Dessert zum Einfrieren?

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Gabilein, 01.02.11.

  1. 01.02.11
    Gabilein
    Offline

    Gabilein

    Hallo,

    kennt jemand von euch ein Dessert dass man einfrieren kann und das dann immernoch gut schmeckt?
    Außer Eis natürlich.

    Also hat z.B. schon mal jemand ein Tiramisu eingefroren oder ähnliches.
    Ich habe am Sonntag ein großes Fest auszurichten und bin mir nicht sicher ob ich es schaffe alles frisch zu machen.

    Ich hoffe auf eure guten Ideen

    Gruß Gaby
     
    #1
  2. 01.02.11
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo Gaby,

    Desserts habe ich noch nicht eingefroren, aber es gibt doch auch welche, die du ein oder zwei Tage vorher zubereiten kannst.
    Ansonsten würde ich dir zu Kuchen raten, der geht ja prima einzufrieren.
    Berichte mal, was du letztendlich gemacht hast für das Fest....

    Liebe Grüße Skotty
     
    #2
  3. 01.02.11
    Charly123Katze
    Offline

    Charly123Katze Charly

    Hallo Gabilein,
    ich habe ein tolles und sehr leckeres Rezept, dass nennt sich American-Cheescake. Wir aus Frischkäse und Sahne ect. gemacht und in Springbodenform eingefroren und kann dann gefroren oder halbegefroren angeschnitten und mit gemischten Beeren serviert werden., Ist super vorzubereiten, lecker und sieht klasse aus. Bei Interesse melde Dich., Habe es allerding bis jetzt immer so und nicht im TM 31 gemacht.
    LG Charly
     
    #3
  4. 01.02.11
    tinapehamburg
    Offline

    tinapehamburg

    Hallo Charly, das klingt super und mich würde es auf jeden Fall interessieren. Auch wenn mein Fest erst am nächsten Freitag und nicht schon Sonntag ist.
    Würdest Du es verraten???
    Liebe Grüße
    Tina
     
    #4
  5. 01.02.11
    Lerche
    Offline

    Lerche

    Hallo Gaby und Tina,

    macht doch ein Parfait auf einem Fruchtspiegel. Das Parfait kann man schon einige Tage vorher vorbereiten und einfrieren. Die Fruchtsauce machst Du am Tag vorher, z.B. Himbeeren mit Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen, und verwarst es bis zumAnrichten im Kühlschrank. Das Parfait muss etwas vorm Anrichten aus dem Gefriergerät genommen werden, damit es schon mal leicht antaut. Ich habe für den ersten Weihnachtstag ein Spekulatiusparfait gemacht, das bei meiner Familie sehr gut ankam.
     
    #5
  6. 01.02.11
    schokolady99
    Offline

    schokolady99

    hallo, du kannst auch Schokoküchlein mit flüssigem Kern machen, Teig vorbereiten in den Förmchen, eingefrieren und dann bevor du sie brauchst einfach in den Ofen schieben.

    Tiramisu könntest du ja schon Samstag vormittag vorbereiten, durch gezogen schmeckt es viel besser.
     
    #6
  7. 01.02.11
    AkiIssi
    Offline

    AkiIssi

    Juhu Charly,
    na jetzt bin ich aber neugierig :) Hab dir ne PN geschickt

    Hallo Gabilein,
    der ist zwar nicht zum einfrieren aber super zum vorbereiten und hält auch supi lange
    http://www.wunderkessel.de/forum/na...urt-quark-etc/73808-mousse-kokos-limette.html

    http://www.wunderkessel.de/forum/na...tc/73812-bluetenhonigcreme-fruchtspiegel.html

    den mach ich auch immer für größere Feste :)
     
    #7
  8. 01.02.11
    Charly123Katze
    Offline

    Charly123Katze Charly

    Hallo Tina,
    habe an marmorata und akiIssi eine PN mit dem Rezept geschickt., War heute mein erstes Mal, d.h. ich weiß nicht wie das geht und habe somit das kplt.Rezept 2-mal geschrieben. Voll ätzend, aber selber schuld wenn man sich doof anstellt. Vielleicht gibt Dir eine von den beiden das Rezept weiter, ansonsten würde ich es für Dich auch noch ein 3.MAL schreiben.
    LG Charly
     
    #8
  9. 02.02.11
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    #9
  10. 02.02.11
    Gabilein
    Offline

    Gabilein

    Hallo,

    ich danke euch allen für die Ideen und Anregungen. So langsam muß ich mich ja mal entscheiden da das Wochenende sicher ganz schnell kommt.
    Meine tochter Madita wird am Samstag 18.
    Samstag findet also die große Party für die Freunde statt, die haben wir ausgelagert und einen Raum angemietet. Da werde ich zum Nachtisch nur so Sachen wie Flachswickelchen, Amerikaner, Muffins usw. machen, die man in die Hand nehmen kann. Am sonntag findet dann die große Feier im Familienkreise statt. Zum Hauptgang sind schon mein Crocky und mein Morphy, der Backofen und die Friteuse eingeplant. Ich hoffe, das klappt alles.

    Vielen Dank euch allen
    Gruß Gaby
     
    #10
  11. 02.02.11
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo Charly123Katze

    Warum stellst Du das Rezept den nicht
    hier rein? dann hätten wir alle was davon.:)
    würde mich auch dafür interessieren.;)
     
    #11
  12. 02.02.11
    AkiIssi
    Offline

    AkiIssi

    Juhu Charly,
    du musst nur den kompletten Text mit der linken Maustaste markieren und dann auf die rechte Maustaste klicken, da geht ein Fenster auf und da klickst du auf kopieren. dann am Besten in Word ein neues Dokument aufmachen da rauf gehn und nochmals die rechte Maustaste klicken und dann einfügen klicken. Fertig! Noch abspeichern und du hast dein Rezept auf immer und ewig :)

    Juhu, ich helf dir mal und kopier es schnell mal hier rein :)

    Hallo AkiIssi,
    Hoffentlich erhälst Du diese Nachricht, habe noch nie eine PN verschickt, geschweige denn ein Rezept eingestellt. Nur immer von den tollen Rezepten im Forum profitiert - schäm -.
    Also hier das Rezept allerdings ohne TM 31:

    5-6 zerbröselte Butterkekse, Löffelbiscuits, Cookies oder andere Kekse - was grad da ist , in eine nur am Boden gebutterte 26er Springform verteilen und festdrücken.
    4 Eigelb
    200 gr. Zucker
    150 gr. Philadelphia Doppelrahmstufe
    schaumig schlagen.

    2 Becher Schlagsahne
    1 Paket Sahnesteif
    1 Eßlöffel Vanillezucker
    steif schlagen

    und unter die Philadelphiamasse rühren

    4 Eiweiß
    steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

    Creme in die Springform und für mindestens 6 Stunden in den Gefrierschrank.
    (Kann man Tage oder 1-2 Wochen vorher schon zubereiten)

    Vor Verzehr ca. 1/2 - 1 Stunde vorher aus Truhe und etwas antauen lassen, je nach Geschmack wie weich die Konsistenz sein soll. Will man nur ein paar Stücke haben, abschneiden und Rest sofort wieder in die Truhe. Übrigens ich mache immer eine Mülltüte um die Springform bevor ich das Dessert einfriere.

    Kuchen in Stücke schneiden, auf Teller geben mit Puderzucker bestäuben und halbgefrorene, aufgetaute oder frische Beeren nach Saison und Geschmack darüber verteilen. Sieht klasse aus.
    Ich nehme meistens die gefrorenen Waldbeeren von A*di.

    Hoffe das ganze ist verständlich und nicht so wirr für Dich.
    Vielleicht hast Du ja Lust es mal auszuprobieren. Bei uns ist Groß und Klein bis jetzt immer begeistert gewesen. Ich nehme auch immer Cremefine und light Frischkäse geht auch.
    Ganz liebe Grüße Charly
     
    #12
  13. 02.02.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Gaby,

    du könntest auch Trifle machen, ist gut vorzubereiten und sehr variabel.
    Für viele Gäste drücke ich einen Bisquitboden in eine große Schüssel (selbst gemacht oder gekauft) und tränken (mit Obstsaft oder Likör, je nachdem, ob Kinder mitessen).
    Das ganze mit Obstsalat auffüllen. Darüber eine Schicht Vanillepudding. Abkühlen lassen und dann noch eine Schicht geschlagene Sahne, mit Schokostreuseln oder Kakaopulver dekorieren.
    Einfach kühlstellen und gut durchziehen lassen, geht auch zwei Tage vorher.

    Viel Spaß bei dem Fest und liebe Grüße
    ***CoffeeCat**
     
    #13
  14. 02.02.11
    happi1969
    Offline

    happi1969

    #14

Diese Seite empfehlen