Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Sternenhexe, 08.07.08.

  1. 08.07.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Ihr Lieben,
    habe heute folgendes Rezept gekocht und dachte, das wäre evtl. etwas für das Hexenvolk:

    DIM SUM

    Teig:
    250gr Mehl
    1 Ei
    100 ml Wasser
    Salz
    Alles zusammen Teigstufe/2 Min kneten. Aus dem Topf nehmen mit Folie abdecken und ruhen lassen

    Füllung:
    200gr mageres Rindfleisch (ich hatte Tartar)
    6 Weißkohlblätter (den festen Strunk entfernen)
    4 Frühlingszwiebeln
    ein kleines Stück Ingwer (geschält)
    2 Knoblauchzehen
    2 EL Soja-/Sesam- oder Erdnussöl

    Gewürze:
    2 EL Sojasoße
    Salz + Pfeffer
    1 TL Sambal Oelek
    evtl .Chilipulver
    1 TL Speisestärke

    Die Weißkohlblätter, Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauch mit Hilfe des Spatels einige Sekunden auf Stufe 5-6 schreddern. Sie sollten sehr klein sein (bevor es Brei wird – aufhören).

    Zu dem Geschredderten das Hackfleisch hinzufügen sowie das Öl. Auf Stufe Varoma/Linkslauf/Stufe 2 5 Min andünsten. Alle Gewürze zusammenrühren, und über das Hackfleischgemisch geben und weitere 5 Min/100°/Linkslauf/Stufe 2 kochen lassen. Nochmal abschmecken und notfalls etwas nachwürzen – darf schön scharf sein. Nach Ende der Kochzeit etwas abkühlen lassen.

    In der Zwischenzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca 10-12 cm breit ausrollen. Quadrate (ca 12x12 cm) schneiden und auf jedes Quadrat ca 1 TL der Hackfleischmasse geben. Die Ecken zusammenraffen und so kleine Säckchen formen. Notfalls etwas Wasser auf die Klebestellen geben, damit die Säckchen nicht aufgehen.

    Aus der angegebenen Menge erhält man ca 20 Säckchen. Als Vorspeise rechnet man 2-3 pro Person.

    Einige Blätter vom Kohlkopf abschneiden und in den Varoma legen. Auf die Kohlblätter dann die kleinen DimSum setzen. Nicht zu dicht, denn sie gehen beim Dünsten noch auf und kleben dann aneinander. Die Kohlblätter verhindern das Ankleben im Varoma. Nun 1 Liter heisses Wasser in den TM füllen (oder darin erwärmen Stufe Varoma/Stufe 3/20 Min dünsten. Nach 20 Min ist das Gericht fertig. Ich musste die DimSum heute in 2 Durchgängen dünsten. Beim 2.x Dünsten bitte die inzwischen weichgekochten Kohlblätter etwas zur Seite schieben, damit die Schlitze nicht alle bedeckt sind. Sonst werden die DimSum nicht gar.

    Es ist nicht auf die Schnelle gemacht – aber schmeckt hervorragend, wenn man mal etwas Besonderes auf den Tisch zaubern möchte oder für ein Buffet. Sie schmecken übrigens auch, wenn sie schon abgekühlt sind.

    [​IMG]


    [​IMG]
     
    #1
  2. 09.07.08
    latina
    Offline

    latina

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Sternenhexe, :p

    vielen Dank für das Einstellen dieses tollen Rezepts. Habe die Dim Sums früher schon mal gemacht nach einem ganz ähnlichen Rezept und sie schmecken wirklich köstlich.

    Als kleiner Tipp. Wenn man Gäste hat, umwickle ich die Päckchen noch als Verschluss sozusagen mit einem vorne geknoteten Schnittlauchhalm -sieht ganz witzig aus.

    Wünsche Dir einen schönen Tag und schicke liebe Grüße

    Doro
     
    #2
  3. 09.07.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Doro,
    ja, danke Dir für den Tipp. Ich hab sogar dran gedacht. Aber in Ermangelung von frischem Schnittlauch habe ich auf diese Zierde verzichtet.

    Aber die DimSums sind obermegalecker - da hast du recht.

    Schönen Tag noch.
     
    #3
  4. 09.07.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Sternenhexe,

    danke für das Rezept! Ich bin ja auch so ein Asiafan...;)=D Werde ich auf jeden Fall nachzaubern!!!
    Und falls Du mal Lust auf Abwechslung hast, hier gibt's noch ein Wan Tan-Rezept. :wave:
     
    #4
  5. 09.07.08
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Dagmar!
    Ich habe noch Teigblätter aus dem Asia-Shop, eigentlich für Frühlingsrollen,meinst du, die könnte man auch nehmen? Spare ich mir den Teig herzustellen.........grübelgrübel...........mußte man nur kleiner schneiden...
     
    #5
  6. 09.07.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Schubie,
    Danke für den Link - wird probiert !

    @Sylvi,
    ich habe das gestern auch überlegt, ob es den Teig nicht schon fertig gibt. Ich kann es Dir leider nicht sagen, ob man den Frühlingsrollenteig benutzen kann. Ich glaube, da musst Du mal ins Testlabor abtauchen ... Bitte gib Bescheid, das interessiert mich nämlich sehr.
     
    #6
  7. 09.07.08
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo,

    super!! Endlich eine leckere Asia-Vorspeise. :grin:
    Ich koche sehr gern asiatische Menüs. Aber immer bloß Salat oder Frühlingsrollen vorweg?? :-O

    Werde das beim nächsten Mal testen.
    Die Idee mit dem fertigen Teig interessiert mich übrigens auch... Bin schließlich faul. ;o)

    LG
    Brit
     
    #7
  8. 09.07.08
    latina
    Offline

    latina

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo, :p

    geht mit dem fertigen Teig für Frühlingsrollen auch. Habe es schon mal ausprobiert.

    Es schmeckt allerdings ein bißchen anders, da der Teig für die Frühlingsrollen normalerweise Einweiß enthält (das wär eigentlich nicht das Problem) aber er wird ja vorgebacken in der Pfanne und ist damit trockener und klebt nicht ganz so gut wie frischer Nudelteig. Ich musste ihn besser anfeuchten beim Säckchendrehen und er schmeckt natürlich auch ein wenig anders (wird für die Rollen dann ja fritiert) als der frische Nudelteig.

    Außerdem war mein gekaufter Frühlingsrollenteig sehr dünn, so dass ich 2 oder sogar 3 ? (weiß es nicht mehr genau) Platten aufeinander legen musste, damit sie nicht aufreißen.

    Gehen tut es aber auf jeden Fall und man spart sich so die Zeit der Teigherstellung.

    Liebe Grüße Doro
     
    #8
  9. 09.07.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo zusammen,

    für irgendwas muß meine vietnamesische Ersatzmama ja gut sein :rolleyes:. Durch die hab ich so einige leckere und nützliche asiatische Lebensmittel kennen- und schätzen gelernt.

    Es gibt für beide Gerichte Fertigteige, die findet man in der Gefriertruhe in Asialäden. Kann man dann auch prima einzeln entnehmen. Für Frühlingsrollen nehme ich die große Packung, das ist Reispapier, dünn und wird somit knusprig beim Frittieren. Wenn ich faul bin, mach ich aus einem Blatt eine große Rolle, ansonsten teile ich es in 4 Teile, dann sind es die kleinen Röllchen. Gibt allerdings bei einer ganzen Packung über 100 Stück.

    Wantan-Teig gibt es genauso in kleinen Packungen in der Gefriertruhe und ist dann hauchdünn ausgerollter Nudelteig. Ehrlich gesagt mach ich mir die Arbeit mit dem Teig selber machen wirklich nur, wenn ich in keinen Laden komme und das unbedingt sofort haben muß. Ansonsten nur den Fertigteig. So dünn kriegst den zu Hause nicht wirklich hin... es sei denn, du bist Asiat und hast genügend Übung. Aber ich kenne keinen... die kaufen das alle fertig ;).
     
    #9
  10. 09.07.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Wolfi,
    dieses Reispapier hatte ich auch schonmal für die Frühlingsrollen gekauft. Leider kann ich mit denen überhaupt nicht umgehen (fehlende Feinmotorik?). Bei mir quaddeln die total auf und zerreissen sofort. Das Resultat (die Füllung) schwimmt dann im Öl und wird letztendlich entsorgt.
    Gibt es da einen Trick?
     
    #10
  11. 09.07.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Sternenhexe,

    also mir ist noch kein Röllchen aufgegangen oder aufgeplatzt und ich rolle ja über 100 Stück, die ich bis zum Frittieren auf einer Platte aufschichte. Allerdings gibt es einige Punkte, auf die man achten muß:

    1. Die Platten dürfen nicht austrocknen, d.h. die noch ungerollten Platten liegen immer unter einem feuchten Geschirrtuch!

    2. Die Füllung muß mögllichst klein geschnitten/gehäckselt sein, z.B. zu große Karottenstifte können beim Rollen sonst Löcher in den Teig pieken. Außerdem werden sie nicht schön schmal und gleichmäßig.

    3. Die Füllung darf nicht feucht sein. Das Papier ist so dünn, daß es sonst sofort durchsaftet und dann natürlich reißt.

    4. So wenig Füllung nehmen, daß du beim Rollen mindestens zweimal rumkommst, also mindestens 2 Lagen hast.. besser noch 3.

    5. Den Schlußzipfel mit etwas Stärkewasser zukleben.
     
    #11
  12. 09.07.08
    latina
    Offline

    latina

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Wofsengel, :p

    da hänge ich mich doch auch gleich mal mit dran .... wenn ich darf?

    Wie bekommst Du, wenn die Füllung so fein gehäckselt ist, sie dann aber auch so trocken hin, dass nicht alles durchsuppt. Dieses Problem habe ich nämlich auch immer mit dem Reisteig. Je feiner die Füllung bei mir, umso suppiger und umso schwerer krieg ich dann alles ohne Aufreißen gerollt.

    Liebe Grüße

    Doro
     
    #12
  13. 09.07.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo Latina,

    das kommt wohl auf die Füllung drauf an... und wie lange du brauchst, bis du fertig bist. Je länger die Füllung steht, desto eher saftet sie natürlich. Meine Standardfüllung besteht aus Chinakohl, Karotten, Frühlingszwiebeln, etwas krümelig gebratenes Hackfleisch, Sojasprossen (wenn ich frische bekomme), chinesische Pilze, Gewürze, Glasnudeln. Die saugen sicher etwas Flüssigkeit weg. Und wenn du nach unten kommst, einfach den Behälter etwas schräg stellen und die Füllung oben sammeln, dann läuft die Brühe nach unten. Allerdings hab ich eigentlich keine ;). Oder du tust die Füllung gleich in ein Sieb? Allerdings wunderts mich immer noch, warum ihr Flüssigkeit in der Füllung habt :scratch:... das meiste ist doch einfach Gemüse und der Rest ist auch nicht naß???
     
    #13
  14. 09.07.08
    latina
    Offline

    latina

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Huhu Wolfsengel,:p

    mit der Flüssigkeit ist es so wie Du schon schreibst. Am Anfang ist das Kleingehäckselte noch recht trocken. Bis ich dann aber die erste Rolle und dann die zweite Rolle gemacht hab und die angemischte Füllung derweil steht, wird sie feucht und feuchter. Je kleiner alles geschreddert alles ist umso schneller geht das.

    Das nächste Mal werde ich es mit den Glasnudeln versuchen -die hatte ich noch nie in der Füllung- und hoffe, dass sie die Flüssigkeit etwas binden.

    Herzlichen Dank für Deinen Tipp und liebe Grüße

    Doro
     
    #14
  15. 09.07.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo,
    ich denke das mit den Glasnudeln ist ein guter Tipp. Und was die Feuchtigkeit betrifft, da muss ich demnächst mal drauf achten. Notfalls werde ich die Füllung auch erst in ein Sieb geben und entsafteln. Ist vielleicht gefrefelt?!

    Jetzt möchte ich gerne eine Portion Frühlingsrollen und zwar SOFORT!
     
    #15
  16. 09.07.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallo zusammen,

    ich tauche die Reisplatten in Wasser (Waschbecken) und lege jeweils 6 Stück auf die auf die Arbeitsfläche.
    Dann kommt die Füllung drauf, rechts und links einschlagen und aufrollen.
    Dann lege ich sie auf eine Platte und nach jeder Schicht kommt Klarsichtfolie darüber.
    Wenn ich die Nemes-Nemes (gefüllte Röllchen) abends zubereite, bereite ich sie mittags vor.

    Meine Füllung ist eigentlich recht feucht, Hackfleisch (roh) gemischt mit Krabben, chinesischen Pilzen, Glasnudeln, Fischsauce, Gewürze und Eiern.

    Probiert mal die Methode mit dem Wasser, das geht einwandfrei.

    Den WanTan-Teig nehme ich manchmal sogar für Maultaschen.
     
    #16
  17. 19.07.08
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    AW: Dim Sum - chinesische gefüllte Teigtaschen

    Hallöle,

    ich kaufe auch meistens den Wan Tan Teig und fülle ihn dann mit einem Hühnchen-Garnelen-Gemisch. Ich achte immer darauf auch frische Sojasprossen in den Teig zu geben.

    Mit einer süßsauren Soße und mit Sojasoße mit Wasabisenf schmeckt es einfach köstlich.
     
    #17

Diese Seite empfehlen