Da ist der Wurm drin! Biospritzmittel??

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Rina, 10.05.10.

  1. 10.05.10
    Rina
    Offline

    Rina

    Hallo meine Lieben,

    ich hab da mal ne Frage wegen unserer Obstbäume.
    Meine Schwiema liegt mir immer in den Ohren "ihr müsst die Obstbäume spritzen sonst habt ihr nur Würmer im Obst".
    Wir haben nicht so wirklich Ahnung mit solchen Sachen. :confused:
    Könnt ihr mir vielleicht helfen???

    Liebe Grüße und Danke im voraus
    Rina
     
    #1
  2. 10.05.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hi Rina,

    ich spritze keinen meiner Obstbäume. In den Äpfeln sind natürlich mal Würmer, ich schneide sie einfach raus :)
     
    #2
  3. 10.05.10
    Bastelprofi
    Offline

    Bastelprofi

    Hallo Rina,

    hattet ihr schon einmal Würmer in eurem Obst oder sollt ihr nur vorsorglich spritzen?

    Oft reicht es schon, die Bäume auszulichten, sie blühen dann wesentlich besser und der Ertrag ist auch höher.
     
    #3
  4. 10.05.10
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    also wo ich regelmässig Würmer drin hab sind meine Kirschen und das bringt mich regelrecht zum heulen die sind nämlich sooooo lecker und mir grausts dann einfach. Habt ihr denn da nen Tip was man machen kann, ich bin eigentlich auch total gegen spritzen. Bei den Äpfeln ist mir das egal, da schneid ich auch aus, aber bei den Kirschen....:-(

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #4
  5. 11.05.10
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Hallo Pippilotta,
    Den Stiel von den Kirschen entfernen und alle in eine Tupperschüssel, sollte möglichst voll sein, über Nacht in den Kühlschrank, die bekommen dann keine Luft, und am nächsten Morgen die Maden von dem Deckel absammeln, funktioniert auch mit Himbeeren.
    LG Kempenelli
     
    #5
  6. 11.05.10
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Rina,

    wir haben unseren Apfelbaum noch nie gespritzt. Sicher ist mal im einen oder anderen Apfel ein Wurm drin aber viel öfter muß ich die "Ohrenzwicker" rausschneiden.
    Und ob dagegen das Spritzen hilft?!?!
    Wir lassen den Baum wie er ist.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #6
  7. 11.05.10
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo hab mal Tante Google gefragt und da stand aks Tipp Gelbtafeln in die Kirschbäume hängen. Ich hab auch so einen Leimring gekauft den man um den Stamm kletten soll, mal sehen ob es hilft. zumindest gegen die Krabbler soll er ja nützen. :rolleyes:
     
    #7
  8. 11.05.10
    Rina
    Offline

    Rina

    Guten Morgen,

    danke für Euere Antworten. Ihr sein einfach toll!!
    Also mein Mann und ich wir wollen auch nix spritzen, den wir denken auch dass man den Apfel dann einfach ausschneidet.
    Naja, bei den Kirschen ist es schon ärgerlich.
    Ich eß schon seit Jahren keine Kirschen mehr, weil es mich grauselt.
    Letztes Jahr konnten wir fast keinen Apfel essen,weil sie schon am Baum schlecht waren.
    Wir haben heuer die zwei alten Apfelbäume umgeschnitten und gestern hat mein Mann zwei neue gepflanzt.
    Nun meinte meine Schwiema (die ja ein Gartenprofi ist) wir sollen sie gleich spritzen sonst wird des wieder nix gscheits.
    Und darum wollte ich mich mal informieren ob es vielleicht was Biologisches zum Spritzen gibt.
    Damit die Liebe ihren Frieden hat.
    Wir wohnen erst seit einem Jahr bei Ihr und ich bin ein absoluter neuling in Gartendingen (praktisch a Jungfrau in Gartenarbeit =D)
    Sehr oft kenn ich Unkraut net von Blumen auseinander.
    Und des schärfste is, dass der Garten 2600qm groß is.
    Der Garten is des Heiligtum meiner Schiema und sie hatte ihn wirklich in Schuß. Oft kamen Leute um ihn zu bewundern.
    Jetzt kann sie die Arbeit nimmer machen.
    Da wir zwei Hunde haben ist eh schon viel zertrampelt, und da ich weiß wie weh ihr dass tut will ich schon versuchen es ihr Recht zu machen.
    Aber wenn ich ehrlich bin, bin ich schon sehr überfordert mit dem Garten.
    Also nochmal danke!

    Servus
     
    #8
  9. 11.05.10
    Hosa
    Offline

    Hosa

    Hallo Rina,

    schau doch mal unter Scotts Celaflor | Celaflor | Gesunde Pflanzen durch die richtigen Pflanzenschutzmittel. , ich hatte letztes Jahr unser Zwetschgenbäumchen und den Rest aus der Sprühflasche an die Jostabeersträucher gespritzt (Celaflor Naturen Austriebs-Spritzmittel) in dem Fall VOR dem Austreiben. Und hier der Link direkt zu den Äpfeln: www.celaflor.de/index.php?area=celaflor&channel=pflanzenkunde_celaflor_13&lang=de&range=plants&channel_content=plants_detail&param_plant=78&param_cat1=13#Schädlinge
    Vielleicht wäre das ja was für euch?
     
    #9
  10. 11.05.10
    eumel
    Offline

    eumel

    Hallo,

    Ohrenkneifer sind einmalig genial bei der Bekämpfung von Schädlingen!! Habe einen Tonkrug mit Stroh und Heu gefüllt kopfüber an den Stamm gehängt, damit sich dort die Kneifer einnisten und das Schädlingszeug wegfuttern.

    Schau doch mal in der Bücherei nach. Bei uns haben sie ganz tolle Bücher über Alternative Schädlingsbekämpfung. Ich konnte mir das alles leider nicht merken, aber mit den Kneifern das behalte ich bei und habe nur gute ERfahrungen gemacht.
    Trotzdem: jeder Schädling hat seine eigenen Feinde. Da hilft das gezielte Vorgehen am besten.

    Ich drück Dir die Daumen
    Eumel
     
    #10
  11. 11.05.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Annemarie,

    das sind diese Kirschfruchtfliegen, die sich in die Kirschen einnisten, wenn sie von grün auf gelb umfärben. Man kann dem vorbeugen, indem man solche klebrigen Gelbtafeln in den Baum hängt.
    Probier es mal aus, wir machen das jedes Jahr, allerdings muß man den richtigen Zeitpunkt erwischen, sonst kommen die Biester trotzdem :rolleyes:
     
    #11
  12. 11.05.10
    Rina
    Offline

    Rina

    Hallo Annemarie,

    dass mit den Gelbtafeln hat meine Schwiema früher schon gemacht, aber sie sagt es hat nix gebracht.
    Naja, ich werde es trozdem noch mal versuchen.

    @ Hosa ich hab mir deine Links gespeichert und werde sie mir in Ruhe durchlesen. DANKE!

    Hab heute Rasen gemäht und dabei festgestellt, dass beim Rasenmäher der Antrieb kaputt ist, was heißt, dass wir einen neuen Rasenmäher brauchen. Naja, der jetzige hat auch schon 15 Jahre schwerstarbeit hinter sich.
    Ich brauch einen sehr starken Rasenmäher, da ich mindestens 1500qm Rasenfläche habe.
    Könnt ihr mir vielleicht einen empfehlen?
    Aufsitzmäher wäre am sinnvollsten, aber leider zu teuer.

    Servus
     
    #12
  13. 11.05.10
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo alle zusammen

    ein sehr interessantes Thema ! Auch ich habe einen Kirschbaum und unsere Kirschen sind voller Würmer . Es ist zum Verzweifeln. Also ich habe dieses Jahr ein Klebeband (wie von Anilipp beschrieben) um den Stamm geklebt. Mal sehen.

    Sonst mach ich es eben wie Kempeneli !! Danke für den Tip.

    Tschüssi
     
    #13
  14. 11.05.10
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo ihr Lieben,

    na dann werd ich mir mal diese Kirschmadenfallen besorgen, muß dann vielleicht im Fachhandel nachfragen wieviel ich brauch, weil unser Kirschbaum ziemlich groß ist.

    @ Kempenelli
    ja sowas ähnliches wie das mit der Tupperschüssel hab ich auch schon gehört, aber ich bin ehrlich mir grausts dennoch, weil ich mein die Maden haben ja auch ihre "Abfallprdoukte" in der Kirsche hinterlassen und da hab ich einfach eine Blockade wenn ich nur dran denk ;). Ich hab auch jahrelang eingeweckt aber wenn ich dann am Boden so jede Menge Maden seh, dann schüttelts mich obwohl ich ja weiß daß ich die abseihen kann. Drum spar ich mir die Arbeit, weil irgendwie niemand die dann mit Appetit essen mag. Aber danke dennoch für deinen Tip, ich hoff einfach mal daß ich sie heuer in den Griff krieg.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #14

Diese Seite empfehlen