Die perfekte Pizza

Dieses Thema im Forum "Backen: Herzhaftes" wurde erstellt von Pippilotta, 03.01.06.

  1. 03.01.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    nach 24 1/2 Jahren Versuchsreihe, wie bekomme ich die perkfekte Pizza die genauso schmeckt wie beim Italiener, habe ich heute durch Zufall den Durchbruch geschafft, juhu!!

    Wie eingie von euch sicherlich gelesen haben, gabs bei mir Silvester Pizza für alle, leider (oder lieber Gottseidank) blieb von dem Pizzateig aus 3 kg Mehl noch was übrig, diesen hab ich samt Tupperschüssel in den Kühlschrank geben. Heute fiel mir dieser wieder in die Hände und ich hab am Teig gerochen, der zwar etwas säuerlich roch, aber nicht verdorben. Daher gabs dann heute nochmals Pizza, da ich alle anderen Zutaten noch zu Hause hab. Ich hab dann meinen Pizzastein aufgeheizt und Pizzas gemacht, genauso wie sonst auch immer. Allerdings kam schon von meiner Tochter (die immer die erste Pizza haben muß) der Kommentar: Mami, die schmeckt heute anders, aber viel, viel besser als sonst. Und nachdem GÖGA und ich unsere probiert hatten mußten wir ihr recht geben. Der Boden schmeckt leicht säuerlich (eben wie beim Italiener) und wurde auch sonst knuspriger,blasiger als sonst - einfach perfekt. Mein Mann war ganz aus dem Häuschen und ich bins immer noch...... =D

    Was hab ich nicht schon alles ausprobiert, aber erst die Kombination aus Pizzastein und angegorenener Hefeteig brachte das perfekte Ergebnis. In Zukunft muß ich es halt genau planen wann es Pizza gibt, weil ich dann generell meinen Teig 3 Tage vorher ansetze.

    Ach ja und noch was zum Thema Pizzastein. Ich hab ja den Pizzastein von Ebay, meine Freundin hat den Lavaton-Stein. Sie hat mir ihren zu Silvester geliehen, damit ich mal sehen kann ob der Lavaton Stein ein besseres Ergebnis bringt (im direkten Vergleich). Leider muß ich das aber verneinen. Es war absolut kein Unterschied zu bemerken, ich hab immer beide Pizzen gleichzeitig reingegeben und auch gleichzwitig rausgeholt. Allerdings ist mir aufgefallen, daß nach der 4. oder 5. Pizza der Lavaton-Stein die Hitze wohl nicht mehr so gut gespeichert hat, da waren die Pizzen nämlich noch nicht fertig und brauchten 1-2 Minuten Zeit dazu.

    Also dann, probiert es ruhig mal aus, ich weiß daß die Geschmäcker verschieden sind, aber der Teig (ach ja ich hatte den Pizzateig aus der span. Sammlung) ist vom Geschmack her wirklich wie beim Italiener. Wobei mein Mann und ich uns auch Gedanken dazu gemacht haben, daß wohl auch bei den Pizzerien der Teig wohl zwangsläufig länger liegt.

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #1
  2. 03.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Pizza

    Hallo Annemarie, 8-)

    Du hast richtig vermutet: der Teig gärt beim Italiener auch so vor sich hin.. Die haben meist sogar einen Gärschrank dafür. Die BRötchen beim "richtigen" Bäcker gehen auch sehr lange.
    Uns schmeckt "stehen gebliebener " Teig auch immer sehr gut.
    Und dann auf dem Stein gebacken ist das schon klasse.
     
    #2
  3. 03.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Annemarie,

    prima, daß Du uns an Deiner Versuchsreihe sowie deren Ergebnissen teilhaben läßt! :finga:
    Klingt sehr verlockend und ich werde es beim nächsten Mal genauso ausprobieren.
    Aber, so 1-2 Fragen hätte ich noch:

    Den Stein hast Du sicherlich vorher im Ofen aufgeheizt. Hast Du die Temperatur dann belassen, runtergeregelt oder ganz ausgestellt?
    Und - arbeitest Du mit der Schaufel oder mit Backpapier?
     
    #3
  4. 03.01.06
    margret
    Offline

    margret

    #4
  5. 03.01.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Pippilotta!

    Könntest Du einen Link setzen oder vielleicht das Rezept nochmal hier aufschreiben? Ich habe nämlich bei der Suche 3 unterschiedliche Pizzateigrezepte aus der span. Rezeptsammlung gefunden...?! :rolleyes: Ich wäre Dir sehr dankbar!!!
     
    #5
  6. 03.01.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    also dann versuche ich mal eure Fragen zu beantworten, ich heize den Stein ca. 45- 60 Minuten bei 300° auf (hab vor Jahren beim Ofenkauf eben wegen der perfekten Pizza extra einen genommen der auf 300° aufheizt!) Den Ofen laß ich während des Backens bei gleicher Temperatur weiterheizen und ich nehm eine Dauerbackfolie, die ich nach einer Minute rausnehme, weil ich das mit dem Schieber einfach nicht richtig hinkriege. Den Schieber nehm ich nur zum Rausholen her. Somit bring ich auch die nächste Pizza schneller rein, weil ich auf der Folie gleich die nächste herrichten kann, während eine Im Ofen bäckt und wozu ärgern über die eigene Schussligkeit, wenn's so auch geht.
    Normalerweise schieb ich nach dem Pizzabacken noch ein Brot hinterher nach Anleitung für Teigführung auf dem Pizzastein hier aus dem Kessel.

    Und zum Pizzateig-Rezept, hier ist der Link dazu

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=2776&highlight=pizzateig

    Wer nicht lange suchen will, dem hab ich das Rezept reinkopiert, ich schmeiß aber immer alles auf einmal rein und laß Jacques dann nur 2 Minuten kneten. Ich nehm übrigens kaltes Wasser und laß den Teig in der Kälte gehen, momentan im Keller, im Sommer im Kühlschrank. Bisher hab ich den Teig nämlich schon immer einen halben Tag vorher gemacht, aber das war noch nicht lange genug. Wenn der Teig aus der Schüssel schauen sollte, einfach draufklopfen damit er wieder zusammenfällt


    Pizzateig

    200g Wasser (Zimmertemperatur)
    20g Hefe
    50g Oel
    400g Mehl
    1 TL Salz

    Wasser, Hefe, Salz und Oel in den TM fuellen. 15s Geschw.4 einstellen. Mehl zugeben und 1min auf Brotstufe verkneten.
    Gehen lassen.

    @ Margret

    Dieses Forum kannte ich noch nicht , aber da wird es ja bestätigt, vielleicht probier ich nächstes Mal diesen Teig aus =D

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #6
  7. 04.01.06
    Utchen
    Offline

    Utchen

    Hallo Annemarie,

    jetzt habe ich auch noch ein paar Fragen:roll: : Wie machst du deine Tomatensoße? In welcher Reihenfolge belegst du deine Pizza.

    Ich weiss, du wirst jetzt sicher denken "Meine Güte, was für Fragen". Aber irgendwie bekomme ich es nicht so hin damit sie aussieht und schmeckt wie beim Italiener (zuviel Käse, zuwenig Käse, Käse oben drüber oder unten drunter!!!). Ich würde mich riesig freuen wenn du mir ein wenig Hilfestellung geben würdest. Ich habe übrigens auch einen Pizzastein (Schamott 1,5 cm). Für Brotbacken ist er genial. Auch die Pizza wird super gut (nur leider nicht so wie beim Italiener :oops: :oops: .

    Vielen Dank

    Ganz liebe Grüße

    Ute
     
    #7
  8. 04.01.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    hallo, annemarie,

    sag ich doch! ich lasse meinen hefeteig, den ich oft im vorrat mache, meist tagelang im kühlschrank. wird immer besser!

    beste grüße

    jutta
     
    #8
  9. 04.01.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Ute,

    kein Problem, ich beantworte deine Fragen gerne, wie gesagt 24 1/2 Jahre Versuchsküche, das muß sich nicht jeder antun.... =D

    Also die Tomatsoße mache ich folgendermaßen. Ich nehme einen Tetrapack passierte Tomaten und fülle diesen in den Mixtopf (bei größeren Mengen mache ich das in einem normalen Topf auf dem Herd). Dann würze ich die Tomaten mit Oregano ( du kannst auch Pizzagewürz nehmen, Oregano allein reicht aber auch), Menge kann ich nicht genau sagen ich würd mal sagen einen knappen Eßlöffel, dann geb ich noch Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver dazu. Wie gesagt Mengenangabe ist schwierig ich würd sagen Salz 1/2 bis 1 Teel. / Pfeffer kanpp einen 1/2 Teel. und Paprikapulver 1 Teelööfel, sind aber wirklich nur circa Angaben, ich mach das einfach Daume mal pi.

    Evtl.kannst du auch noch einen Teelöffel bis 1 Eßl. Tomatenmark dazugeben (muß aber nicht zwingend sein.). Das ganze lasse ich einkochen bis es etwas eingedickt ist. Da ich das letzt Mal viel gebraucht habe habe ich es am Herd gemacht, daher tu ich mich jetzt mit den Zeiten für Jacques ein bißchen schwer, aber ich denke wenn du das ganze ca. 15 Minuten bei 100° Stufe 1 kochst, müßte das hinkommen. Bitte den Meßbecher nicht draufgeben, denn es soll ja Flüssigkeit verdampfen. Wenn du wegen Spritzern Angst hast, leg einfach den Gareinsatz umgedreht auf den Deckel. Wenn du den Eindruck hast es ist noch zuviel Flüssigkeit, dann gib einfach noch ein paar Minuten dazu.


    Die fertige Soße laß ich dann abkühlen und streich sie wie die Italiener mit einem Soßenschöpfer nicht zu dick auf den Teig.

    Wenn es mal eilig ist, hab ich auch schon die passierten Tomaten direkt aus der Packung genommen und jede Pizza einzeln gewürzt, du solltest dann allerdings die Tomaten relativ dünn druaf geben, sonst wird die Pizza zu feucht.

    Als nächstes gebe ich den geriebenen Käse auf die Pizza. Ich nehm dazu immer Edamer vom Stück. Wir hatten vor vielen Jahren hier im Ort eine supergute Pizzeria, die leider geschlossen hat, weil der Inhaber wieder zurück nach Italien ging. Da hab ich mal gefragt was die für eine Käsesorte nehmen, und da hieß es Edamer. Deshalb kommt bei mir immer Edamer auf die Pizza. Ich geb den Käse immer mit den Händen drauf und brauch pro Pizza ca 2-3 Hände voll, aber das kannst du ja dann selber einschätzen. Für uns vier brauche ich immer ein 400 g Stück Allerdings mache ich immer relativ große Pizzen (zumindest für meinen Mann und meinen Sohn).

    Anschließend kannst du die Pizza nach Wahl belegen, entweder Schinken und Champignons (ich nehme immer frische Champignons) oder dazu noch Salami, oder nur Salami. Gerne wird bei uns auch Thunfischpizza gegessen. Da rechne ich immer ca. 1 Dose Thunfisch für eine Pizza, sowie 2 Zwiebeln in Ringe gehobelt pro Pizza. Du kannst natürlich auch noch Oliven oder Pfefferoni auf die Pizza geben, ganz nach Gusto. Ich achte immer drauf wenn ich feuchten Belag habe, also Thunfisch oder Pepperoni, usw. daß ich die mit einem Kuchentuch etwas ausdrücke, damit nicht mehr zuviel Feuchtigkeit drin ist, denn sonst wird die Pizza recht feucht. Generell würde ich beim Belag aber sagen, weniger ist mehr. Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß man immer dazu geneigt ist zuviel drauf zu tun. Seitdem ich mich da einbremse schmeckt die Pizza auch noch besser.

    @ Jutta
    tja ich bin ja erst durch Zufall drauf gekommen.......

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #9
  10. 04.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Pizza

    Hallo Ihr Pizzabäckerinnen,

    Ich koche meine Pizzasosse selten, sondern nehme immer Pizzatomaten gewürfelt oder die mediterranen Pizzatomaten , die sind bereits etwas gewürzt. Ich fülle die Dose in eine Schüssel und würze das Ganze kräftig mit Pizzagewürz und Oregano un d Basilikum. Und "Zermatsche" die Tomaten etwas mit der Hand.
    Wenn ich Dosenzutaten benutze, lasse ich die gründlich auf Küchenrollenpapier abtropfen damit das Gemüse oder der Thunfisch fast trocken ist.
    Ich mische meinen Käse immer, indem ich Reststücke an der Käsetheke kaufe oder ich nehme Edamer, Gouda und Mozzarella gemischt.Natürlich darf Jaques das zerkleinern.
    Kochschinken zerkleinere ich auch auf Stufe 4 im Jaques, da kann man den Schinken richtig streuen. Man benötigt dann nicht zu viel und es ist schmackhaft.
     
    #10
  11. 04.01.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Keine Zwiebeln, keinen Knoblauch?

    Hallo, Annemarie,

    keine Zwiebeln, keinen Knoblauch? Da bin ich aber erstaunt.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #11
  12. 04.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Pizza

    Hallo Hamburgerdeern,

    in meine oder auf meine Pizza kommt auch kein Knobi!!
    Nur Zwiebeln zum belegen mag ich gerne.

    Auch in der Sosse muss ich es nicht haben, ist nicht so meine Vorstellung von Pizza.
     
    #12
  13. 04.01.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo, Kiwy,

    ich kenne die Pizzaiola-Sauce so, dass sie Zwiebeln, Knoblauch etct. enthält und gaaanz langsam eingedickt wird. Als Grundlage für Pizza, daher der Name. Darum hat mich das Rezept von Annemarie gewundert.

    beste Grüße

    Jutta
     
    #13
  14. 04.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Pizza

    Hallo Hamburgerdeern,

    da hast du allerding recht, beim eindicken kann man das alles dazugeben.
    An Pizzaiolasosse hatte ich gar nicht gedacht, die gibt es bei uns ab und an mal zu Kalbsschnitzel mit Spaghetti, ja jubiliert mein GÖga immer..
    Aber so ne schnelle Pizzasosse mache ich nur kalt.
     
    #14
  15. 04.01.06
    Utchen
    Offline

    Utchen

    Hallo Annemarie und auch alle anderen Hexen,

    vielen, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Am Wochenende werde ich das Ganze mal nach Anweisung nachkochen bzw. -backen. Jetzt steht der Pizza ala Italia nichts mehr im Wege. Ich werde auf jeden Fall berichten, wie sie geworden ist und wie die Meinung meiner Familie war.

    Nochmals Danke, Danke für die große Mühe die du dir gemacht hast. =D


    Ganz liebe Grüße

    Ute
     
    #15
  16. 04.01.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    @ Pippilotta =D
    Fast genauso mache ich auch meine Pizzasosse. Meistens mache ich mehr und fülle die restliche heisse Sosse in Schraubgläser und stelle sie nach dem Abkühlen in den Kühlschrank. So hab ich Pizzasosse auf Vorrat, die man aber auch gut als Spaghettisosse nehmen oder für eine Hackfleischsosse nehmen kann.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #16
  17. 04.01.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    also Zwiebel könnte ich mir n einer Pizzasoße ja schon vorstellen, aber ich will doch auch das Töchterchen was ißt =D . Außerdem ist mir geschmacklich eigentlich noch nie was abgegangen. und Knoblauch muß ich nicht unbedingt in der Pizza haben. Ich glaub auch daß unsere Italiener in ihre Tomatensoße keinen Knoblauch reingeben, zumindest hab ich früher als wir noch wöchtenlich zum Italiener zum Pizzaessen gingen nie bemerkt daß irgendwer nach Knoblauch gerochen hätte, gewschweige denn daß ich Knoblauch rausgeschmeckt hätte (und ich bilde mir zumindest ein, daß ich das doch rausschmecken würde).

    @ Marion
    wei lange hält sich denn die Soße im Kühlschrank, denn ich werd wohl auch dazu übergehen die Soße auf Vorrat herzustellen, da mein Mann schon gesagt hat, nachdem die Pizza jetzt so super schmeckt, braucht er die mindestens einmal die Woche =D

    Im übrigen, bin ich schon im nächsten Versuchsstadium, nämlich die perfekte TK Pizza. Ich hab noch Teig für eine Pizza übrig gehabt und diese komplett fertig gemacht und eingefroren. Bei nächster Gelegenheit wird die dann aufgebacken und getestet. Außerdem hab ich mir schon überlegt, den fertig gegangenen Teig (also nach 3-4 Tagen) einzufrieren, wenn man mal überraschend Lust auf Pizza hat, müßte man den dann doch auch auftauen können. Denn da der Teig ja doch ziemlich Vorlaufzeit hat, muß man die Pizza schon fest planen, und ich bin ja eigentlich ein spontaner Mensch =D . Also ich werd weiterberichten :p

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #17
  18. 04.01.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Pippilotta =D
    so genau kann ich es gar nicht sagen, da ich, sobald ich Pizzasosse im Kühlschrank habe, immer Gelüste auf Spaghetti bekomme :rolleyes: und innerhalb einiger Tage die Sosse aufbrauche. Habe auch meistens nur 1-2 Gläser vorrätig. Ich denke aber, Du kannst sie problemlos mindestens eine Woche aufbewahren.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #18
  19. 04.01.06
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Annemarie,

    vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht.
    Ich glaube bei uns wäre es auch mal wieder Zeit für Pizza =D

    Sach mal, nach dem Ausrollen des Pizzateigs, läßt Du den Teig nochmals gehen oder stehen (geht so ein Teig denn noch nach so vielen Stunden :oops: )oder belegst Du ihn dann gleich ? Rollst Du den Teig ziemlich dünn aus oder doch etwas 'dicker' lassen ?

    Den Teig 2-3 Tage vorher kneten, die Soße vorher mal nebenbei einkochenlassen und in den Kühlschrank stellen, dann wäre das ja fast ein Blitzrezept für JO's Liste :wink:

    Also bei mir war bisher das Pizzabacken immer irgendwie ein etwas größerer Akt 8-) und nichts für schnell mal ein Mittagessen :wink: :oops:
    So werde ich es jetzt auch mal probieren =D
     
    #19
  20. 05.01.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Reni,

    nein ich laß den Teig nicht mehr gehen, ich beleg die Pizza nach dem Ausrollen direkt und dann ab auf den Pizzastein - fertisch. Ich roll sie eher dünn aus, weil wir nicht so auf dicke Böden stehen, ich würd sagen vilelleicht einen 1/2 cm dick. Der Teig geht übrigens beim Backen schon noch ein bißchen hoch, aber in dieser Version wirft er auch die Blasen, die man sonst vom Italiener gewohnt ist.

    Ja du hast recht, so wird Pizza wirklich zu einer schnellen Sache, gutes Gelingen =D

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #20

Diese Seite empfehlen