Frage - Crooky Großauftrag

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 20.12.08.

  1. 20.12.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Wer gibt Ratschlag? Crooky für XXXXXL Essen


    Hallo ,
    ich muß am 10. Januar für ca 50 Personen einen Braten mit Knödel und Blaukraut zubereiten. Natürlich noch etliche Salate und Nachtisch.
    Es wird eine Einweihungsfeier.
    Nun bitte ich Euch, die schon große "Rationen" im Crooky zubereitet haben, mir Tips zu geben, wie ich das am besten "bewerkstellige".
    Daß ich Kuchen mache ist klar. Doch die kann ich schon vorher zubereiten und einfrieren.
    Eventuell mach ich auch Spätzle - aber wieviel rechnet man da pro Mann und Nase?
    Das Fleisch wird mit 200 Gramm hoffentlich reichen. Immerhin sind das ca 10 kg Fleisch. Da werde ich am besten Halsgrat nehmen, das ist meiner Meinung nach am einfachsten.
    Vom Blaukraut hab ich auch keine Idee wieviel man da rechnet.
    Oh´Mann ,auf was hab ich mich da bloß eingelassen!!!!
    Aber ich werde das schon schaffen.- Mit Eurer Hilfe bzw. Eurer Erfahrung muß ich das doch hinkriegen.
    Übrigens ich hab mir 2 Crooky (6,5) gekauft. Die werden hoffentlich bald kommen.
    Außerdem habe ich noch meinen TM und eine Kochplatte, das kann ich alles auf die Baustelle mitnehmen und weitere Warmhalteplatten werden noch "organisiert"
    Auf Eure Hilfe hoffend
    liebe Grüße
    Zuckerpuppe
     
    #1
  2. 21.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Zuckerpuppe,

    willst du das Fleisch im Ganzen garen?
    Kannst du dir vielleicht noch 2-3 Crockys leihen?

    Vom Blaukraut reichen 30-50 g pro Person.
    Die Knödel sind ja auch einfach warmzuhalten.
     
    #2
  3. 21.12.08
    corell
    Offline

    corell

    Hallo Zuckerpuppe,

    bei so großen Feiern kommt bei mir immer der Elektroeinkocher zum Einsatz.
    Dort würde ich z.B. die Knödel und/oder die Spätzle drin zubereiten.
    Im Crocky wäre dann das Rotkraut.
    Ich habe im März das gleiche Problem.
    40 Personen ,3 Sorten Fleisch und nur ein ganz normalen 4 Platten E-Herd.
    Aber das wird schon:)

    LG Corell
     
    #3
  4. 20.01.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Großauftrag

    Hallo Regine und Corel,
    danke für Eure beiden Typs und Ratschläge. Ich habe mit den beiden Crocky´s das Fleisch zubereitet. Einmal den gefüllten Schweinebauch ( mit sehr schöner Kruste) ebenso den Halsgrat. Alles dann portioniert , aneinandergeschichtet und die Saucen wurden einfach noch darüberverteilt. Der Atmosphera und meinem 9 Liter AMC Topf haben die Spätzle warm gehalten und in einem anderen Topf mit normaler Platte das Blaukraut. Der TM war noch mit Sauce bestückt, sodaß alles ausreichend vorhanden war.
    Die Kuchen haben ja schon am Vortag gebacken . Und somit ist dieser Tag sehr gut, mit viel Lob zu Ende gegangen.
    Falls mich jemand arangieren möchte;););) habe also Erfahrung in der Großküche.

    LG Zuckerpuppe
     
    #4
  5. 21.01.09
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo Zuckerpuppe,

    Respekt. Ich glaube das hätte ich mir nicht zugetraut für so viele Personen. Hattest du so viel Geschirr und vorallem Besteck?
    Schön das alles geklappt hat.

    Viele Grüße
    Petra18
     
    #5
  6. 21.01.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Großauftrag Crocky

    Hy Petra,
    Also dieser " Großauftrag" war die"Hebauf"(Richtfest) von meiner Tochter. Da sie zwei Kleinkinder hat und eine Schwimu die von Beruf Faul:mad: ist , blieb mir gar nichts anderes übrig als einzuspringen. Wenn man Haus baut ist das Geld knapp - also macht man´s halt selbst.
    Ich koche gerne, sonst wäre ich nicht hier im Forum. Spiegeleier braten soll weiterhin die Schwimu (selbst das ist ihr zuviel)
    So hab ich die Ärmel hochgekrempelt und organisiert und eingekauft und,und....(bezahlt hat Schwiegersohn)
    Da hab ich 4 kg Schweinenacken gekauft, am Vortag gewürzt und gut durchziehen lassen. Am nächsten Tag brauchte ich ihn nur noch kurz vorher auf dem Herd anbraten. Da geht meiner Meinung nach dann das schmurgeln im Crocky schneller, da das Fleisch schon warm ist. 4 Stunden hygh in den Crocky geben und braten ,danach in Portionen aufschneiden und die Sauce fertigstellen.
    Genauso machte ich es mit 4 Kg Schweinebauch . Tasche zum Füllen vom Metzger machen lassen. Ebenso die Schwarte gut einritzen.
    Würzen , mit Semmelknödelteig gefüllt und bei 165° ab in die Backröhre. Nach ca 1 1/2 Stunden war er fertig. Noch kurz mit der Grillstufe eine schöne Kruste gezaubert,fertig. Danach auch in Portionen geschnitten und alles im 2. Crocky zum Warmhalten verstaut.
    Da es kalt war , konnte ich alles auf der Terasse (gut abgedeckt) kühl stellen.
    Ich hab ja noch Spätzle und Rotkraut dazu gemacht, das konnte ich bei mir zu Hause alles in den großen Pötten kochen und dann in kleinere umfüllen. Zum Warmhalten muß es ja nicht mehr so groß sein.
    Außerdem hab ich die Spätzle wirklich in einer Gareinheit von 9 ltr. gehabt. Der große Pott von AMC war mir da eine große Hilfe. Ich hab mir den vor 19! Jahren gekauft. Normalerweise kommt er aber nur ca 10 mal im Jahr zum Einsatz. Aber wenn ich große Feste feiere, da bin ich um dieses große Teil sehr dankbar.
    Außerdem habe ich als Herd den Atmosphera gehabt. Da hab ich die Spätzle warmgehalten. Für das Rotkraut mußte dann allerdings eine kleine Platte, die mein Mann normalerweise für seine private Likörherstellung benötigt, herhalten. Aber es funktionierte sehr gut.
    Deshalb meinte ich auch Augenzwinkernd, wer braucht mich.
    So nun genug der Ausführung. Ich hoffe nun hat der eine oder andere bei so einem "Großauftrag" keinen Bammel mehr und geht gelassen an die Aufgabe. Ich selbst habe gemerkt - Organisation - ist schon die halbe Miete;)
    Ach ja , Du meintest noch wegen dem Besteck. Ich habe für 42 Personen komplett das Besteck. Da ich bei für diversen Feste immer mal wieder dazugekauft habe.
    In diesem Sinne
    liebe Grüße
    Zuckerpuppe
     
    #6
  7. 22.01.09
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo Zuckerpuppe,

    toll. Die Personenzahl ist wirklich eine Herausforderung.

    Wie machst Du den gefüllten Schweinebauch genau. Nimmst Du den Semmelknödelteig aus dem roten Buch? Wieviel Füllung auf wieviel Teig?
     
    #7

Diese Seite empfehlen