Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von welpenmilch, 27.02.08.

  1. 27.02.08
    welpenmilch
    Offline

    welpenmilch Inaktiv

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu dem o.g. Brot. Ich habe es genau nach Anleitung zubereitet und gebacken, also in den kalten Ofen bei 220 Grad und 50 bis 60 Minuten. Im Buch steht was von feuchter Krume, mein Brot ist rundherum recht dunkel und hart geworden. Geschmacklich sehr lecker, bis auf die 'Ränder'. Habe es zum abkühlen noch in ein feuchtes Handtuch gepackt, ist aber nicht wesentlich weicher geworden. Ich habe es in einer 30 cm Backform mit Backpapier ausgelegt gebacken und es auf die zweite Leiste von unten gestellt? Was mache ich beim nächsten Mal besser? Ganz untere Leiste? Niedrigere Temperatur? Kürzere Backzeit?:confused:
    VG,
    Claudi
     
    #1
  2. 27.02.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallo Claudi,

    hast Du mit Umluft gebacken? Das könnte ein Grund sein .....

    Liebe Grüße

    Sigi
     
    #2
  3. 27.02.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallo Claudi,
    einen Grund hat Dir ja Sigi schon genannt, der andere wäre - vielleicht - :
    Dein Backofen heizt stärker. Dazu bräuchtest Du ein Backofen-THermometer um das festzustellen.

    Wenn ich meine Brote backe, dann höchstens 20 Min auf 220 dann schalte ich runter auf 200°. Das könntest Du ja auch noch probieren.

    Viel Erfolg fürs nächste mal!
     
    #3
  4. 27.02.08
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallo!

    Ich denke auch, dass es zu heiß war. Mein Backofen bäckt auch so, wie er will, nicht so, wie ich das gerne hätte. Bei Kuchen z.B. muss ich immer 10°-20° weniger einstellen.
     
    #4
  5. 27.02.08
    welpenmilch
    Offline

    welpenmilch Inaktiv

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Nein, habe nicht mit Umluft gebacken. Eigentlich war ich bisher immer der Meinung, mein Ofen hat weniger Temperatur als gewählt bzw. angezeigt. Sollte ich vielleicht auch eine Schale mit Wasser einstellen und dann bei 200 Grad bleiben? Hmm...
    VG,
    Claudi
     
    #5
  6. 27.02.08
    emmy
    Offline

    emmy

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallo Claudi,
    ich kenne dein Problem. Ich wohne mit meinem Sohn nebst Schwiegertochter in einem Haus. Meine Schwieto hat einen 15 Jahre alten Backofen. Bei ihr war das Brot dunkel wie Schwarzbrot mt einer krossen, fast harten Kruste. Aber super lecker, wie ein doppelt gebackenes Schwarzbrot.
    In meinem Ofen, dasselbe Rezept, die gleiche Temperatur, nur jüngerer Ofen: helles, saftiges Vollkornbrot. Aber schmeckt auch. Wir wechseln uns jetzt immer ab mit dem Backen. Aber was ich eigentlich sagen wollte: ich glaube in dem älteren Ofen geht das Thermostat nicht mehr richtig. Man muß es niedriger stellen und früher heraus nehmen:eek::eek:, versuch das doch mal. Mit dem feuchten Handtuch würde ich es nicht abdecken, das wird doch höchstens schmierig. Ich decke mein frisch gebackenes Brot immer mit einem trockenen Geschirrtuch ab.
    LG
    emmy
     
    #6
  7. 27.02.08
    Dolly
    Offline

    Dolly

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallo Claudi,
    das ist ja lustig, habe gestern auch zum ersten Mal das Dinkel-Buchweizen-Brot gebacken und hatte die gleichen Probleme wie Du, Kruste hart und nicht feucht.
    Werde aber das mit der niedrigeren Temperatur auf alle Fälle beherzigen und bei Gelegenheit einen weiteren Versuch starten.
    Ansonsten .... sehr lecker das Brot!
     
    #7
  8. 27.02.08
    welpenmilch
    Offline

    welpenmilch Inaktiv

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Vielen Dank für die Tips. Also ich werde demnächst 200 Grad einstellen und etwas kürzer backen.

    @emmy: Mit dem feuchten Handtuch decke ich das Brot nur während des Abkühlens zu, das soll ein wenig bei harten Krusten helfen. Zur Aufbewahrung nehme ich natürlich ein trockenes Tuch bzw. Gefrierbeutel.

    Na denn, auf ein Neues....;),
    viele Grüße,
    Claudi
     
    #8
  9. 27.02.08
    momsen
    Offline

    momsen Inaktiv

    AW: Dinkel-Buchweizenbrot aus Grundkochbuch

    Hallihallo ihr Dinkelbuchweizenfan´s
    ich back das Brot auch ganz oft, jedoch dürfen alle Körner auch kurz geschrotet ins Brot und deswegen brauch ich noch etwas mehr Wasser. Dann ist z.B. der Leinsamen schon gut gewässert und kann mir noch besser beim Verdauen helfen.
    Die Zeitangabe ist für meinen Ofen auch zu lange, ich muß halt nachschauen, wie´s mir schmeckt.
    Liebe Grüsse
    Uschi
     
    #9
  10. 09.01.10
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi

    Hallöchen...

    Habe dieses Brot gebacken...
    seht selbst

    Es ist suuuuuuuuper lecker geworden. Besonders mit Frischkäse und meiner Apfel-Möhren-Marmelade die ich gekocht habe.

    LG Kiwi

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    #10
  11. 03.02.11
    manni
    Offline

    manni

    Hallo,
    "alle Jahre wieder"
    habe heute das Buchweizenbrot nach dem Rezept aus dem roten Buch gebacken.
    Der Teig war nicht klebrig, ließ sich gut formen.
    Nach einer Stunde war das Brot fertig.
    Ist durchgebacken aber nicht besonder hoch geworden.


    Gruß manni
     
    #11

Diese Seite empfehlen