Teigplatte über die kleine Schüssel legen und zwischen Schüsselchen und Quicheformenrand die Kugeln gleichmäßig legen. Den Teig über der kleinen Schüssel 4x sternenförmig einschneiden und die Dreiecke in die Kugeln eindrücken. In einem Plastikbeutel 90 min. gehen lassen. Inzwischen den Backofen mit Backstein auf 230 Grad vorheizen.

    Den Teig mit etwas Mehl bestreuen, auf einen bemehlten Brotschieber kippen und auf den Backstein geben. Mit der Sprühflasche kurz einnebeln und 40 min. backen.


    Ich habe hier einen Link für Euch, dort wird es besser erklärt als ich es schriftlich kann:

     
    #1
    renateO, Tigerente73 und paudia gefällt das.
  2. 28.04.16
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Susi,

    das sieht toll aus. Rezept ist abgespeichert, das werde ich nachbacken. Genial jetzt fürs Wochenende, da wir grillen wollten. Hoffe, das Wetter spielt auch mit. Das schmeckt bestimmt super aus dem Holzbackofen.

    DANKESCHÖN
     
    #2
  3. 28.04.16
    Tessa B.
    Offline

    Tessa B.

    Hallo Susi,

    vielen Dank für dieses Rezept, das mir sehr gut gefällt. Da ich aber keinen Brotschieber habe, muss ich mir irgendwie anders helfen. Vielleicht kann ich das Teil gleich auf den kalten Backstein kippen?

    Liebe Grüße
    Tessa
     
    #3
  4. 28.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    @Gaby2704 Das schmeckt bestimmt toll aus dem Holzbackofen aber auch so schmeckt es seeehr lecker

    @Tessa B. Du kannst anstelle des Brotschiebers auch ein umgedrehtes Backblech nehmen. Den Backstein würde ich vorheizen, dann geht der Teig schön auf und bekommt die leckere Kruste.

    Hallo Ihr Lieben,

    das Brot ist einfacher zu machen als man denkt und schmeckt schön würzig. Aus diesem Teig backe ich auch normales Brot, durch den Roggenanteil und die lange Gäre ist es wirklich lecker.
     
    #4
    Tessa B. gefällt das.
  5. 28.04.16
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    #5
  6. 28.04.16
    babsy60
    Offline

    babsy60 Sponsor

    Hallo Susi,
    dieses Rezept scheint mir wie geschaffen fûr die runde Emie Henry Form :love: - werde versuchen, es bald auszuprobieren. Vielen Dank für das Rezept !!
     
    #6
  7. 28.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Gaby,

    ja so ist. Ich benutze gern die Übernacht-Methode für Brote. Habe auch oft Teig über einige Tage im Kühlschrank um damit Brot zu backen, der Geschmack ist immer viel intensiver.
     
    #7
    Gaby2704 gefällt das.
  8. 28.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Ihr Lieben,

    mir wurde gerade gesagt, daß der Teig ziemlich trocken ist. Das stimmt, denn er soll ja geformt werden.

    Je nach Mehlsorte müssen evtl. noch 2 EL Wasser dazu gegeben werden. Ich nehme meistens das Mehl von Lidl, da paßt es, habe aber schon mal bei anderem Mehl 2-3 EL Wasser dazugeben müssen.
     
    #8
  9. 29.04.16
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo Lalelu,
    habe heute morgen schon ganz früh deinen Teig gerührt.
    Heute Abend darf er in die Baguetteform, bin schon gespannt, wie das Ergebnis wird.
     
    #9
  10. 29.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Donaunixe,

    bitte berichte!
     
    #10
  11. 29.04.16
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    aber gerne doch!
     
    #11
  12. 29.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    #12
    Möhrchen gefällt das.
  13. 29.04.16
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    hmmmmm lecker
    Für die Baguetteform war es zu viel Teig, aber es war sooooo gut
     
    #13
  14. 29.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Donaunixe,

    freut mich! :ROFLMAO: Magst Du mal die Krone versuchen, ist wirklich einfach.:LOL:
     
    #14
  15. 30.04.16
    babsy60
    Offline

    babsy60 Sponsor

    Hallo Susi,
    habe die Krone gestern noch gemacht. Ging problemlos und schmeckt allen sehr gut!! Werd ich bestimmt noch öfter machen :love:. Will es das nächste Mal mit Sesam o.ä. versuchen, stell ich mir ebenfalls sehr lecker vor.
     
    #15
  16. 30.04.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Barbara,

    das freut mich! Hast Du ein Photo gemacht?
     
    #16
  17. 30.04.16
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo Lalelu,
    für die nächste Grillparty bietet sich die Krone an, aber für den Alltag mach ich es gerne in der Form.
    Die lange Teigführung hat mich geschmacklich restlos überzeugt.
     
    #17
  18. 01.05.16
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Guten Morgen,

    mein Kronenbrot ist gerade im Backofen. Mich hat es gestern mittag nicht mehr gehalten. Hab den Teig angesetzt, ich fand den super zu verarbeiten, überhaupt nicht zu fest. Ich hatte allerdings auch wirklich 375 gr. kaltes Wasser und nicht 375 ml Wasser genommen. Ich hab den Teig in meiner Bosch Mum gemacht, weil ich damit ein viel besseres Knetergebnis habe.

    Ich hab das Mehl mit dem kalten Wasser 5 Minuten auf Stufe 1 kneten lassen und dann 15 Minuten ruhen lassen. Dann erst die Hefe auf Stufe 2 untergeknetet und das Salz kam kurz vorm Schluss dazu. Dann 10 Stunden bei Raumtemperatur ruhren lassen. Gestern abend um 22 Uhr dann geformt und zum übernachten in den Kühlschrank gegeben. Oh man, was sind die trotz der nur 10 gr. Hefe gegangen. Wahnsinn. Jetzt liegen sie auf dem Stein im Backofen und ich bin auf das Ergebnis gespannt. Dazu gibt es hier ne große Kanne Ostfriesentee und ein weich gekochtes Ei - so muss ein Sonntagsfrühstück sein. Ich weiß, wir sind spät dran mit dem Frühstück, aber in der Mainacht wir es immer später, weil die hier in der Nähe den Dorfmai aufstellen, daher ist das etwas lauter als sonst. Stört uns aber nicht, da am 1. Mai immer frei ist.


    Schönen Sonntag.
     
    #18
  19. 01.05.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Gaby,

    das hört sich prima an! Könntest Du ein Photo machen?
     
    #19
  20. 01.05.16
    babsy60
    Offline

    babsy60 Sponsor

    Hallo Susi,
    leider nein.....versuche ich das nächste Mal!!
     
    #20

Diese Seite empfehlen