dicke Zwetschgen Marmelade

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von bolline, 20.08.06.

  1. 20.08.06
    bolline
    Offline

    bolline

    Wie koche ich denn so ganz dicke Zwetschgen Marmelade? Mit dem TM31?
    So eine wie sie in Germknödeln drin ist?

    Weiss leider nicht, wie das Zeug heisst...
     
    #1
  2. 20.08.06
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    AW: Wie dicke Zwetschgen Marmelade?

    Hallo
    du meinst Powidl oder Ladwerg....
    Das kochen wir nie im TM sondern im Backofen weil es da einfach am besten wird. Es muss ja ganz lange köcheln
    Nimm 5 kg zwetschgen und gib sie in einen Ovalen Bräter z.b.
    dann gebe ich ein bisschen Zucker drauf ca 1 kg und rühre mal durch dann in den Ofen bei 150 Grad für viele viele Stunden bis es so richtig dick und fest eingekocht d.h. keine Flüssigkeit mehr da ist. Dann gebe ich noch Bitterschokolade dazu und wenn das alles gut verrührt ist fülle ich in Gläser.

    Gruss Uschi
     
    #2
  3. 21.08.06
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Wie dicke Zwetschgen Marmelade?

    Hallo Bolline,
    dieses Rezept (ist von Banned-Ki.. - die is nicht mehr hier im Forum) hab ich letztes Jahr probiert, hat prima geklappt und kommt der Latwerge schon sehr nah:


    Latwerge muss richtig verkocht und dunkel sein und glänzen; dann ist sie "richtig". Zumindest die "echte" Latwerge. Aber , alles eine Frage des Geschmacks.

    1500 g Zwetschen in den Mixtopf geben(evtl. gehen auch 1800)
    300 -400 g normalen Zucker dazu(ist eine Frage der Säure)
    1/4 TL gem Zimt
    1 Prise Nelkenpulver
    1 Prise Anispulver
    1 EL Weinessig
    alles 10 Sek. Turbo pürieren und kochen, kochen kochen......

    Zum Kochen folgendes: den MB weglassen und ein Stück von einem alten Küchentuch oder Zewa auf die Öffnung legen. Die Latwerge soll ja reduzieren.
    Ich schalte immer 60 Min./Stufe 1/100° und wiederhole das noch 3 X!!
    Ja, wirklich, Kochzeit insgesamt 4 Stunden.


    LG
    Jutta
     
    #3
  4. 21.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Wie koche ich dicke Zwetschgen Marmelade?

    Dazu habe ich was Lustiges.

    Im zarten Alter von 18 Jahren habe ich immer häufiger die Küche meiner Mutter als Versuchsküche genommen, sie war dann für alle anderen gesperrt. Da häufig leckere Sachen entstanden hat keiner gemeckert.

    Eines Tages wollte ich Pflaumenmus machen. Ich nahme 2kg Zwetchgen vom Bauer im Nachbarort, entsteinte sie und gab sie in einer Metallform in den Backofen. Ich habe keinen Zucker hinzugetan, aber jede Menge Zimt.

    Als der Zimt untergerührt war, (da war es schon ziemlicher Mus) dachte ich der riecht doch ein wenig merkwürdig und schaute auf die Dose in meiner Hand: HÄHNCHEN GEWÜRZ. Bums.

    Aber, da ich in unserem nicht ganz kleinen Haushalt viele bereitwillige Testesser hatte, habe ich das einfach verschwiegen.

    Alle waren sich einig, noch nie ein besseres Pflaumenmus gegessen zu haben, so kräftig und feinwürzig.
     
    #4
  5. 21.08.06
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    AW: Wie koche ich dicke Zwetschgen Marmelade?

    :cool::cool::cool::cool:

    bestens - gut gemacht (ironie off)*GG*gut dass du das ganze nicht umgekehrt gemacht hattest - Zimt aufs Hähnchen.......

    LG Andrea
    die einmal Salz mit Zucker verwechselt hat, und daraus auch viel gelernt hat....
     
    #5
  6. 21.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Wie koche ich dicke Zwetschgen Marmelade?

    Jau, wir hatten damals die großen Gewürzdosen von Fuchsgewürze, der Zimt und das Hähnchengewürz waren beide braun bedruckt, der Zimt ein wenig heller... danach war ich dann sehr vorsichtig....:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
    #6
  7. 14.10.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Ich habe gestern das Rezept für Powidl von Odenwälderin gemacht, das man 4 Stunden im TM kochen muss. Es wurde einfach nur genial !! Das Ergebnis ist richtig dick und zähflüssig und dunkel geworden. So, wie es sein muss.

    Ich konnte mit 1,5 kg Zwetschgen am Ende 3 Marmeladegläser á 350 ml füllen und ca. 3 EL als "Probiererle" sind zum sofortigen Verzehr übrig geblieben - auch wenn das nicht lange überleben wird. :rolleyes:
    Da mit den 1,5 kg entsteinten Zwetschgen der Mixtopf wirklich richtig voll war, habe ich die Früchte zuerst püriert, bevor ich Zucker und Gewürze zugegeben habe. Außerdem habe ich das Rezept um "etwas Rum" erweitert - wobei das ETWAS nächstes Mal ruhig noch ETWAS mehr sein kann. ;) Als alle Zutaten im Mixtopf waren, habe ich nochmal auf Turbo geschaltet und danach die Zwetschgenmischung aufgekocht.
    Nach den 4 Stunden Kochzeit habe ich den Powidl nochmal ordentlich püriert, bevor ich ihn in die Einmachgläser gefüllt habe. So wurde die Konsistenz schön fein und cremig.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #7
  8. 16.10.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Heute habe ich zum Kuchenbacken ein Glas Powidl geöffnet, das ich wie in meinem vorherigen Beitrag geschrieben, zubereitet habe. Ich habe auch dran gedacht, Bilder für euch zu machen. Darauf erkennt man schön die dicke Konsistenz.

    Hier sind sie:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #8
  9. 27.08.13
    margretle
    Offline

    margretle

    Hallo zusammen,

    bin auf der Suche nach einer Möglichkeit meine vielen Mirabellen sinnvoll zu verarbeiten.
    Dabei bin ich jetzt auf dieses Rezept von der Odenwälderin gestoßen.

    Was meint ihr, ich könnte so auch meine Mirabellen teilweise verarbeiten...?!?!?!?

    Bisher habe ich sie eingefroren, zu Mirabellen-Chutney verarbeitet und eingedünstet (eingemacht/eingeweckt) und natürlich mach ich auch noch einen Kuchen von den frischen Mirabellen...

    Liebe Grüße
    margretle
     
    #9
  10. 27.08.13
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Hallo Margretle,
    könnte funktionieren, aber ich glaube Mirabellen haben nicht ganz soviel Saft wie Zwetschgen oder? Probier einfach mal erst 1 Stunde und du siehst ja dann, wie die Marmelade aussieht und gibst noch ne Stunde dazu, gucken - Stunde zugeben usw...
    Berichte mal, mein Papa hat nämlich auch Mirabellen gesichtet die keiner haben will:rolleyes:
     
    #10
  11. 29.08.13
    margretle
    Offline

    margretle

    Hallo Jutta,

    also mein Mirabellen-Mus ist was geworden - find ich zumindest. Es ist ganz schön cremig und fein - und läuft auch so schön vom Löffel wie auf den Bildern von Shjaris.

    Ich habe nach ca. 3,5 Std. die Kochzeit im TM beendet...weil ich ins Bett wollte [​IMG]

    LG
    Margret
     
    #11
  12. 09.10.13
    Finema
    Offline

    Finema

    Hallo!

    Ich hatte ganz vergessen zu schreiben, dass das Pflaumenmus (wie es bei uns heißt) super lecker ist. Ich war ja erst skeptisch, das muss ich zugeben.

    5 Sterne!
     
    #12

Diese Seite empfehlen