Dampfnudeln

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von kruemmmel, 08.02.03.

  1. 08.02.03
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Hallo Ihr

    Ich haeb heute die Dampfnudeln aus dem blauen Buch gemacht, war aber nicht so ganz glücklich darüber. :cry:
    Ich kenne die Dampfnudeln die in der Pfanne ausgebacken werden, hier werden sie im Backofen gemacht, das kenne ich dann eher unter Buchteln.
    Aus der Hälfte des Teiges habe ich dann diese Variante ausprobiert.Sie sind eigentlich nicht schlecht gewesen, nur hapert es stark an einer großen Schüssel mit Deckel, da ich das ' Gehvermögen ' schlecht abschätzen konnte. Nach dem Gehen war die Schüssel voll, und dann habe ich entweder zuviel Milch rein, oder die Schüssel war zu klein, oder auch beides. Auf jeden Fall war unten noch sehr viel Milch nach der Backzeit, also alles sehr 'sabbrig'. Ich war der Meinung die Milch kommt rein, wie in der Pfanne das Öl/Wasser /Salz - Gemisch, aber jetzt denke ich ist es nur für die Farbe der Buchteln ????? :oops:

    Aus der anderen Hälfte habe ich dann ebenfalls Dampfnudel geformt, gehen lassen und dann in der Pfanne mit einem Öl/Wasser /Salz - Gemisch abgebacken. Ich bin mir aber nicht sicher ob man nicht gleich nach dem Formen abbäckt , und das gehen dann gleichzeitig in der Pfanne passiert ?

    Hat jemand ein gutes Rezept für richtige, also in der Pfanne abgebackenen Dampfnudeln, und wie man das mit dem gehen lassen so richtig macht.

    Vielen Dank im vorraus, schönen Sonntag.

    PS bin mir nicht so richtig sicher ob ich die richtige Kategorie habe, wenn nicht muß Sacha mal wieder verschieben !!!
     
    #1
  2. 09.02.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Elke,

    die Dampfnudeln aus dem Blauen Buch mache ich immer in der Pfanne.
    Beim Rezept lasse ich den Zucker weg, bis auf eine Messerspitze.
    Gehen lasse ich den Teig im Thermomix, auch wenn er aus dem Topf quillt, dann anschließend 1 Minute auf Knetstufe.
    Mit Mehl bestäuben und aus dem Mixtopf nehmen.
    Ich forme 10 - 12 Dampfnudeln daraus und lasse sie gehen.
    In der Zwischenzeit koche ich im Thermomix Vanillesauce und schäle Kartoffeln, Zwiebel und Knofi für meine Kartoffelsuppe.
    Vanillesauce raus, Thermomix säubern und alles für die Suppe rein.
    Milch, Wasser, Schmand und Salz in einen Bräter, Dampfnudeln rein.
    Vanillesauce kalt rühren, Küche aufräumen Suppe fertigmachen, Familie zum Essen rufen und Guten Appetit.

    Sohnemann isst sie mit Vanillesauce ( ist halt in der Eifel geboren), mein Mann und ich essen sie als Pfälzer mit Kartoffelsuppe.
    Ich mache die Dampfnudeln gerne samstags, weil ich dann gerne in der Küche rumknussele.

    Gruß Regina
     
    #2
  3. 09.02.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Regina,

    die Dampfnudeln kenne ich eigentlich auch nur mit sußer Beilage z.B.
    Apfelbrei oder Vanillesoße, vielleicht teste ich auch mal die Kartoffelsuppen variante. Jedem so wie es schmeckt ! :roll: :roll:
     
    #3
  4. 09.02.03
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Hallo Ihr

    Wir haben sie auch in der Variante mit Kartoffelsuppe, als Mannheimer halt auch ganz nah an der Pfalz.

    @ Regina

    Wie lange läßt Du sie nach dem Formen nochmal gehen und wie lange und mit welcher Mischung bäckst Du sie in der Pfanne ?
     
    #4
  5. 09.02.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Dampfnudeln bzw. Germknödel

    Hallo,

    also ich komme aus Bayern und kenne Dampnudeln aus Weizenmehl nur als süße Vaiante. Diese werden in ein Gemisch aus lauwarmer Milch, Butter und Zucker nach ca. 10 Min. Gehen, bei einem fest aufliegendem Deckel ca. 30 Min gebacken. Er hat wohl viel früher bei uns auch noch eine Variante aus Roggenmehl gegeben, die man dann mit herzhaften Beilagen gegesen hat( kenne das Rezeopt dafür aber nicht) :-?

    Ich habe aber am Freitag mal eine Varoma Variante ausprobiert und zwar die österreichisch Form nämlich Germknödel ( Germ = österr. Bezeichnung für Hefe), diese werden mi Pflaumenmarmelade gefüllt und im Dampf gegart. Darüber kommt zerlaufen Butter und gemahlener Mohn und Puderzucker. War total lecker!! =D =D

    Ich habe allerdings nur Teig von 250 gr. Mehl gemacht, für meine beiden Kinder und mich. Da diese allerdings nur 10 Min. brauchen, könnte ich mir vorstellen, wenn man das für die ganze Familie macht, gibt man die zweite Hälfte des Teigs in den Varoma und bis man die ersten gegessen hat, sind die nächsten schon wieder fertig.


    Liebe Grüße

    Pippilotta
     
    #5
  6. 09.02.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Krümmel,

    ich lasse sie etwa 1/2 Stunde lang gehen,
    backen tue ich sie mit Milch,Wasser Schmand und Salz. Aber wie lange?
    Auf jeden Fall bis die Flüssigkeit verbraucht ist und sie anfangen sanft zu duften, das heißt, bis sie eine Kruste bekommen.

    Gruß Regina
     
    #6
  7. 09.02.03
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Wir sagen bei uns immer, die Dampfnudeln müssen in der geschlossenen Pfanne backen, bis sie "schwätzen", d.h. bis es in der Pfanne anfängt zu knistern (kommt vom Kondenswasser, das dann auf den Pfannenboden tropft).

    Und dann schnell den Deckel zur Seite runternehmen, denn wenn das Kondenswasser auf die Dampfnudeln tropft, fallen sie wieder zusammen.
     
    #7
  8. 10.02.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Genau Brigitte, so ist es.

    Gruß Regina
     
    #8
  9. 07.03.03
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Huhu Sacha,
    Dampfnudeln sind nix herzhaftes. Eher schön süss. Vielleicht musst Du das nochmal verschieben. :roll:
     
    #9
  10. 07.03.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Ich glaub unser Sacha ist gerade ziemlich im Streß... :wink: :roll: :wink:
    ..hat man in diesem Jahr doch noch nicht soviel von Ihm gehört...
     
    #10
  11. 08.03.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Halt, halt,

    bei uns sind die Dampfnudeln herzhaft, sie werden mit Kartoffelsuppe oder Bohnensuppe gegessen.

    Gruß Regina
     
    #11
  12. 08.03.03
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Nochmal Stopp :roll:

    Bei uns sind sie auch herzhaft, sie haben ja einen salzigen Boden und werden zur Kartoffelsuppe gegessen !!!
     
    #12
  13. 25.03.03
    JO
    Offline

    JO

    Hallo Brigitte und natürlich auch ihr anderen Dampfnudelfans,

    also mein Mann und meine Tochter LIEBEN Dampfnudel, mein Mann mit Salz einwenig angebrannt und meine Tochter liebt dazu Vanillesoße.

    Doch mit dem Kochen bekomme ich das einfach NICHT hin.
    Entweder liegen die Nudeln noch in der Milch oder (wie gestern) völlig angebrant.

    Den Teig habe ich nach dem Rezept aus dem blauen Buch gemacht, der Teig war prima (doch mein Mann mag eigentlich kein Zucker drin)

    Doch gekocht sollen sie halt werden und nicht wie im Buch gebacken. Da ich nun gar nicht mit Dampfnudeln groß geworden bin (da Preußen-Kind =D ) klappt das irgendwie nicht:

    Meine Fragen: wieviel Fett, Milch u.a. muss denn in den Topf?
    Wielange und bei welcher Hitze werden sie denn gekocht?


    Ach ich würde mich sooooooooooo über Tips freuen.

    Liebe Grüße

    Jacqueline
     
    #13
  14. 25.03.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Oh Jaqueline,

    da stellst du mich vor ein schwere Aufgabe.
    Ich mach´s immer über den Daumen.
    1 Tasse Milch mit Wasser vermischt, etwa 50g Butter und 1/2 Tasse Sahne in die Pfanne und eine Prise Salz.
    Dampfnudeln reinlegen wenn alles kocht. Deckel drauf, etwa auf Stufe 6 stellen. Eine halbe Stunde müssen die Dampfnudeln schon in der Pfanne bleiben, haben sie bis dann keine Kruste, die Platte auf volle Pulle stellen, wenn nötig den Deckel runternehmen, dass alles verdampfen kann.

    Zum Rezept brauchst du nur eine Prise Zucker und nicht die angegebene Menge.

    Vielleicht weiss irgendjemand hier auch die genauen Angaben.

    Viel Glück Regina
     
    #14
  15. 26.03.03
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Hallo Ihr,

    ich gehöre auch zu den nicht-mit-Dampfnudeln-aufgewachsenen Dampfnudelnfans. Bei uns macht sie immer die Oma... Aber ich bin ganz sicher, dass nur ganz wenig Fett, Salz und (viel) Wasser reinkommt. Nix Milch und Sahne. Und wenn sie "schreien", werden sie gewendet, weil wir gerne auf beiden Seiten Kruste haben.

    Soviel von meiner fast ahnungslosen Seite,
    Nicole
     
    #15
  16. 26.03.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo an alle "Dampfnudeln"

    es gibt da wohl verschiedene Varianten der Dampfnudel:

    1. Dampfnudel in der Pfanne mit Salzkruste

    2. Dampfnudel in der Pfanne mit Milch und Zucker

    3. Dampfnudel oder Rohrnudel (im Backofen) mit Milch und Zucker

    Bei allen gilt das gleiche Hefeteigrezept, nur die Zubereitung ist verschieden.
    Ich selbst bin auch kein Experte (das machen die Omas noch so gut :wink: ), so daß es über einige Versuche nicht rausging. Das Verhältnis Wasser, Fett und (bei uns) Salz ist ganz ausschlaggebend, sonst verbrennen die Nudeln oder schmecken fad oder zu salzig :cry:
    Auch den richtigen Zeitpunkt zum Öffnen der Pfanne zu finden ist oft schwierig. Meine Mama sagt, daß man es riecht, wenn sie fertig sind :lol: Nun habe ich aber fast immer (Heu-) Schnupfen und deshalb nicht besonders riech-empfindlich :-? Ich hänge also ständig über der Pfanne und versuche, den richtigen Geruch zu riechen :roll:
    Manchmal klappts, manchmal nicht :-? :oops:
     
    #16
  17. 03.10.03
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Ihr Experten und Expertinnen =D =D

    Meine Frage: kann man den fertigen Dampfnudelteil, also bevor ich die Klöße in die Pfanne lege, einfrieren, und dann später wieder auftauen und backen?

    Wir sind ja nur zu zweit und die Arbeit für die halbe Menge ist ja die gleiche, wie für die ganze?

    Hat da jemand Erfahrung?

    Viele liebe Grüße

    geli
     
    #17
  18. 03.10.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Geli,

    ich hab's noch nicht probiert, weil bei uns immer alles gleich weg ist, aber ich könnte mir vorstellen das es schon gehem müßte, es klappt ja auch mit Brötchen usw. Vielleicht probierts du es einfach mal aus.

    Liebe Grüße

    Pippilotta
     
    #18
  19. 03.10.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Geli,

    ja du kannst die Dampfnudeln eingefrieren und dann bei bedarf im Varoma fertig machen. Meistens gefriere ich die Rohlinge vor dem gehen ein, aber er funktioniert auch noch später.

    Viel Erfolg
     
    #19
  20. 03.10.03
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Petra, hallo Pippilotta,

    danke für die schnelle Antwort. Allerdings war ich inzwischen schon dabei (der Teig geht gerade) mit der 1/2 Menge. Das nächste Mal werde ich die ganze nehmen, und das mit dem Einfrieren versuchen.

    Aber... der Teig....ich hab fast eine Krise gekriegt, weil er nicht aus dem Mixtopf wollte - er hat sich "mit Händen und Füßen" gesträubt.

    Also mußte ich den total klebrigen Teig stückchenweise herauszerren, dann das Messer herausnehmen und die Rest abpulen. Das Saubermachen war auch kein Vergnügen.
    Von Zeitersparnis kann wir wohl kaum die Rede sein. :evil:

    Was habe ich wohl falsch gemacht? :cry:
    Ich habe das Rezept aus dem "blauen Buch" Seite 70, mit der jeweils halben Menge gemacht, alles mit James abgewogen.

    Vielleicht habt Ihr einen Tip für mich, sonst knete ich zukünftig wieder mit der Hand. :oops:

    Vielen Dank im voraus und viele Grüße

    geli
     
    #20

Diese Seite empfehlen