Cremes aus Melkfett - dem fettigen - machen?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von blauelfe, 12.03.12.

  1. 12.03.12
    blauelfe
    Offline

    blauelfe

    Hallo,

    ich habe im Keller noch so ein paar Töpfe Melkfett - das richtige, fettige- stehen, die ich nicht benutze, weil sie mir pur zu fettig sind.

    Hat jemand eine Idee, wie man evt. eine Hand- oder Fusscreme draus machen kann, ich komme z.b. auch an Bienenwachs, da mein Vaterr Imker ist?

    Ich stelle mir so eine Konsistenz vor, die gut einzieht, so wie das Melkfett soft?

    Bin gespannt auf Idee.

    Oder wie könnte man das noch verwreten, das Melkfett?

    Danke!
     
    #1
  2. 13.03.12
    frimo
    Offline

    frimo

    Hallo Blaufee,
    Meelkfett,Vaseliene und .....sogenannte Fette oder Cremes sind reine Erdölprodukte. Bis auf, das die Cremes z.b. die Hände rutschig machen beim Melken,enthalten sie keine Pflegestoffe für die Haut. Sie verstopfen die Poren.Also nicht gut für die Haut.
    Liebe Grüße Frimo
     
    #2
  3. 13.03.12
    blauelfe
    Offline

    blauelfe

    Hallo,

    ja, habe ich gelesen, aber ich will das ja nur für die Füße oder Hände nutzen, nicht fürs Gesicht.

    Habe immer sehr trockene Fusshaut und ich muss die eh täglich eincremen, aber pur ist mir das Zeug einfach zu fettig.

    ich glaube, ich koche das einfach mal mit Wasser auf und schlage das dann wei in dem Shea butter Rezept, werde mir vorher noch Wachs besorgen.
     
    #3
  4. 13.03.12
    elvo
    Offline

    elvo

    Hallo Blauelfe,
    wie frimo schon geschrieben hat, ist das Melkfett kein Pflegeprodukt!!! Deine Hände und Füße sollten Dir mehr wert sein - es gibt spezielle Creme's für trockene Füße;) und Hände.
    LG Ellen ( Fußpflegerin)
     
    #4
  5. 13.03.12
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo blauelfe,

    ich sehe es wie frimo und elvo, man sollte schon darauf achten, was man sich so auf den Körper schmiert. Du hast nichts davon, wenn sich das Melkfett wie eine Schicht auf deine Haut legt und sie quasi versiegelt.
    Eine gute Creme liegt nicht auf der Haut, sondern sie zieht ein.
    Kauf dir eine gute Handcreme und eine gute Fußcreme - damit fährst du auf jeden Fall besser!
     
    #5
  6. 13.03.12
    semmy
    Offline

    semmy

    Hallo blauelfe,
    so pur als Hand- oder Fußcreme würde ich es auch nicht benutzen. Meine Mutter macht Ringelblumensalbe draus und dann ist sie z. B. gut bei Verletzungen und Verbrennungen..
     
    #6
  7. 13.03.12
    frimo
    Offline

    frimo

    Hallo,ich noch mal (Frimo),es hat sich dabei um ein vollsynthetisches Fett gleichzusätzen mit Schmier o.Motoröl.Es kann nicht in die Haut einziehen und hat somit keine pflegenden Eigenschaften.Um eine poröse trockene Haut wieder Aufnahmefähig zu machen braucht man erstmal ein Peeling.Tolle Rezepte hier im Forum.
    Dann kann es mit der Pflege weitergehen.Dazu braucht man im Winter eine W/Ö Creme und im Sommer eine Ö/W Creme.Im (Winter ) eine Fetthaltige Creme und im Sommer eher eine Feuchtigkeitshaltige Creme.Dabei ist zu beachten das die Creme mindestens eine halbe Stunde vor verlassen des Hauses aufgetragen wird und somit einziehen kann.IM Winter geht der Frost in die Hautoberflächen dehnt die Haut sprengt sie kaputt und man verbrennungen und geplatzte Äderchen. Im Sommer verhält es sich genau so.Die Haut kocht und man bekommt sehr schnell eine Sonnenschädigung. Im übrigen sind heir auch tolle Cremerezepte im Forum :rolleyes:aber das Peeling nicht vergessen.Liebe Grüße Frimo
     
    #7

Diese Seite empfehlen