Dinkelbrot in der Pfanne gebacken

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von tinchenimtal, 07.04.04.

  1. 07.04.04
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Ich hab's ja vorhin in meiner Vorstellung versprochen: Hier ist eins meiner Lieblingsbrotrezepte.

    Dinkelbrot in der Pfanne gebacken- Fliegende Untertasse

    Zutaten:
    550 g Dinkel
    1/2 EL Honig (oder Zucker)
    1/2 Würfel frische Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
    385 ccm handwarmes Wasser (oder Milch, Sojamilch, Mandelmilch)
    1 EL Öl (Sonnenblumenöl, oder besonders lecker: Walnussöl)
    1 TL Salz (das ursprüngliche Rezept sagt hier: 1 1/2 - 2 TL)
    und nach Lust und Laune : Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne, Sesam
    ca 1 Handvoll

    Zubereitung
    Den Dinkel auf der Stufe Turbo ganz fein mahlen. Die restlichen Zutaten in den Rührbehälter und auf Brotknetstufe ca 2 min kneten. Ich schiebe den Teig mit dem Spatel immer wieder nach unten. Der Teig ist auf jeden Fall wesentlich flüssiger als ein Brotteig, der noch noch geknetet werden muss. Wenn Ihr Verbesserungsvorschläge bzgl. der Zubereitung im Thermomix habt, immer her damit; ich lerne nämlich noch.


    Gehenlassen und Backen
    Eine Pfanne (Durchmesser 24 cm, am besten mit einer guten Antihaftbeschichtung) mit Butter einfetten und (wieder nach Lust und Laune) mit Körnern ausstreuen. Den Teig aus dem Thermomixbehälter in die Pfanne geben. Die Pfanne mit einem gut schließenden Deckel (meiner ist aus Glas) schließen und den Teig an einem warmen Ort ca 40 min gehen lassen. Der Teig sollte etwas an Volumen zugenommen haben, braucht aber nicht, wie sonst üblich um das Doppelte aufgegangen sein.
    Dann das Brot auf dem Herd bei der Stufe 1 1/2 ca 40 min backen. Nach dieser Zeit kann man das Brot in der Pfanne hin und her rütteln. Das Brot wird mit einem Pfannenheber aus der Pfanne herausgeholt, umgedreht und wieder in die Pfanne gegeben. Jetzt muss man einmal kurz mit der Hand auf den Brotlaib drücken, damit das Brot wieder an den Pfannenboden gepresst wird. Nochmal ca 20 min bei gleicher Temperatur backen und im Anschluss auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

    Die Form ist ziemlich ungewöhnlich, es handelt sich um eine Scheibe vom Durchmesser der Pfanne und ist ca 5 cm hoch, deshalb der Name "Fliegende Untertasse", schmecken tut es auf jeden Fall toll.

    Dieses Rezept ist aus einem Buch von Reinhard Welscher, Vollwertig backen in einer Pfanne, Gräfe und Unzer Vlg. Leider ist es schon seit Jahren vergriffen.
    Nachdem der Thermomix im Haus war, habe ich als erstes dieses Brot mal ausprobiert.

    Ich hoffe, dass Euch das Rezept gefällt.

    Sonja
     
    #1
  2. 07.04.04
    cappi
    Offline

    cappi

    Hallo Sonja ,
    Erstmal ganz herzlich willkommen hier im brodelnden Hexenkessel :lol:
    Das Rezept ist wirklich interessant und bestimmt ein guter Gedanke für Camper.
    Liebe Grüße und ganz viel Spaß hier im Forum
    Erika
     
    #2
  3. 07.04.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Coole Idee!!!! :p
     
    #3
  4. 08.04.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Sonja!

    Das Rezept gefällt mir gut - wird gleich abgespeichert!

    Wir planen, uns in ein paar Jahren (wenn ich nicht mehr arbeite) ein kleines Wohnmobil zu kaufen - und dann steht einem leckeren, selbstgebackenen frischen Brot unterwegs ja nichts mehr im Weg - weil James natürliche als Mitreisender eingeplant ist :lol:

    Bitte weiter so, mit den tollen Rezepten! :p

    Herzliche Grüße

    geli
     
    #4
  5. 09.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    In der Pfanne gebacken!!!

    Hallo und ein gesundes Neues Jahr euch allen! Bin dieses Jahr das erstemal online und muss gleich eine tolle Erfahrung weitergeben.

    Zum einen gab es doch hier vor Monaten mal ein Brot aus Dinkelmehl, das man in der Pfanne backen kann. Habe mir das Rezept damals ausgedruckt und schon sehr oft gemacht-super!! Zum anderen habe ich mir noch vor Weihnachten einiges bestellt, was im Thread "Backmalz" vorgestellt wurde. Also dachte ich, tue ich das ganze mal mit dazu und was soll ich sagen-ein super Brot und doppelt so hoch wie sonst, gute 7 cm ! Ich finde, das ist ausreichend fuer die Brotzeit. Ich kann es nur weiterempfehlen! Fuer mich angesichtes der Strompreise unser Favorit-kein Vorheizen und nach 60 min ist alles fertig und nach 15 min auskuehlen schon super zu essen!

    Und jetzt geh ich schmoekern nach neuen Brotbackideen!

    Sauswind
     
    #5
  6. 09.01.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo,

    es wäre klasse, wenn Du Dein "ergänztes" Rezept hier vollständig einstellen könntest.

    Es ist sonst ziemlich schwierig, sich alles zusammenzusuchen!
     
    #6
  7. 09.01.06
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    #7
  8. 09.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    Ja, um genau das handelt es sich!

    Ich habe mir Backmalz, Brotklee, Brotbackmittel und Weizenkleber bestellt. Und das habe ich einfach dazu gegeben wie auf der Verpackung angeben und natuerlich Brotgewuerz. Macht man nur das Grundrezept, ist es halt relativ flach, laesst sich sich nicht soo gut belegen. Ich habe mir damals eine beschichtete, gusseiserne Pfanne mit Deckel extra geholt und es keinen Tag bereut. So aus dem Kopf wuerde ich sagen, ist sie so 9 cm hoch. Nach dem Gehen stoesst der Teig knapp am Deckelrand an. Aber kein Problem. Wie gesagt, ich kanns nur empfehlen!!!

    Sorry, wenn ich mich so umstaendlich ausgedrueckt habe. Aber es brannte mir so unter den Naegeln, euch das mitzuteilen, dass ich im Eifer des Gefechts nicht recht ueberlegt habe.

    sauswind :-(
     
    #8
  9. 09.01.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo Sauswind,

    ist es das Rezept, das, was Elke oben verlinkt hat???
     
    #9
  10. 09.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    Das ist wohl nicht mein Tag,

    aber in jedem Fall das verlinkte Rezept. :pale:

    sauswind
     
    #10
  11. 09.01.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

     
    #11
  12. 09.01.06
    Melly
    Offline

    Melly

    Hallo Sonja!

    Das Brot hört sich ja echt interessant an!

    Ich weiß bloß nicht auf welcher Stufe ich es nun garen soll :oops:
    weil mein Herd hat zum Beispiel Stufe 1-9 und der Herd den wir früher hatten der hatte nur Stufe 1-3! Ich hoffe du verstehst mein Problem :oops:

    Also auf welche Stufe müßte ich es stellen?? :roll: :roll:
     
    #12
  13. 09.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    Herdeinstellung

    Mein Herd hat 1-9 und ich stelle immer auf 1,5. Pfanne gut fetten und Deckel immer drauf lassen-da kann nichts schief laufen. =D

    LG

    Sauswind
     
    #13
  14. 09.01.06
    Melly
    Offline

    Melly

    Hallo Sausewind!

    Danke für die Antwort!!!

    Ich werde es testen! :finga: :finga: :finga: :finga:
     
    #14

Diese Seite empfehlen