Dampfgarer anstatt Microwelle ??

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von ankatofa, 24.01.11.

  1. 24.01.11
    ankatofa
    Offline

    ankatofa

    Hallo liebe Hexen,

    heute möchte ich gerne einen Rat von euch.

    Ich besitze seit 22 Jahren einen Backofen mit integrierter Microwelle und Porolyse.
    Nun ist die Microwelle kaputt. Ich nutze sie nur zum Speisenerwärmen und zum Erwären von Körnerkissen.
    Da ich schlecht Platz habe ein zusätzliches Microwellengerät zu stellen und auch glaube, dass der Backofen auf kurz oder lang den Geist aufgibt, ich auch gerne meinen Backofen auf Sichthöhe haben möchte, von Cerankochfeld auf Induktionskochfeld umstellen möchte und ein größerer Kühlschrank und Geschirrspüler schon lange auf meiner Wunschliste steht, weiss ich nicht so recht was ich tuen soll.
    In meiner Küche gibt es noch eine Wand, an der zur Zeit ein Geschirrschrank steht, den ich mit zusätzlichen Küchenmöbeln bestücken könnte. Dort könnte dann der größere Kühlschrank rein, und dort wo sich jetzt der Kühlschrank befindet könnte das ein oder andere hochgebaute Elektrogerät auf Augenhäne untergebracht werden.

    Das würde jedoch bedeuten, dass ich an die nun frei werdenden Stellen und in den neu entstehenden Schrank neue Fronten benötige. Die alten Fronten gibt es nun nicht mehr, also müssten neue her (und die Küchenexperten sagen, dass man preislich, wenn man neue Fronten kauft nicht mehr weit von einer neuen Küche entfernt ist). Das ist ein weiteres Problem, aber das ist hier nicht meine Frage.

    Wir waren nun am Wochenende auf der LIVING KITCHEN in Köln und haben uns etwas umgesehen. Dort brachte man uns auf die Idee, die Microwelle durch einen Dampfgarer zu ersetzen, da die ERgebnisse beim Essenaufwärmen die besseren wären. Das sehe ich natürlich als Thermomix Besitzerin sofort ein, glaube aber nicht, dass ein Teller Essen im Dampfgarer in 10 Minuten heiss ist. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Nutzt ihr Microwelle und Dampfgarer ?
    Zusätzlich wurde uns noch der neue Miele Multi-Dampfgarer vorgeführt, der neben dem Solodampfgaren auch noch ein Backofen beinhaltet, der sowohl die klassischen Backofen Dinge kann als auch die Kombination von Ober-Unterhitze und Heißluft mit Dampfgaren.
    Könnte ein solches Gerät den großen Backofen im ersten Schritt ersetzen? Und warum wird dieses Gerät als Neuigkeit präsentiert, wenn AEG etwas gleiches in Backofengröße anbietet?
    Ich bin auf die Messe gefahren mit dem Grundgedanken: Ich suche einen neuen Backofen mit Porolyse und Microwelle. Dass es soetwas auf dem Markt im Moment nicht gibt war mir schnell klar, dann aber sollte es unbedingt einer mit Porolyse sein.
    Nur, alle auf dem Markt befindlichen (Multi-)Dampfgarer haben keine Porolyse !!!!!!
    Ist es wirklich so, dass man diese Öfen durch die Möglichkeit sie mit Dampf einzuweichen, auch ohne Porolys ohne weiteres sauber bekomm????????
    Außerdem habe ich ja auch meinen Wunderkessel noch (der mir allerdings beim Dampfgaren von Kartoffeln und Gemüse und Fleisch in einem 5 Personenhaushalt manchmal etwas klein ist)-

    Was tuen??

    Fragen über Fragen, könnt ihr mir kurzfristig mit euren Erfahrungen irgendwie weiter helfen??
    Ich würde mich wirklich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Karin
     
    #1
  2. 25.01.11
    Marynella
    Offline

    Marynella

    Hallo Karin,

    das Thema interessiert mich auch und ich hatte gehofft, dass Du einige Antworten zu Deinen Fragen bekommst.
    Ich habe mir vor 5 Jahren einen Neff Herd mit Dampfgarfunktion gekauft, hatte mich damals aber mit dem Thema Dampfgaren nicht befasst. Ich müsste auch noch Zubehör dazu kaufen.
    Mikrowelle integriert stand auch auf meinem Wunschzettel, aber der Verkäufer und auch mein Mann meinten, je mehr Funktionen ein Backofen hat, je empfindlicher ist er. Meiner hat jetzt 11 Funktionen.
    Die Mikrowelle steht jetzt separat im Schrank über dem Kühlschrank.
    Aber zu Deiner Frage, was die Pyrolyse betrifft. Ich habe nur das Easy Clean Reinigungssystem, das ich aber noch nicht oft in Anspruch genommen habe.
    Ich denke, wenn man den Herd nach dem Backen direkt sauberwischt , entstehen erst garnicht solche Verschmutzungen, die man dann nur noch mit Pyrolyse entfernen kann. Mein Herd sieht noch wie neu aus.
    Ich hoffe, dass Du doch noch einige hilfreiche Antworten bekommst, die Dir die Entscheidung leichter machen.

    Ach ja, ich habe gerade Deine schöne Seite besucht, gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße

    Marynella
     
    #2
  3. 25.01.11
    Sude
    Offline

    Sude

    Hallo Karin,
    ich habe seit 9 Jahren einen Combi-Dampfbackofen von AEG. Miele bot und bietet soviel ich weiß immer noch nicht solch ein Gerät an. Weil ich auch das Problem mit dem Platz hatte ( wollte eigentlich auch einen Backofen mit Microwelle drin, möglichst noch mit Dampfgarfunktion) habe ich mich zu AEG beschlossen, obwohl das nicht mein Favorit war, aber auf einer Kochvorführung hat mich das Gerät überzeugt. Der Backofen ist auf Arbeitshöhe und darüber war noch Platz für eine Microwelle, die ich auch fast jeden Tag benutze: Geschirr vorwärmen, Gemüse garen im Tupper, Fisch dünsten, 1 Glas Wasser für einen Tee erhitzen, heißes Wasser für eine Brühe kochen, Speisen erwärmen, gefrorenes Brot auftauen usw. Ich würde nicht auf eine Micro verzichten wollen, aber die Gepflogenheiten sind ja bekanntlich unterschiedlich.
    Pyrolyse braucht man bei einem Combi-Dampfgarer wirklich nicht. Bei den neuesten Ausgaben gibt es sogar ein spezielles Reinigungsprogramm.
    Die Dampfgarprogramme im Backofen nutze ich nur noch, wenn Besuch kommt, weil wir nur noch zu Zweit sind, da kann ich mit dem TM oder der Micro energiegünstiger kochen, aber bei einem 5 Personen Haushalt würdest Du ihn täglich nutzen.
    Den Neff-Ofen hatte ich mir damals auch angesehen, aber die Dampfutensilien waren groß und umständlich, kam für mich nicht infrage.
    Von Gaggenau gab es auch mal ein tolles Gerät, aber entsprechend teuer und außer Dampfen konnten die Geräte nichts weiter, da war und ist AEG z.Z. immer noch der einzige, der ein Combi-Gerät anbietet und das auch schon seit ewigen Zeiten.
    Aber lieber vor dem Kauf viel Lauferei, als dass man nach dem Einbau doch nicht die richtige Wahl getroffen hat.
    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Aussuchen!
    Liebe Grüße
    Susanne
     
    #3
  4. 28.01.11
    kisi
    Offline

    kisi

    Hallo Karin,

    auch ich stand vor der gleichen Entscheidung wie Du. Mir wurde auch bei den Beratungsgesprächen für meine neue Küche ans Herz gelegt, auf die Mikro zu verzichten und lieber einen Dampfgarer zu nehmen. Am liebsten hätte ich einen Backofen mit integriertem Dampfgarer UND Mikro gehabt, aber so was gibt es nicht.

    Da ich schon immer 2 Backöfen hatte, habe ich mich dann entschieden einen Backofen mit Mikro und einen Backofen mit Dampfgarer zu nehmen. Habe mich für den AEG Multi-Dampfgarer entschieden und es noch keine Sekunde bereut. Aaaaber - ich würde nie auf die Mikro verzichten wollen. Wie Susanne schon schrieb, kann man schnell mal Brot auftauen oder mal ne heiße Milch mit Honig.......
    Aber das Essen erwärme ich nicht mehr in der Mikro. Das schmeckt mit dem Regenerierungs-Programm beim Dampfgarer wie frisch gekocht.

    Auch ohne Pyrolyse kann man das Gerät toll reinigen.

    Ich wünsche Dir noch viel Spaß bei bei Deiner Kaufentscheidung.l

    LG

    kisi
     
    #4
  5. 28.01.11
    Sude
    Offline

    Sude

    kisi,
    Du hast Recht, das Erwärmen von fertigen Speisen geht im Combi-Ofen viel schöner als in der Micro, hatte ich vergessen zu erwähnen, besonders bei Salzkartoffeln merkt man den Unterschied zur Micro, die kriegen keine Haut und die gesamte Mahlzeit schmeckt wie frisch bereitet. Wenn man mehrere Teller fertig gegarter Speisen aufwärmen will, muss man halt mit dem Geschirr etwas jonglieren in 2 Etagen, aber es schmeckt eindeutig nicht "aufgewärmt".
    LG Sude
     
    #5
  6. 28.01.11
    kisi
    Offline

    kisi

    Halo Sude,
    genau, Salzkartoffeln aus dem Dämpfer sind echt der Hit. Allerdings erwärme ich keine einzelnen Teller, sondern gebe alles zusammen in eine Auflaufform.
    Dadurch entfällt das lästige jonglieren;)

    LG

    kisi
     
    #6
  7. 31.01.11
    ankatofa
    Offline

    ankatofa

    Danke ihr Lieben,

    ihr macht mir die Entscheidung für einen Kombi-Dampfgarer leichter.
    Das Erwäremen von Kartoffeln und Gemüse mache ich jetzt auch schon im Thermomix und bin damit auch sehr zufrieden. Ich kann euch nur Recht geben, dass das Essen unter Dampf regeneriert viel besser schmeckt als von der Micorwelle wieder aufgewärmt.
    Im Moment mache ich das mit Fleisch noch nicht, auch aus dem Grunde nicht, dass ich dann alle Thermomixsachen (Aufsatz) wieder spülen muss, denn leider kann ich ja dort keinen ganzen Teller mit Speisen drauf regenerieren.
    Könnt ihr mir bitte noch etwas zu der Dauer sagen? Wie lange dauert es einen Teller voll Speisen im Dampfgarer zu regenerieren? Was sind eure Erfahrungswerte?

    Ganz herzlichen Dank an euch alle
    Karin
     
    #7
  8. 31.01.11
    piccolina
    Offline

    piccolina

    Hallo,

    ich wollte auch nicht auf eine Mikrowelle verzichten.Um mal eben eine Tasse Milch zu erwärmen ist sie unschlagbar.
    Tellergerichte lassen sich aber in einem Kombidämpfer mit Dampf und Heissluft qualitativ besser erwärmen.Wie lange es dauert hängt von der Größe(Dicke) der Sachen ab und auch vom Gerät.Mit 7-10 Min muss man auch bei einem guten Gerät rechnen.

    Es gibt einen Kompaktbackofen mit Mikrowelle und Pyrolyse von Siemens/Bosch.Es ist ein 45cm hohes Gerät.
    Als großes Gerät gibt es das nur von einer schweizer Firma zu schweizer Preisen.

    Das neue Miele Gerät,das ebenfalls ein Kompaktgerät ist,ist mit dem AEG Multidampfgarer nicht zu vergleichen.Die Mielegeräte,auch der kleinere Dampfbackofen der nur mit Dampf und Heissluft arbeitet, haben eine andere Art der Dampferzeugung.
    Der Dampf wird ausserhalb des Garraumes erzeugt und dann in den Garraum geleitet.Wieviel wird mittels eines Klimasensors ermittelt.
    Bei den AEG oder auch den Siemens/Bosch/Neff/Gaggenau-Dampfbacköfen,wird einfach nur Wasser in eine am Boden befindliche Schale geleitet wo das Wasser verdampft-ohne Rücksicht auf den jeweiligen Feuchtigkeitsgrad der im Garraum vorhanden ist.Es wird lediglich ein Programm abgespult das eine geringere Dampfdichte und eine längere Aufheizzeit zur Folge hat.
    Deshalb kann man bei Miele den Feuchtigkeitsgrad in 5 % Schritten von 20%-100% einstellen.Das ermöglicht eine optimale Anpassung an den jeweiligen Inhalt.Hat aber seinen Preis.

    Alle diese Kombigeräte haben den Nachteil dass man, z.B. wenn man etwas dämpfen will,nichts anderes gleichzeitig machen(braten/backen) kann.Deshalb empfiehlt sich so ein Gerät neben einem normalen Backofen.Dann würde auch ein normaler Dampfbackofen oder Kombidämpfer genügen der mit Dampf und Heissluft arbeitet.

    Die Dampfbacköfen haben alle keine Pyrolyse da sich die große Hitze nicht mit den Dichtungen verträgt.Bei der Perfect Clean Beschichtung von Miele braucht man keine Pyrolyse wenn man das Gerät am gleichen Tag auswischt,notfalls nach vorherigem Einweichen, geht es ohne Putzstress.

    Gruß piccolina
     
    #8
  9. 01.02.11
    kisi
    Offline

    kisi

    Das ist richtig! Deshalb habe ich mir auch 2 Backöfen geleistet;) Sie stehen in Augenhöhe übereinander.
    Einer ist Backofen mit Mikrowelle und der andere Backofen mit Dampfgarer. Ich möchte beides nicht mehr missen......

    LG

    kisi
     
    #9
  10. 01.02.11
    Nely10
    Offline

    Nely10

    Hallo,

    auch ich hatte früher einen Backofen mit Mikro Nun habe ich mich für den AEG Dampfbackofen entschieden und für uns war es die richtige Entscheidung
    Wenn ich einen Braten oder so mache dämpfe ich das Gemüse im TM oder im Morphy dadurch brauchte ich noch nie einen zweiten Ofen oder habe in vermisst
    Mir fehlt meine Mikro nur noch zum Körnerkissen heiß machen das dauert im Ofen halt etwas länger aber so würde ich keine Mikro mehr wollen
     
    #10
  11. 18.02.11
    stinabina
    Offline

    stinabina

    Hallo,

    ich bin zwar ein bischen spät mit meinem Kommentar, aber vielleicht hilft's doch noch. Außerdem bin ich noch neu im WK und hoffe ich bekomme das mit den Zitaten auch mal hin:confused:

    Ich besitze einen Gaggenau Dampbackofen, das ist ein kleiner - preislich leider ein größerer - Unterschied zu den anderen Dampfgarern mit Wasserschublade. Es besitzt einen direkten Wasseranschluss (Zu- und Abfluß) über den man auch geruchsintensive Gerichte abschwaden kann und somit den Essensgeruch minimiert. Der Gaggenau Dampfbackofen sitzt bei mit über dem konventionellen Backofen, kann sowohl solo als Dampfgarer als auch mit Dampf (zuschaltbar 0 - 100 %) zu Heißluft od. Ober-Unterhitze betrieben werden. Pyrolyse benötigt er nicht, den mit 100 °C und 100 % Dampf weicht er jeden Schmutz ein und er lässt sich dann super auswischen.

    Auf die Micro, die in den Hauswirtschaftsraum verbannt habe, möchte ich trotzdem nicht verzichten.

    Grüße
    Stinabina
     
    #11
  12. 19.02.11
    piccolina
    Offline

    piccolina

    Hallo Stinabina,

    welches Gaggenau Modell hast Du denn?

    Ich weiss dass Gaggenau Dampfbacköfen mit Festwasseranschluss herstellt,aber das die Geräte neben Dampf und Heissluft auch Oberhitze und Unterhitze haben ist mir vollkommen neu.

    Das gibt es meines Wissens-mit oder ohne Festwasseranschluss-nur von Miele-der DGC5080XL oder DGC5085XL.

    Ich lerne aber gerne dazu.Der Modellname steht bestimmt in Deiner Anleitung.

    Gruß Piccolina
     
    #12
  13. 20.02.11
    stinabina
    Offline

    stinabina

    Hallo Piccolina,

    bin zur Zeit unterwegs, kann Dir die genaue Bezichnung erst Anf. März durchgeben. Sende Dir dann eine PN. Allerdings bn ich mir mit der Ober-/Unterhitze nicht mehr so sicher, kann auch sein dass er nur Heißluft macht.

    Gruß
    Stinabina
     
    #13
  14. 21.02.11
    piccolina
    Offline

    piccolina

    Danke für Deine Antwort,Stinabrina

    Ich bin sicher dass der Gaggenau Dampfbackofen keine Oberhitze und Unterhitze hat.Braucht man bei einem Kombidämpfer auch nicht ;)

    Das Mielegerät mit dieser Zusatzufunktion ist eigentlich für Leute gedacht die keinen Platz für einen normalen Backofen neben dem Dampfbackofen haben.
    Sonst könnten sie Pizzen etc. nicht, oder nur sehr schlecht machen.

    Gruß Piccolina
     
    #14
  15. 05.03.11
    stinabina
    Offline

    stinabina

    Hallo Piccolina,

    ich habe den HD220. Du hattest recht, er hat keine Ober-/Unterhitze. Das ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen, denn Pizza backe ich auf dem Pizzastein im Backofen und bis zu einer kleinen Gans bekommt man alles in den Dampfgarer.

    Viele Grüße
    Stinabina
     
    #15

Diese Seite empfehlen