Das für mich perfekte Multi 5in1 Brot

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Backen" wurde erstellt von Confix, 10.07.11.

  1. 10.07.11
    Confix
    Offline

    Confix

    Hallo,

    Wichtig:

    Ich möchte hier auf ein Brot hinweisen, dass Gaby (gabydortmund) "gefunden" hat!
    http://www.wunderkessel.de/forum/9in1-multikocher/78311-brotbackautomat-multi-5in1-21.html
    (Beitrag 807)
    YouTube - ‪Kanal von einfachKochen‬‏


    Danke Gaby für den Tipp!


    Das Brot wurde von mir im
    Multi 5in1 gebacken. Gaby hat freundlicherweise die Zutaten mitgeschrieben.
    Ich habe statt Dinkelvollkorn Weizenvollkornmehl benutzt und 1 Päckchen flüssigen Sauerteig. Den hatte ich noch im Schrank ;)

    Ich finde das Brot supergenial und darum wäre es schade, wenn es nicht noch mehr ausprobieren würden und hoffe der Beitrag ist so ok.

    Der Geschmack ist göttlich!
    Inzwischen habe ich ja schon einige Brote mit dem Multi gebacken, aber dieses Brot ist für mich das PERFEKTE Brot! (bis auf das süße Krokantbrot von Martina ;))[FONT=&quot]
    [/FONT]
     
    #1
  2. 10.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    ui, wie toll es aussieht! Ich werde es auch bald backen, habe noch genug Brot im Moment! Ich habe meinen Multi auch schon längst liebgewonnen!
     
    #2
  3. 12.07.11
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Andreas,

    das Brot sieht ja wirklich oberlecker aus!!! =D

    Muß heute ohnehin noch zum Einkaufen und bringe mir dann gleich Sauerteig mit, damit ich das Brot ausprobieren kann.

    Danke für die "Blumen" mit den Krokantbrot!!!! ;)

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 08:38 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 08:37 ----------

    Meint Ihr, daß statt dem Leinsamenschrot auch normaler Leinsamen geht?
     
    #3
  4. 12.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    ja, ich denke sicher, daß auch normaler Leinsamen geht. Ich werde auch normalen Leinsamen nehmen. Ansonsten vielleicht den Leinsamen ein paar Sekunden im TM zerkleinern?
     
    #4
  5. 12.07.11
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Gute Idee, habe ich gar nicht dran gedacht!! =D

    Zutaten sind gekauft und morgen wird das Brot gebacken!!!!!!!!!
     
    #5
  6. 12.07.11
    Confix
    Offline

    Confix

    Hallo Martina,

    bin mir sicher das Du vom Ergebnis begeistert sein wirst!
    Sogar mein "oberkritischer" Sohn isst es ohne zu murren und das tut er sonst bei Körnerbroten zumindest am Anfang schon mal. ;)
     
    #6
  7. 13.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    ich habe dieses Brot gerade im BBA! Das ist doch schon ganz schön viel an Zutaten! Unten rührte es, und oben passierte überhaupt nichts, vielleicht sollte ich die Zutaten in umgekehrter Reihenfolge zugeben, aber hat die Frau in dem Video ja auch nicht! Um dem etwas abzuhelfen, habe ich kurze Zeit mal etwas mit einem Metalllöffel mitgeholfen zu rühren, jetzt scheint das ok zu sein! Nun hoffe ich, daß der Teig nicht so sehr geht, daß alles fast überläuft! Nächstes mal rühre ich vielleicht den Teig im Thermomix und backe nur im BBA, mal sehen, der Aufwand jetzt war ja nicht groß, eben mit dem Löffel etwas nachzuhelfen. Die Form ist jetzt zu 3/4 voll! Die Spannung steigt...
     
    #7
  8. 13.07.11
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    @ Gaby: Und, was ist aus Deinem Brot geworden?
     
    #8
  9. 13.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    es ist köstlich, einfach köstlich!! Das beste Brot, das ich jemals gebacken habe! Es ist nicht sehr aufgegangen, deshalb hat es nichtmal die obere Kante der Form erreicht! Es ist saftig, eher kompakt, genau so, wie ich mir ein leckeres Brot vorstelle! Whow, damit habe ich nicht gerechnet. Es sieht auch genau so aus, wie das von der Dame in dem Video, halt das rustikale, oben etwas unebene! Ich werde gleich noch ein Foto machen. Ich verstehe nicht, daß das Brot von Confix so anders aussieht als das in dem Video!? Vielleicht liegt es daran, daß ich immer grammgenau die Zutaten auf einer Waage abwiege, die eine 1 Gramm Einteilung hat!
    Ich gehe gleich einkaufen und muss mir unbedingt Sauerteig mitbringen, ich werde es auch mal mit flüssigem Sauerteig von Seitenbacher ausprobieren, ich hatte jetzt genau noch eine Packung trockenen Sauerteig da, deshalb konnte ich das ziemlich genaue Rezept ausprobieren.
    Ach ja, noch etwas ist anders bei mir, aber nur leicht anders. Ich habe mir mal Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkerne vor kurzem gekauft. Ich habe dann zwei Mischungen gemacht, einmal Sesam mit Leinsamen, einmal Sesam mit Sonnenblumenkerne, weil der Sesam überwog! Es ist aber so viel Körnermischung, daß nicht alles in eine Tupperschüssel passte. Ich habe nun von beiden Mischungen je 125 Gramm genommen und auch gleich alles an Körnern mit in den BBA gegeben, nicht die Körner nach dem Piepton, hat die Dame im Video ja auch so gemacht. Ich könnte mich reinlegen in das Brot. Ich glaube, ich brauche kein anderes mehr. Ich werde bei dem Brot aber nun immer beim ersten Knetgang etwas mithelfen mit einem Löffel, denn sonst habe ich Angst, daß oben nichts verrührt wird. Es ist ein ziemlich schwerer Teig, der BBA hat da schon ganz schön zu tun!

    Aber - versucht es, das ist DAS Brot!!

    Ach ja, nochwas war bei mir anders, ich habe auch Weizenvollkornmehl benutzt, statt Dinkelvollkornmehl. Nächstes mal möchte ich aber gern Dinkelvollkornmehl benutzen.
    Ich werde es auch mal versuchen mit Weizen selbst gemahlen im Thermomix und Dinkel- oder Weizenkörner auch im TM zerkleinert, dann nehme ich aber ca. 50 ml mehr Flüssigkeit, also eine Packung Buttermilch und noch 50 ml Wasser!

    Noch ein Zusatz! Der Leinsamen sollte zum backen von Broten nicht geschrotet sein, speziell zum Backen eignet sich besser der ungeschrotete Leinsamen!

    Das habe ich hier gelesen:
    Zitat
    Leinsamen ist ein hochwertiges Lebensmittel aufgrund seines Gehaltes an Ballaststoffen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Schleimstoffen. Diese lassen nach dem Aufquellen im Verdauungstrakt eine nützliche Gleitschicht entstehen, so dass Leinsamen sehr gut verträglich sind. Diese Gleitschicht beschleunigt die Ausscheidung von Verdauungsrückständen und sogar Giftstoffen aus dem Körper. Unterstützt wird der Vorgang von den Ballaststoffen, die die Aktivität der Darmflora begünstigen sowie die Darmfunktionen insgesamt anregen. Leinsamen enthält aber auch viele weitere wichtige Inhaltsstoffe wie Protein, Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe.

    In gequetschter oder geschroteter Form ist Leinsamen für unseren Körper besonders leicht verdaulich, weil die bereits aufgebrochenen Samenkörner schneller und gleichmäßiger quellen können. Auch die enthaltenen Fettsäuren können leichter aufgenommen werden. Die durch die Zerkleinerung herbeigeführte Oberflächenvergrößerung verbessert folglich die ernährungsphysiologische Ausnutzung des Leinsamens.
    Der ganze Leinsamen dagegen ist knackiger im Verzehr, zum Beispiel als Zutat im Müsli oder im Salat. Auch als Backzutat ist er gut geeignet, da einige hitzeempfindliche Inhaltsstoffe den Backvorgang in dieser Form besser überstehen.
    Weiterhin führen wir in unserem Sortiment Leinsamen plus, der durch Fruchtpektine aus Pflaumen- und Dattelmark sowie Weizenkleie bereichert ist.

    Wichtig ist bei allen Darreichungsformen, dass der Leinsamen aufgrund seines Ballaststoffgehaltes mit viel Flüssigkeit verzehrt wird (ausreichende Flüssigkeitsaufnahme am Tag etwa 2-2,5l). Sonst entzieht er die für das Quellen nötige Flüssigkeit dem Verdauungstrakt und verursacht eher Verklumpungen statt die Verdauung zu fördern. Man sollte den Leinsamen nicht vorquellen lassen, damit die wohltuende Schleimbildung erst im Darm stattfindet.

     
    #9
  10. 13.07.11
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Gaby,

    das klingt ja toll!!! Vielen Dank für den ausführlichen Bericht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! =D
     
    #10
  11. 13.07.11
    Confix
    Offline

    Confix

    Hallo Gaby!

    Deine Lobeshymne kann ich gut verstehen... ;)

    Es ist wirklich ein supertolles, absolut leckeres Brot.
    jetzt wo ich deinen bericht gelesen habe ist mir auch wieder eingefallen, dass ich auch am Anfang mit einem Holzlöffel kurz nachgeholfen habe.
    Ist halt ein sehr "schweres" Brot und absolut keine Sache da ein bissel zu rühren.

    Das Brot bei mir ist weg und morgen gibt es sofort Nachschub! =D

    Warum es bei mir anders aussieht? Hm... Keine Ahnung?
    Vielleicht liegt es am flüssigen Sauerteig?!
    Die Zutaten habe ich auch auf einer Digitalwaage abgewogen. Steht neben dem Multi. ;)
    Bin schon auf Deine Bilder gespannt.
    Der Leinsamen wurde von mir am WE zum Teil auf selbst gebackenes Fladenbrot gestreut. Sehr lecker!
     
    #11
  12. 13.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    hier die Fotos von meinem Brot von gestern Nacht! Auf dem ersten Bild ist schon eine Scheibe abgeschnitten, deshalb wirkt es so unrund. Auf dem 2. Foto sieht man gut den Anschnitt!

    An Sauerteig hatte ich übrigens von Gut Gerne, Vollkornsauerteig, den hatte ich mir mal im Internet bestellt mit noch ein paar anderen Sachen. Werde ich mir wohl wieder bestellen!
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
    #12
  13. 13.07.11
    Confix
    Offline

    Confix

    Hi Gaby,

    das sieht aber auch sehr lecker aus!
     
    #13
  14. 15.07.11
    confeli
    Offline

    confeli

    Hallo ihr Lieben,
    ich hab gerade dieses umschwärmte Brot im Multi, bin aber etwas skeptisch.....der knetet das gar nicht richtig zu einer Kugel, war das bei euch auch so? Irgendwie liegt da jetzt, beim letzten Knetgang, nur "Matsch" im Topf.....hab zwar versucht, ein wenig mitzuhelfen, aber dadurch entsteht eine richtige Mondlandschaft auf der Oberfläche, die mir gar nicht gefällt ;o(
    Ohwej, ich bezweifel, ob ich nachher eure Meinung teilen werde, macht mir bitte mal Hoffnung.....
     
    #14
  15. 15.07.11
    Confix
    Offline

    Confix

    Hallo Conny,

    das wird...

    Habe am Anfang bissel mitgeholfen und das hast Du ja auch.
    Lass Dich überraschen wie lecker das Brot am Schluss aussieht.
     
    #15
  16. 15.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    diese Mondlandchaft habe/hatte ich auch, aber das ist doch das, was man allgemein als " rustikales Aussehen", beschreibt, das wird dann so, wie mein Brot oben, aber vorher geht es ja auch noch ein wenig!
    Ich habe allerdings ein anderes Problem. Immer, wenn ich Sauerteigbrot essen, bekomme ich furchtbares Sodbrennen, ich habe eh einen empfindlichen Magen, wenn ich normales Brot mit Hefe Backe, bekomme ich kein Sodbrennen, woran liegt das wohl? Dabei mag ich Sauerteigbrot sooo gerne!
     
    #16
  17. 15.07.11
    confeli
    Offline

    confeli

    Hallo Gaby,
    naja "rustikales Aussehen" könnte man es natürlich auch betiteln, aber gefallen muss mir das trotzdem nicht ;o)
    Ansonsten ist das Brot ganz gut gelungen, allerdings befürchte ich, dass es schnell trocken wird. Wie sind denn da eure Erfahrungen? Es war beim Schneiden schon ein wenig bröselig, vor allem an den Kanten.
    Mit deinem Sodbrennen-problem kann ich dir leider nicht helfen, ich hab das nur, wenn ich Kuchen esse. Ich esse halt keinen und umgehe somit dieses Problem ;o)
     
    #17
  18. 15.07.11
    Confix
    Offline

    Confix

    Hallo Conny,

    das ist wirklich komisch. Liegt es vielleicht am Mehl? Die Buttermilch hatte ich von Weihenstephan.

    Ich hatte mit der Brotform keinerlei Probleme.
    Schön rund halt, aber das rustikale Aussehen hat ja auch was ursprüngliches, würde mich jetzt nicht stören.

    Trocken war das Brot überhaupt nicht. Im Gegenteil - richtig saftig!
    Morgen backe ich es wieder. Diesmal habe ich anderes Mehl.
    Da bin ich mal gespannt ob ich es wieder so hinbekomme...
     
    #18
  19. 15.07.11
    confeli
    Offline

    confeli

    Hallo Andreas,
    ich hatte mich haargenau ans Rezept gehalten, exakte Mehlsorten- und mengen. Von welcher Marke die Buttermilch ist, dürfte aber doch egal sein, oder? NOCH ist das Brot ja frisch und saftig, ich befürchte aber, dass es morgen schon recht trocken sein wird. Aber warten wir ab, ich will ja nicht zu früh urteilen ;o)
    Allerdings habe ich hier ein Vollkornbrotrezept, das um einiges saftiger ist, vielleicht finde ich deshalb dieses rezept nicht ganz so gut?
     
    #19
  20. 16.07.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    verstehe ich jetzt nicht, mein Brot ist supersaftig geworden, so saftiges Brot habe ich selten gebacken, heute ist Tag 3 und es ist immer noch saftig und lecker! Und - bröselig beim Schneiden?? Nein, anderes Brot wird bei mir so oft bröselig beim Schneiden, irgendwie bekomme ich kaum ein Brot vernünftig geschnitten, weil es irgendwo IMMER kaputt geht, aber DAS hat sich sooo super schneiden lassen, die Scheiben wie gemalt, alles blieb zusammen, super toll!
     
    #20

Diese Seite empfehlen