Diabetes und Thermomix???

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Forum" wurde erstellt von Elonwyy, 25.07.13.

  1. 25.07.13
    Elonwyy
    Offline

    Elonwyy Inaktiv

    Hallo ihr Lieben,
    bei mir wurde gerade Schwangerschaftsdiabetes festgestellt. :-(
    Ich habe meinen Thermomix erst seit einer Woche und bin deswegen noch nicht so fit im Umgang, dass ich es mir zutrauen würde einfach nach "Nicht-Thermomix-Rezepten" damit zu kochen. Nun suche ich nach einem passenden Kochbuch mit Diabetiker-geeigneten Rezepten für den Thermomix. Bisher konnte ich leider nichts finden.
    Auch in den Rezept-Foren habe ich bisher keine Kategorie für Diabetiker gefunden.
    Da die Diagnose für mich ganz neu ist, würde ich mich über Ratschläge von ein paar alten Hasen freuen, wo ich eventuell passende Rezepte finden könnte.
    Habt ihr Tipps für mich???
    Danke schon jetzt für eure Hilfe!!!
    Liebe Grüße,
    Elo
     
    #1
  2. 25.07.13
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Elo,

    das liegt daran, dass Diabetikerrezepte eigentlich überflüssig sind
    und man sich an die allgemein gültigen Ratschläge für gesunde Ernährung halten soll. ;)

    Das heisst vor allem, Zucker jedweder Art (auch und gerade den für Diabetiker ach so gesunden Fruchtzucker) zu meiden und auf Weissmehlprodukte zu verzichten.
    Am besten stöberst Du also bei den Salaten und Gemüsegerichten
    und nicht gerade bei den süssen Rezepten (wenn süss, dann Low Carb). :cool:

    www.diabetes-heute.de


    Alles Gute für Dich und Deinen Nachwuchs!
     
    #2
  3. 25.07.13
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Elo :p

    Herzlich Willkommen im wunderbaren Wunderkessel.

    Wenn Du Rezepte für Diabetiker suchst, die TM tauglich sind, findest Du die hier zu Hauf. Einfach die SuFU nutzen. Die Begriffe Low Carb und LOGI sollten Dich dort hin bringen.

    Oder aber ein klick in den Link in meiner Signatur.

    Ich wünsch Dir viel Spaß im Austausch mit all den netten Hexen und Hexern hier. Und natürlich auch eine gute stressfreie Schwangerschaft. [​IMG]
     
    #3
  4. 25.07.13
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo Elo,
    Kaffeehaferl hat schon ganz recht. Allerdings würde ich da noch etwas weitergehen. Entgegen der "landläufigen" Diabetikerberatung halte ich auch Vollkornprodukte nicht für harmlos. Da wird sich in Zukunft wohl an den offiziellen Empfehlungen einiges ändern. Letzendlich werden alle Kohlenhydrate im Körper zu Zucker umgewandelt. Du tust also gut daran, Kohlenhydrate zu meiden, wo es nur geht.
    Also ganz praktisch: Nach dem TM-Grundkochbuch kochen, "Sättigungsbeilagen" für Dich weglassen, Saucen nicht mit Mehl, sondern mit Biobin (Reformhaus) binden. Statt Zucker kannst Du z.B. Süßstoff, Stevia, Xucker light nehmen. Fürs Backen könntest Du Dir eines der Rezepte aus Sputniks oder meiner Signatur aussuchen. Oder Du suchst mal unter dem Stichwort LowCarb.
    Laß Dir von niemanden einreden, Du müßtest Fett sparen! Fett und Eiweiß brauchst Du für Deinen Nachwuchs, KH brauchst Du nicht!
    Wenn Du noch Fragen hast, immer her damit! Ich ernähre mich seit 11 Jahren LC.
     
    #4
  5. 25.07.13
    Sunflower2906
    Offline

    Sunflower2906

    Hallöchen Elo..

    erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und herzlichen Glückwunsch zum TM!! =D Wie hoch sind denn deine zuckerwerte? Musst du schon Spritzen? Oder nur ein wenig auf deine Ernährung achten? Eine Freundin hatte auch Schwangerschafts diabetis und hat letzten Freitag entbunden. Sie musste nachts immer Spritzen und hat zusätzlich ihre Ernährung total umgestellt. Mit dem Ergebnis, dass ihre kleine Maus eigentlich ziemlich klein und zierlich ist und sie vor allem die letzten vier Wochen in der Schwangerschaft ständig unterzucker hatte. Also wenn deine Werte nicht zu hoch sind, reicht es unter Umständen schon weniger Kohlenhydrate zu essen und keinen Saft trinken oder nur mal eine Schorle.

    Verrätst du mir, wo in Stuttgart du wohnst? Vielleicht sind wir ja Nachbarn.. :rolleyes:
     
    #5
  6. 25.07.13
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo Elo,

    ich hatte auch Schwangerschaftsdiabetes, mußte aber nicht spritzen. Wie ist das bei Dir?
    Ich habe hauptsächlich Kohlehydrate eingespart bzw. oftmals ganz weggelassen. Abends hab ich hauptsächlich Käse od. andere Milchprodukte (Kräuterquark etc.) mit Gemüse gegessen, Brot weggelassen (In der Not isst man Wurst auch ohne Brot Hi.hi.hi). Meine Kleine war völlig gesund, obwohl ich während der Schwangerschaft 15 Kilo abgenommen habe.
     
    #6
  7. 26.07.13
    Elonwyy
    Offline

    Elonwyy Inaktiv

    Hallo,
    herzlichen Dank für die vielen schnelle Antworten. Ich bin im Moment wie ihr euch sicher vorstellen könnt einfach ziemlich verunsichert. Man hört von unterschiedlichen Quellen lauter gegensätzliche Dinge.
    Ich muss noch nicht spritzen, werde jetzt einmal eine Woche genau überwacht und muss alle Blutwerte dokumentieren. In einer Woche sehen wir dann weiter.
    Meine Hoffnung ist, dass ich vielleicht mit geeigneter Ernährung den Insulinspritzen entgehen kann.
    Da wären eben "fertige Rezepte" für den Anfang eine einfache Möglichkeit. Zumindest bis ich mir bei der Auswahl der Zutaten etwas sicherer bin.
    Ich werde mich mal durch eure Rezepttipps suchen.
    Vielen lieben Dank nocheinmal!!! Ihr seid euch super!!!
    Bussi,
    Elo
     
    #7
  8. 26.07.13
    Elonwyy
    Offline

    Elonwyy Inaktiv

    Hallo,
    herzlichen Dank für die vielen schnelle Antworten. Ich bin im Moment wie ihr euch sicher vorstellen könnt einfach ziemlich verunsichert. Man hört von unterschiedlichen Quellen lauter gegensätzliche Dinge.
    Ich muss noch nicht spritzen, werde jetzt einmal eine Woche genau überwacht und muss alle Blutwerte dokumentieren. In einer Woche sehen wir dann weiter.
    Meine Hoffnung ist, dass ich vielleicht mit geeigneter Ernährung den Insulinspritzen entgehen kann.
    Da wären eben "fertige Rezepte" für den Anfang eine einfache Möglichkeit. Zumindest bis ich mir bei der Auswahl der Zutaten etwas sicherer bin.
    Ich werde mich mal durch eure Rezepttipps suchen.
    Vielen lieben Dank nocheinmal!!! Ihr seid euch super!!!
    Bussi,
    Elo
     
    #8
  9. 26.07.13
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Elo,
    hat man dir denn keine Ernährungsempfehlung beim Arzt mitgegeben? Der sollte dein erster Ansprechpartner sein.
    Hier www.diabetes-heute.de kannst du auch noch nachlesen, im Netz findest du noch mehr.
    Aber wie du schon gemerkt hast - es gibt keine "fertigen Diabetiker-Rezepte"! Denn jeder Diabetiker ist verschieden - die einen müssen abnehmen, die anderen nicht. Kohlenhydrate einsparen ist nicht alles - Fett ist auch ein wichtiger Faktor. Dazu muss man auch wissen, was Kohlenhydrate (KH) sind - und wieviele du essen darfst/sollst.
     
    #9
  10. 29.07.13
    Elonwyy
    Offline

    Elonwyy Inaktiv

    Liebe Andrea,
    ich war zwar bei einer Diabetologin, aber die hat mich leider ziemlich im Dunkeln gelassen und mir zum Thema Ernährung gar nichts gesagt. :-(
    Deswegen bin ich auch so hilflos. Muss jetzt ununterbrochen Blutzucker messen und versuche so viel wie möglich zu lesen und mich so ein wenig schlauer zu machen.
    Danke für den Homepage-Tipp! :)
    Liebe Grüße,
    Elo
     
    #10
  11. 29.07.13
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Elo :goodman:

    Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber lachen können. Denn diese "Ernährungsberater" stehen momentan selbst ganz schön im Regen mit ihrem Latein. Das ist bestimmt nicht leicht, sich einzugestehen, daß man jahrzehntelang das falsche vermittelt hat.
     
    #11
  12. 29.07.13
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Elo,
    das ist wohl auch das Wichtigste - Blutzuckerkontrolle!! Wenn du damit klar kommst, fettarm und leichte Kost (viel Obst und Gemüse) zu dir nimmst, viel Trinkst, dann solltest du bald klarkommen. Mach bloss keine spezielle Diät oder kauf Diätkram - das hat sich als falsch erwiesen. Du kannst alles essen, musst nur wissen wieviel davon. Kauf dir eine Austauschtabelle, wenn du nach BE (Brotheinheiten) leben sollst, da steht alles drin.
     
    #12
  13. 29.07.13
    cmbn
    Offline

    cmbn

    #13
  14. 29.07.13
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo Elo,

    wie die anderen schon sagten Blutzuckerkontrolle ist definitiv das wichtigste!

    Wichtig ist ebenso eine vernünftige Ernährung. Gedünstetes Gemüse, Käse, Quark, Milch, Fleisch und Fisch, wenn möglich mehr Vollkornprodukte aber darauf achten dass das Verhältnis passt. Viel mehr Gemüse, Fleisch und Fisch als Kohlehydrate. Beim Obst musst du aufpassen wegen dem Fruchtzucker der lässt deinen Blutzucker auch recht schnell ansteigen. Denn Weintrauben, Banane und Pflaumen haben einen relativ hohen Fruchtzuckeranteil. Aber da ist jeder Diabetes Typ unterschiedlich. Wenn du also Früchte gegessen hast ruhig mal 15 Minuten danach nochmal eine Kontrolle machen. Wenn dein Blutzuckerspiegel sehr ansteigt durch das Obst aufschreiben und dann einfach weglassen.

    Gute Beratung ist eigentlich sehr wichtig. Gehe mal zu deiner Krankenkasse und frage nochmal nach einer Ernährungsberaterin oder Ernährungsberater der sich mit Schwangerschaftsdiabetes auskennt.

    Für dich und deinen Nachwuchs alles Gute.

    LG Andrea
     
    #14
  15. 30.07.13
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo Elo,
    gestern hatte ich mein AHA-Erlebnis. Da bekam ich die Ergebnisse meiner Blutkontrolle:sowohl der Nüchternzucker als auch der Langzeitzucker sind super. Genauso wie die Fettwerte. Nachdem meine Werte vor 3 Monaten ziemlich außer Kontrolle waren (das hing mit mehreren Faktoren zusammen), bin ich wieder zurück zu den Wurzeln (Atkins/ LCHF). An Brot gab es höchstens mal 1 Roggentoastbrötchen, sonst nur mehlfreie Teige.
    Mit Fett habe ich mich noch nie eingeschränkt, allerdings achte ich schon sehr auf die Fettqualität. Bei mir gibt es Butter, Butterschmalz, Raps-und Olivenöl, Walnuss- und Kürbisöl und Kokosöl.
    Mit dieser Ernährung geht es mir am besten und ich werde sicher dabei bleiben.
    Etwas erschüttert hat mich das "dumme" Gesicht meiner Ärztin, als ich ihr sagte, dass ich mich in Ketose am besten fühle. Sie hatte ein regelrechtes Fragezeichen auf der Stirn! Also musste ich ihr erklären, was das ist...:rolleyes: So viel zur ärztlichen Beratung.
    Übrigens bin ich weit davon entfernt, schwanger zu sein=D. Aber Diabetikerin seit 11 Jahren.

    Ich wünsche Dir sehr, dass Du für Dich den richtigen Weg findest!
     
    #15
  16. 30.07.13
    Elonwyy
    Offline

    Elonwyy Inaktiv

    Hallo ihr Lieben,
    ich bin echt begeistert wie viele Antworten hier kommen! Danke euch sehr!!!
    =D
    Ich hab inzwischen viel gelesen und fühl mich schon nicht mehr ganz so verloren und unsicher. Mit der richtigen Ernährung sind meine Blutzuckerwerte bisher im grünen Bereich.
    Einzige Sorge ist noch, ob ich jetzt trotzdem genügend Nährstoffe für meinen Bauchbewohner zu mir nehme. Vor allem Kalzium und Vitamine, die ich sonst von Obst bekommen habe scheinen mir im Moment etwas zu kurz zu kommen. Aber am Donnerstag (übermorgen) habe ich wieder Termin bei der Diabetologin. Da werde ich sie dann mit meinen Fragen löchern. Vielleicht ist sie ja dann etwas redseliger als beim letzten Termin, wo sie mich praktisch mit dem Blutzuckergerät aber ohne jegliche Infos wieder heim geschickt hat.
    Nochmal ein riesen Dankeschön an euch!!! Es hilft schon sehr wenn man so viele liebe Leute hat, die einem Tipps geben!!!
    Liebe Grüße,
    Elo
     
    #16
  17. 30.07.13
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Liebe Elo,
    schau Dir mal diese Seite an: Cellagon – hochwertige Lebensmittel für eine gesunde Ernährung
    Das ist pure Natur und zum Glück KH-arm:) und schmeckt sogar! Wenn Du Dir und Deinem Nachwuchs jetzt und in der Stillperiode etwas Gutes tun willst, gibt es nichts Besseres.
    Wenn Du möchtest, kann ich Dir gern ein paar Kostproben und weitere Infos schicken. Schreib mir einfach ein PN mit Deiner Adresse.
     
    #17
  18. 30.07.13
    bine12
    Offline

    bine12


    Hallo

    wenn du reichlich Salate und Gemüse zu dir nimmst bekommst du Vitamin und hast zudem wenig KH


    Startseite - LOGI-Forum
     
    #18

Diese Seite empfehlen