Deftiger Weiße Bohneneintopf mit Bauchfleisch

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Landmädchen, 29.11.07.

  1. 29.11.07
    Landmädchen
    Offline

    Landmädchen

    Hallo zusammen,

    seid ca. 6 Wochen arbeite ich mit dem TM 31 und schaue oft im Wunderkessel vorbei. Hier gibt es viele hilfreiche Tips für TM-Anfänger und Rezepte. Super!:p
    Gestern habe ich zum ersten Mal versucht ein eigenes Rezept umzuschreiben :eek: und.... es hat super geklappt + geschmeckt ! =D

    Hier nun mein Rezept für ca. 6 Personen:

    Deftiger Weiße-Bohnen-Eintopf, mit Bauchfleisch und Mettendchen

    1 große Zwiebel
    1 Bund Suppengrün
    6 Streifen Bauchfleisch
    1 Mettendchen
    1 Brühwürfel
    800 ml Wasser
    1 große Dose weiße Bohnen
    500 gr. Kartoffeln, in Würfel geschnitten
    Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Bohnenkraut

    Das Suppengrün in groben Stücken in den Mixtopf geben und 3 Sek. / Stufe 4-5 zerkleinern, anschl. umfüllen. Habe dabei eine kleine Menge im Topf drin gelassen, welches dann später schon mal mitkocht.

    Die Zwiebel in groben Stücken 2 Sek. / St. 5 zerkleinern.

    Das in Streifen/Stücken geschnittene Bauchfleisch und Mettendchen zu den Zwiebeln geben und 5 min./ Varoma / linkslauf / St. 1 dünsten.

    Anschließend den Brühwürfel und ca. 800 ml Wasser, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt u. Bohnenkraut hinzufügen und 60 min. / 100C/ linkslauf/sanfrühren kochen bzw. garen. Als es dann eine Zeitlang kochte, habe ich die Temperatur auf 90 C runtergeschaltet.

    Nach den 60 min. die Kartoffelwürfel in den Varoma geben, die Bohnen auf den Einlegeboden und das Suppengrün auf den Kartoffeln u. Bohnen verteilen und weitere 25 min / Varoma / linkslauf/ sanfrühren auf den Mixtopf gesetzt garen. Evtl. Garprobe an den Kartoffeln vornehmen.

    Jetzt nun alles in einen großen Suppentopf umfüllen, vermischen und ggfs. noch mal mit Gewürzen abschmecken.
    Wie das bei Eintöpfen so ist, nach einigen Stunden "Ziehzeit" schmeckt er natürlich noch kräftiger !

    So, ich hoffe, ich habe alles richtig und verständlich notiert und wünsche nun viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger!

    Viele Grüße an alle Wunderkessler,
    Astrid
     
    #1
  2. 11.01.12
    Cassandra
    Offline

    Cassandra Inaktiv

    Ich habe heute den Bohneneinopf gemacht...allerdings habe ich die Zubereitung etwas abgewandelt, da ich getrockenete weiße Bohnen hatte! Und ich hatte kein Bauchfleisch. Und ich habe noch ein Glas Bockwürstchen dazu getan.


    Hier meine Zubereitungsvariante:

    grob geschnittenes Suppengrün 3Sek./St.4 zerkleinern und umfüllen
    Zwiebel 3Sek./St.5 zerkleinern
    in Scheiben geschnittene Mettenden hinzugeben und 5 Min./Varoma/linklauf/St.1 andünsten
    Das Gemüse und die in Würfel geschnittenen Kartoffeln hinzugeben, 400g. getrocknete weiße Bohnen hinzugeben und 1Liter Wasser, alle Gewürze außer Salz und etwas Natron hinzugeben (soll die Bohnen schneller weich machen) und 60Min./links/sanftrühren/100°C
    Nochmals ca.500ml Wasser nachgießen (jenachdem wieviel reinpasst) und weiter 30Min./linkslauf/sanftrühren/100°C
    Nun habe ich noch ein Glas in Scheiben geschnittene Bockwürstchen beigegeben und nochmals 15Min./linkslauf/sanftrühren/100°C
    Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Ich habe statt des Messbechers das Garkörbchen obenauf gestellt, da es doch ganz schön blubbert.


    Geschmeckt hat es mir suuuuuper lecker!! Dauert natürlich länger als mit Bohnen aus der Dose, aber es geht auch so. Und beim nächstenmal weiche ich die Bohnen mal vorher über Nacht ein, dann reicht bestimmt eine Stunde insgesamt!

    Danke für das Urspungsrezept!
     
    #2

Diese Seite empfehlen