Das ultimative unbedingt auszuprobierende Rezept

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Heike0902, 25.12.08.

  1. 25.12.08
    Heike0902
    Offline

    Heike0902

    Juchuuuuuuuuuuu....................... ich hab ihn!!!!!!!!

    Aber erst einmal FROHE WEIHNACHTEN an alle!


    Mein Sohn hat uns zu Weihnachten den Crocky 3,5 l von Morphy Richards geschenkt.
    Jetzt möchte ich natürlich schnellstens das beste, ultimative, unbedingt auszuprobierende Rezept darin zubereiten.

    Was könnt ihr mir empfehlen? Bin gespannt auf eure Vorschläge!


     
    #1
  2. 25.12.08
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Heike,

    ich habe ja auch seit 2 Tagen einen Crocky. Nachdem ich für "normales" Gulasch auf die Schnelle kein Rezept gefunden habe, habe ich einfach ausprobiert.

    Alle Zutaten in den Topf - und mit Brühe übergossen das alles bedeckt war. Ich hatte vier Stunden auf High und jetzt habe ich gerade noch Kartoffeln und Tomatenmark rein und lasse noch 1 Stunde weiter auf High.
    Bis jetzt schaut alles ganz lecker aus.

    Jetzt werde ich mal das Forum durchwühlen, nach Rezepten die ausprobiert werden. Da kommt mir ja dein thread gerade recht.......
     
    #2
  3. 25.12.08
    Jannine
    Offline

    Jannine

    #3
  4. 25.12.08
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Hallo,
    bin mal gespannt,
    ob das mit den Kartoffeln ne gute Idee war-
    berichte mal bitte,
    denn Kartoffeln und Gemüse benötigen
    viiiiiiiiiielt länger als das Fleisch im Crocky!!
    Je nach dem wie dick oder dünn das geschnippelt ist,
    wirds nicht durch.
    Bin schon sehr gespannt!
     
    #4
  5. 25.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo tihv,

    ich dachte jetzt dasselbe wie Sterlinchen. Wenn die Kartoffeln tatsächlich roh sind, wird das nix in einer Stunde. Also hoff ich jetzt einfach mal, daß du die Kartoffeln vorgekocht hast ;)
     
    #5
  6. 25.12.08
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Wolfsengel und sternlinchen,

    ich habe die Kartoffeln in ca. 2cm Würfel geschnitten und das Gulasch köchelte als ich Sie reingab - Sie sind tatsächlich durch. Glück gehabt.

    Aber wisst ihr, was mir jetzt nach meinem 1. Versuch immer noch nicht klar ist!?
    Was ist der Unterschied zur langsamen Zubereitung auf dem Herd? Da kann ich meinen Topf doch auch ewig auf kleiner Flamme köcheln lassen?
     
    #6
  7. 25.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo tihv,

    da hast du ja wirklich Glück gehabt, aber die waren ja auch mini-mini ;).

    Also bei mir aufm Herd bei kleinster Stufe brennt trotzdem alles an und muß auch umgerührt werden. Ich wollte den Crocky unbedingt wegen den Dampfnudeln haben - und gestern haben meine beiden Schätzchen Rotkraut und Wildgulasch für mich gezaubert. Ich mußte nur noch die Suppe zur Vorspeise kochen, der Rest hat sich fast von alleine erledigt. So entspannt habe ich an Heiligabend noch nie gekocht... und traumhaft lecker war auch noch beides! (in der Zwischenzeit konnte ich auch noch das letzte Weihnachtsgeschenk fertigmachen :cool:)
     
    #7
  8. 25.12.08
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Da müßtest du höchstens ein Induktionsfeld haben,
    wo man die Temperatur einstellen kann,
    aber meins kann da auch nur 60° 80° 100° etc.
    Bei Fleisch nimmt man aber:
    Rind 69°
    Kalb 77°
    Lamm 81°
    Schwein 85°
    Geflügel 90°
    Der Crocky ist von der Temperatur genau auf Fleisch ausgelegt.
    Und da muß mans auch nicht genau nehmen.
    Dann wenn ich grad Zeit hab schmeiß ich das Fleisch rein :rolleyes:
    Je nach dem wieviel Zeit ich hab eben auf low oder high.
    Hab auch schon Schäufele ohne alles gemacht,
    nichtmal ein Tröpfchen Wasser.
    Topf auf, Fleisch rein, Topf zu.
    Fraglich ob das auf der Herd funktionieren würde.
    Außerdem hält er meeeeeeega lang warm.
    Ich hab schon nachts eingeschaltet,
    morgens nach dem aufstehn aus,
    und je nach dem wann man isst,
    und was drin ist wars auch beim Essen immer noch warm.
    Die einzigste schlechte Erfahrung die ich bisher hatte,
    war, dass ich mal Kartoffeln mit drin hatte,
    ich glaub 8h auf low, und sie waren immer noch hart,
    und es waren noch nichtmal ganze!

    @wolfengel:
    gibts dein CrockyRotkraut hier schon irgendwo?
    *liebblinzel*
     
    #8
  9. 25.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Sterlinchen,

    das Problem mit den Kartoffeln, die nicht ganz durch waren, hatte ich auch ein einziges Mal. Aber so lernt man, wie mans NICHT machen soll ;)

    Das Rotkrautrezept ist nicht von hier. War allerdings sehr praktisch, weil es 24 Std. in einem Steingutgefäß gelagert wird. Somit hab ich es am Tag vorher einfach mit Essig und Gewürzen eingeschichtet und am Morgen nur noch anschalten müssen und ausm TM kleingeschredderte, gedämpfte Zwiebeln und Apfel und knapp 1/2 Liter heißes Wasser dazu. Vor dem Servieren noch etwas Rotwein dran. Ich hab da nicht wirklich abgemessen. Viele Sachen schmeiß ich mittlerweile ohne Rezept einfach so in den Crocky (und auch in den Mixi :rolleyes:). Bei der Zeit schau ich auch vorher einfach auf die Uhr und je nachdem wähl ich dann high oder low. Ich glaub, ich hatte es 5 Std. auf low (oder warens doch 6 :scratch: *öhm)
     
    #9
  10. 25.12.08
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo,

    ja in Euch beiden habe ich ja wirklich Crocky Fans gefunden. Schön zu wissen an wen ich mich zukünftig wenden werde.
    Das Gulasch heute hat uns sehr gut geschmeck und das Fleisch war insgesamt wirklich zarter. So zart ist es mir noch nie gelungen.

    Nochmal ne Frage:
    Wenn ich jetzt das Gulasch nur auf "low" schalte, kocht es dann gar nicht? Wird aber trotzdem Stunden später gar?
     
    #10
  11. 25.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    es kocht auch auf high nicht, so hoch kommt er ja nicht wirklich, sondern schmort langsam ;) Ich persönlich komm aber seltenst dazu, etwas komplett auf low zuzubereiten, weil ich meistens zu spät bin :rolleyes:. Im Normalfall nehm ich aber 1 Std. high, damits richtig in Gänge kommt und den Rest auf low (oder eben nur high, weils knapp wird). Aber grad wenn man den ganzen Tag außer Haus ist, ist es bestimmt super, morgens das Fleisch einfach auf low anzuschmeißen und abends ist es dann wunderbar durch.
     
    #11
  12. 27.12.08
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Wolfsengel,

    ich hatte den 6,5l halbvoll und das Gulasch hat auf High am Rand schon ordentlich geblubbert - also gekocht. Das nächste mal werde ich mal diese Automatik ausprobieren - es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.
     
    #12
  13. 27.12.08
    Tulpe
    Offline

    Tulpe Möchtegernveganerin

    Hallo tihv,

    bei mir fängt es auch immer im Crocky zu köcheln an. Dabei ist es egal ob ich low oder high eingestellt habe.
     
    #13
  14. 27.12.08
    tihv
    Offline

    tihv

    #14
  15. 27.12.08
    Tulpe
    Offline

    Tulpe Möchtegernveganerin

    Hallo tihv,

    ich habe am Anfang auch gedacht mit meinem Crocky stimmt etwas nicht. Vor allem da meine Gerichte immer viel schneller fertig sind, als in den Rezepten angegeben (allerdings mag ich es auch nicht, wenn das Fleisch so weich ist, das es auseinanderfällt.)
    Bin gespannt, wie es Euch heute abend schmeckt. Berichte doch bitte.
    Habe mit dem Rezept schon geliebäugelt, aber noch nicht ausprobiert.
     
    #15
  16. 27.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    achja: das ultmative, unbedingt auszuzprobierende Rezept sind übrigens die Dampfnudeln :love4:- die mach ich nachher auch wieder .... und natürlich mit dänischer Vanillesoße *schleck*
     
    #16
  17. 27.12.08
    tihv
    Offline

    tihv

    #17
  18. 27.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo tihv,

    jain ;)... d.h. das Originalrezept ist von Jule. Hier wurde es minimal abgewandelt, sowohl bei den Zutaten als auch bei den Zeiten. Mit diesen Angaben werden sie bei mir auch optimal!
     
    #18
  19. 27.12.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo zusammen,
    meine Crockys hat der Teufel gesehen....jetzt wollte ich mit dem Kleinen 3,5 l die halbe Menge der Dampfnudeln machen und hab schön Milch reingekippt, Butter und Vanillezucker...auf high..und gewartet und gewartet und gewartet.....vorsichtig an den Topf gegriffen....kalt:confused:..Stecker rein, Stecker raus.....keine Reaktion....dann hab ich mir mal den Adapter genauer angesehen...da fehlt einer der beiden Zapfen, die man in unsere Steckdosen stecken sollte, sofern man könnte:confused:

    Nun denn, wozu hat "Frau" ja zwei Töpfe...nur damit sie sich zusammen im Keller nicht so langweilen?....also, den "Großen" hochgetragen und die gleich Prozedur nochmal von vorne. Die kleinen Dampfnudeln waren schon etwas winzig in diesem großen Topf, egal....mich genau ans Rezept gehalten und was soll ich sagen....sie werden wirklich superklasse... bei meinen hat lediglich die Kruste untenrum etwas gefehlt, karamellig haben sie trotzdem geschmeckt...sie waren ringsum richtig knusprig und braun, aber die Unterseite etwas blass....egal, geschmeckt haben sie sehr gut und trotz halbem Rezept, haben wir noch mindestens 2/3 übrig....die dänische Vanillesauce ist übrigens dazu auch lecker (Wink zu Wolfi). Also für Dampfnudeln hat er mich überzeugt....mal sehen, ob er es auch mal mit Fleischgerichten schafft ;)
     
    #19
  20. 27.12.08
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Huhu,
    ich hab hier mal nach der "dänischen Vanillesoße" gesucht,
    aber nix weiter gefunden, als dass es die irgendwo im Laden als Tetrapack zu kaufen gäbe!?!
    Was ist der Unterschied zu normaler?
    Und macht kauft ihr die echt alle? :rolleyes:
    thx for posting ;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen