DAMPFNUDELN ala OMA ANNA

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Prinzesschen, 24.10.10.

  1. 24.10.10
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    600g Mehl
    ½ Würfel Hefe
    1/4l Buttermilch
    80g Butter, Butterschmalz oder Margarine
    80g Zucker
    1 Ei
    1Tl Salz


    Zubereitung:
    100 g Mehl, den 1/2 Würfel Hefe, den Zucker und die Buttermilch in den TM geben. Alles 3 Minuten auf 50°C mit Stufe 1 verrühren.
    Nun alle restlichen Zutaten hinzu fügen und 5 Minuten mit der Knetteigstufe vermengen.
    Sollte er zu sehr kleben noch etwas Mehl hinzufügen, bis er die gewünschte Konstistenz erreicht hat.


    Den Teig nun 30 Minuten gehen lassen.


    Nun 9 – 11 Dampfnudeln (je nach individuellem Größenwunsch) daraus formen und auf eine leicht bemehlte Unterlage setzen. Die Dampfnudeln mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.


    Zum Ausbacken:
    Nun eine gute Teflonbeschichtete Pfanne bzw. Gußeisernepfanne auf die eingeschaltete Herdplatte geben, 2 EL Öl und einer "normal großen" Kaffeetasse -aus Omas Zeit- mit warmen Wasser befülltem Tasse hinzufügen.
    Nun über das Ganze gleichmäßig Salz verteilen und danach je nach Pfannengröße 3 - 4 Dampfnudeln in die Pfanne setzen. Zwischen den einzelnen Dampfnudeln sollen Lücken sein, da sich die Dampfnudeln während des Garprozesses vergrößern und so bleibt die Form schöner erhalten und sie kleben nicht aneinander.

    Den !passenden! Deckel darauf setzen.


    Nach ca. 10 - 12 Minuten fängt es an zu "zischen" es. Wenn es 3x laut hintereinander gezischt hat vorsichtig den Deckel hoch heben -ohne dass Kondenswasser auf die Dampfnudeln tropft/sonst kriegen die wunderschön aussehenden Dampfnudel Dellen- und die Dampfnudeln heraus holen.


    MIt Vanillesoße, Zabaglione, Weinsoße oder Suppe genießen!!!
     
    #1
  2. 24.10.10
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Prinzesschen,

    Ich liebe Dampfnudeln und mit Buttermilch kenne ich kein Rezept.Muss ich nächste Woche glatt mal machen.Allerdings mit Zucker in der Pfanne,
    hier im Süden wird normalerweise nur die süße Variante gemacht.Ich habe einmal die salzige Version gehabt, da hat mein GÖGA das Gesicht verzogen:rolleyes:
     
    #2
  3. 24.10.10
    Julile
    Offline

    Julile

    Oh das hört sich lecker an, wird heute gleich mal ausprobiert. Bei uns lieben alle Dampfnudeln, egal ob süß oder salzig!
    Danke schon mal!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 09:49 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 09:47 ----------

    Hast du zufällig das Rezept für die Weoinsoße zur Hand?
    Das kenne ich gar nicht.
    Nimmt man das für die Süße oder für die salzige Variante?
     
    #3
  4. 24.10.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

  5. 24.10.10
    chriss
    Offline

    chriss

    Hallo,
    hört sich lecker an das Rezept, ich habe sie bisher auch ohne Buttermilch gemacht und im Topf statt Öl immer Milch, Butter und etwas Zucker aufgekocht und dann die Dampfnudeln reingesetzt.
    Werde ich aber nächstes Mal so nach dem Rezept probieren;)
     
    #5
  6. 24.10.10
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    DANKE Kaffeehaferl!!!


    Wir waren den ganzen MITTAG bis zum ABEND hin unterwegs und haben das schöne Wetter nochmals ausgenutzt!!!

    Die Zabaglione mache ich immer aus dem roten Buch "Jeden Tag genießen" S. 144.

    Mit liebem Gruß
    Prinzesschen
     
    #6
  7. 24.10.10
    Julile
    Offline

    Julile

    Also ich muß sagen, die sind superlecker. Bei uns gab es sie heute mittag, und die sind wirklich 1A!!!
    Danke für das tolle Rezept!
     
    #7
  8. 18.11.10
    schaetzelein
    Offline

    schaetzelein

    Hallo,

    bin grad mit Küche aufräumen fertig!!
    Bei uns gabs heute die Dampfnudeln, einfach nur superlecker!!
    Nur das mit dem 3x laut zischen hat bei mir irgendwie net geklappt, sind deswegen ein bißchen dunkelbraun geworden!!
    Ich würde sagen so 15 Minuten bei mittlerer Temperatur ist okay!!
    Ansonsten echt danke für das Rezept, echt ganz easy!!
    Falls jemand noch ne Idee hat, wie man das Rezept halbieren kann, so wegen dem
    Ei zum Beispiel, wir sind nämlich nur zu zweit und der Teig war ein bisschen viel!!
    Vom Rest hab ich jetzt halt noch nen Hefezopf gemacht!!
    Vielleicht hat ja schon jemand die Hälfte gemacht!!
    Würd mich über ne Antwort freuen!!
     
    #8
  9. 19.11.10
    chriss
    Offline

    chriss

    Hallo schaetzelein,
    ich mach immer nur die halbe Menge, sind auch nur zu zweit zum Essen,
    ich nehm ein Ei und etwas weniger Buttermilch:p klappt prima:p
     
    #9
  10. 15.12.10
    me110
    Offline

    me110

    Hallo zusammen,
    ich wollte mal nachfragen wieviel denn in eine solche Tasse aus Omas Zeiten reingeht.

    glg me110
     
    #10
  11. 15.12.10
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo me110,

    so ca. 150 ml und 200 ml. gehen in eine Tasse aus Omas Zeiten = kleine Kaffetassen und keine "Humpen".

    Mit liebem Gruß
    Prinzesschen
     
    #11
  12. 15.12.10
    latina
    Offline

    latina

    Hallo schaetzelein,

    man kann den Teig ruhig halbieren und dann das Ei auch ganz weglassen.

    Ich kenne diese Dampfnudeln auch von meiner Oma aus der Pfalz und sie nahm kein Ei dazu. Die Dampfnudeln schmeckten wunderbar und man aß den ersten immer mit Kartoffelsuppe und den zweiten mit gekochtem Dörrobst.
     
    #12

Diese Seite empfehlen