Anleitung - Cremige Hühner-Nudelsuppe mit Mais

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Clara12, 13.09.15.

  1. 13.09.15
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo, Ihr Lieben,

    vor ein paar Tagen habe ich eine wunderbare Nudelsuppe gekocht, deren Rezept ich Euch nicht vorenthalten kann. Will. Soll. Darf. :) Das Originalrezept stammt von einer australischen Seite.

    Cremige Hühner-Nudelsuppe mit Mais

    Paprikapulver
    Pfeffer
    Salz und
    Öl (Mengen je nach Größe des Huhns Pi mal Daumen) mit einander verquirlen und

    1 frisches, ganzes Huhn ringsherum damit einstreichen. Huhn in den Varoma legen.

    1 Möhre
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    1 Zucchini in groben Stücken in den Mixbecher geben und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.

    1 EL Suppengrundstock hinzugeben.

    2 frische Maiskolben entkernen. Mais für spätere Nutzung in den Kühlschrank stellen.

    Entkernte Kolben halbieren und im Garkörbchen in den Thermomix hängen.

    Ca. 1600 - 1800 ml Wasser (je nachdem, wie viel rein passt) aufgießen. Varoma mit dem Huhn aufsetzen und je nach Größe des Huhns 80 - 120 Minuten bei Varoma / Stufe 2 garen.

    Wenn das Huhn gar ist, dieses warm stellen.

    Entkernte Maiskolben wegwerfen, Gemüsestücken, die sich in den Korb hinein gedrückt haben, wieder in die Brühe geben und Maiskörner in die Garflüssigkeit geben.

    Garkörbchen wieder einhängen.
    2 Blöcke getrocknete Ramen-Nudeln / Mie-Nudeln in das Garkörbchen geben und so viel Wasser in den Mixbehälter nachgießen, dass die Nudeln bedeckt sind.

    10 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 die Nudeln garen. In der Zwischenzeit das Huhn von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke teilen.

    Nach Ablauf der Zeit das Garkörbchen herausheben und das Gemüse in der Brühe pürieren. Hierfür den Drehregler langsam auf Stufe 10 hoch drehen - aufpassen, dass nichts über läuft. Falls dies passiert, lieber wieder herunter drehen.

    Suppe evtl. mit Salz abschmecken, in eine Schüssel umfüllen, Nudeln und Hühnerfleisch hinzugeben.



    Anmerkung: Ich habe die Knochen noch 10 Stunden mit Suppengrundstock, Möhren, Zucchini und Zwiebeln im Crockpot gehabt und eine leichte Brühe gekocht. Da ich für die o.g. Suppe nur die Hälfte des Fleisch genommen habe, konnte ich aus dem Rest und der Crocki-Brühe ein Frikassee machen.

    Guten Appetit!
     
    #1
  2. 15.09.15
    karndt
    Offline

    karndt

    Danke für das Gericht. Die Idee mit den entkernten Maiskolben kannte ich nicht.
    Freitag ist Markttag, da werde ich mir Mais und ein Huhn kaufen und das Gericht nachkochen. Hast Du ein Suppenhuhn oder ein Masthähnchen genommen? Spontan würde ich ein Suppenhuhn wählen, denn dann wird die "2. Suppe/das Frikassee" bestimmt hervorragend.
     
    #2
  3. 15.09.15
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo Karndt,

    ich hatte ein Masthähnchen, werde aber beim nächsten Mal ein Suppenhuhn nehmen.

    Viel Spaß beim Nachkochen.
     
    #3
  4. 15.09.15
    karndt
    Offline

    karndt

    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Das Masthähnchen hat natürlich mehr Fleisch und so bleibt mehr für das Frikassee, wir sind allerdings nur Zwei und da werde ich ein schönes "gelbes" Suppenhuhn wählen. Gelb ist es nur, weil es einen guten Fettanteil hat und eine hervorragende Brühe abgibt.
     
    #4
: winter

Diese Seite empfehlen