Dämpferl herstellen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Christine1505, 25.10.06.

  1. 25.10.06
    Christine1505
    Offline

    Christine1505 Inaktiv

    Hallo,
    ich hab zwar bis dato immer nur mitgelesen, aber heute will ich auch mal mein Glück beim fragen versuchen.

    Wisst ihr wie man ein Dämpferl herstellt?:confused:

    Ich hab in einem Kochbuch das Rezept für Schuxen gefunden. Bei dem soll man ein Dämpferl mit Mehl, Hefe und etwas Milch herstellen.

    Verrührt man das ganze? macht man im Mehl eine Grube und schüttet da die Hefe und die Milch rein oder wie? :dontknow:

    Danke!
     
    #1
  2. 25.10.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo,
    hast Du einen Thermomix? Dann kannst Du dir das Dämpferl sparen. Einfach alle Zutaten reingeben und kneten.
     
    #2
  3. 25.10.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo zusammen,

    mal ne "blonde" Frage: Was ist ein Dämpferl?

    @ Christine,

    wie Sacklzement schon erklärt hat, kannst du in den Thermomix alle Zutaten für einen Hefeteig auf einmal reintun und kneten lassen.

    ach und

    ein Herzliches Willkommen hier im Wunderkessel!
     
    #3
  4. 25.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo Christine1505,
    herzlich willkommen in der Community, bin auch ganz neu und eigentlich "lesendes Mitglied".
    Aber hier siegt auch meine Neugier und ich schließe mich meiner Vorrednerin an (obwohl ich nicht blond bin, aber ich komme anscheinend aus der falschen Gegend Deutschlands): Was ist ein Dämpferl??:confused:

    Viele Grüße
    Norasofie:)
     
    #4
  5. 25.10.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Dämpferl herstellen

    Hm- jetzt grübel ich schon die ganze Zeit wie das Hochdeutsche Wort dafür ist... Ich komme nicht drauf. Das Dampferl ist wenn man die Hefe mit Zucker und etwas Mehl anrührt und blubbern läst.
     
    #5
  6. 25.10.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo, meinst du einen Vorteig?Ansonsten kann ich mir auch nix drunter vorstellen...
    Gruß Meli
     
    #6
  7. 25.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo Meli,
    ich denke, da hast Du recht, die Vorstufe zum Hefeteig ist der Vorteig, das ist also ein Dämpferl ....
    Wieder was gelernt!!

    Viele Grüße
    Norasofie:)
     
    #7
  8. 25.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo zusammen,

    ein Vorteig ist ein Dampferl nicht. Früher als die Qualität der Hefe noch nicht so konstant war wie heute, wurde die Hefe mit etwas Zucker und einigen EL Flüssigkeit angesetzt, um die Triebfähigkeit der Hefe zu testen. Sollte die Hefe nicht mehr treiben, wäre nicht der ganze Teig verdorben, sondern nur der Ansatz.
    Den Aufwand kann man sich heute wirklich sparen, wenn die Hefe frisch ist, bzw. gleich nach dem Kauf eingefroren wurde.

    Der deutsche Name dafür ist mir auch nicht geläufig, im Englischen nennt man diesen Vorgang "Proofing the yeast" - die Hefe prüfen.

    Ein Vorteig wird zwar ähnlich vorbereitet, aber der benötigt eine Ruhezeit von sechs bis zwölf Stunden um das Aroma zu entwickeln, das man mit dem Vorteig bezweckt.

    Liebe Grüße
    Floh
     
    #8
  9. 25.10.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Dämpferl herstellen

    Hallo,

    also ich kenn sowohl das Dampferl als auch die Schuxen und obwohl ich sonst bei Hefeteig nie ein Dampferl mache, bei den Schuxen mach ich das trotzdem. Wenn man den Hefeteig auf herkömmliche Weise macht, gibt man also das Mehl in eine Schüssel und macht in die Mitte eine kleine Vertiefung, in die man die Hefe reinbröckelt, dann streut man etwas Zucker über die Hefe und gibt etwas lauwarme Milch (oder Wasser je nach Rezept) dazu und verrührt die Hefe mit der Milch und etwas von dem Mehl so daß in der Mitte der Schüssel ein kleines Teiglein entsteht. Diesen läßt man dann ca. 20 - 30 Minuten gehen und gibt dann den Rest der Zutaten dazu.

    Bei den Schuxen kommt in manchen Rezepten auch noch ein "Saier" (so sagt man bei uns) dazu, daß ist so eine Art Sauerteig aus dem Rest Schuxenteig vom letzten Backen. Daher ist bei den Schuxen wie gesagt das "Dampferl" meiner Ansich nach schon nötig.

    Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

    Liebe Güße
    Annemarie
     
    #9
  10. 26.10.06
    Christine1505
    Offline

    Christine1505 Inaktiv

    AW: Dämpferl herstellen

    Danke für die Antworten
    Wieder was gelernt.

    Ich hab gestern einfach das Dämpferl weggelassen (Sauerteig war keiner dabei) und die Schuxen sind auch so lecker geworden!
     
    #10

Diese Seite empfehlen