Dinette

Dieses Thema im Forum "Backen: Herzhaftes" wurde erstellt von dadi-dada, 01.02.08.

  1. 01.02.08
    dadi-dada
    Offline

    dadi-dada

    Hallo,
    komme gerade aus der Küche, wo es heute mal wieder die Dinette gab. Dinette ist Fladenbrot mit Sauerrahm, Zwiebeln und Speck. Mmmmhh.
    Ich will euch mal das Rezept dazu aufschreiben. Ich habe aus dem Teig 6 Teile bekommen.

    Zutaten für den Teig:
    500gr dunkles Weizenmehl Typ 1050
    1/2 Würfel Hefe (20 gr)
    15 gr Salz
    0,3-0,4 l Wasser

    Zutaten für den Belag:
    150 gr. Weizenmehl
    350 gr. Saure Sahne
    3 Eier
    2 Tl. Salz
    1 Prise Pfeffer
    3 große Zwiebel (ich nehme gerne die roten)
    Schnittlauch
    ca. 100 gr. Schinkenwürfel (die mageren)

    Zubereitung:
    Die Teigzutaten im TM auf Teigstufe ca. 2Min. kneten. In eine Schüssel umfüllen und gehen lassen. Min. 1 Std.
    Den Topf grob säubern.
    Backofen auf 250 Grad vorheizen.
    Jetzt das Mehl, die saure Sahne, die Eier mit den Gewürzen auf St. 5 einmal ordentlich durchmixen. Die Zwiebel in Ringe schneiden. (Kann man auch vorher schreddern) und mit den Schinkenwürfeln und dem Schnittlauch auf Linkslauf unterrühren.
    Nun die Teigportionen mit bemehlten Händen in Form einer kleinen Pizza ausziehen. Auf ein Backblech (wer hat Pizzastein) legen. Natürlich mit Backpapier auf dem Blech. Jetzt den Belag auf die kleinen Teigfladen geben. Wer mag, kann auch noch eine Prise Kümmel darüber streuen.
    Jetzt kommen die Fladen in den vorgeheizten Backofen. Bei 250 Grad sollen sie so 10-15 Min. backen.
    Fertig.
    Ich rolle den Teig immer sehr dünn aus, damit er schön knusprig und knackig wird. Wenn er so dick ist, dann schmeckt es mir eher wie ein Brot. Aber das ist ja Geschmackssache.
    Viel Spaß beim Nachbacken.
    Guten Hunger.
    Marion:blob4::blob4::blob4:
     
    #1
  2. 01.02.08
    GrooveT
    Offline

    GrooveT

    AW: Dinette

    Hallo Marion,

    ich habe gerade Dein Rezept entdeckt - das hört sich aber lecker an. Ich könnte mir anhand der Beschreibung vorstellen, dass es ähnlich wie ein Flammkuchen schmeckt?!? Ich habs kopiert und werde es auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank dafür!

    Lieber Gruß

    Gaby :rock:
     
    #2
  3. 02.02.08
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    #3

Diese Seite empfehlen