Dinkeliges Brot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 06.03.05.

  1. 06.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    bin jetzt ganz eifrig dabei mit meinem vielen Dinkel zu backen. Gestern ist folgendes Brot entstanden und wir sind begeistert!!

    Dinkeliges Brot

    250 g Dinkel (1,5 min. auf Turbo mahlen)
    100 g Roggenvollkornmehl
    150 g 550er Mehl
    1 TL Trockenhefe
    2 TL Salz
    1 TL Zucker
    1 EL Balsamico
    340 g lauwarmes Wasser
    1 EL Weizenkleber


    Alles 5 min. auf Brotstufe.

    Dann weiter wie von Sacklzement so toll beschrieben - die einzige Aenderung, ich mache den Ofen nach 30 min. aus (Danke Sacklzement, backe nur noch so!!! :rolleyes: ):

    Den Teig in eine bemehlte Schüssel geben und 90 Minuten gehen lassen. Ich nehm immer die Tupperschüssel und wenn sie schon vorher aufpatscht drück ich den Deckel einfach wieder zu.

    Nach ca. 50 Minuten (Gehzeit!) schaltet Ihr Euren Ofen samt Backstein auf 250°. (Er soll 1 Stunde aufheizen!)

    Nach den 90 Minuten gehen den Teig aus der Schüssel nehmen und mit bemehlten Händen zu einem Brot rundwirken, also leicht kneten. Nicht zuviel Power sonst knetet Ihr die Luft wieder komplett raus. Das rundwirken wird noch in einem anderen Thread beschrieben.Wichtig ist das der Teigballen am Schluss so auf der Arbeitsplatte liegt das der "Verschluß" unten ist und oben eine glatte Fläche.

    Jetzt den Teig ca. 20 Minuten auf der Arbeitsplatte ruhen lassen, damit sich die Oberfläche entspannt. Nun den Teig oben mit einem Messer einmal oder kreuzweise mit einenm Messer tief einschneiden sodas die Teigoberfläche aufgeht. Das verhindert das der Teig beim Backen an der Seite aufreist. Der Schnitt ist nach dem Backen fast nicht mehr zu sehen.

    Dann den Teig auf den Holzschieber geben (vorher Grieß drauf streuen) und das Brot auf den Stein einschiesen. Das Brot ca. 30 Minuten bei 250° im Ofen lassen (bis es die gewünschte Farbe hat) und dann den Ofen abschalten und das Brot noch 1 Stunde auf dem Stein liegen lassen (Ofentür geschlossen halten).

    Ich mache den Teig gleich doppelt und backe 2 Brote auf einmal. Sieht aus und schmeckt wie vom Baecker :p :lol: :p
     
    #1
  2. 06.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Susi, so mache ich es auch.

    Für ein Brot ist die Aufheizzeit einfach zu lange.
    Meine Freundin freut sich auch über ein Brot von mir
    und darum mache ich immer gleich zwei.
    Liebe Grüße Ursi :bear:

    Übrigends was macht denn Dein WW?
    Klappt es noch mit dem Abnehmen? :oops:
     
    #2
  3. 06.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ursi,

    WW ist im Moment im Urlaub.... :oops:
     
    #3
  4. 07.03.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Susi,

    du hast geschrieben, dass der Stein 1 Stunde aufheizen soll. Ich habe jetzt mal verstärkt nach einem Stein ausschau gehalten und da stand immer der Stein soll 1/2 Stunde aufheizen :roll: . Ist die längere Aufheizzeit ein Erfahrungswert, oder ist das eventuell ein anderer Stein? :oops:
     
    #4
  5. 07.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Andrea,

    es gibt viele verschiedene Steine. Meinen habe ich zusammen mit meinem Backofen gekauft (ist schon ein paar Jahre her). Den heize ich immer ca. 1 Stunde auf.

    Ich backe ja jetzt immer nach Sacklzement's Anweisungen (danke!!!), die sie vom Backkurs der Muehle hat.

    So klappt es bei mir wunderbar. Nach 30 min. mache ich den Backofen aus und lasse die Brote noch 60 min. drin. Klappt immer!!!
     
    #5
  6. 08.03.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Susi,

    Danke [​IMG]
     
    #6
  7. 08.03.05
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Susi,

    meinst Du, dass man unbedingt Weizenkleber für Dein Dinkelbrot braucht. Ich hat sowas mal vor Unzeiten zu Hause, aber nie benutzt :oops: . Bevor ich rumrennen muss, frag ich Dich mal lieber :wink: .

    Danke

    Ute
     
    #7
  8. 08.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ute,

    zu Hause habe ich das auch nicht benutzt. Hier ist aber das Mehl nicht sehr glutenreich, so dass ich das jetzt immer dazugebe. Geht natuerlich auch ohne! :rolleyes:
     
    #8
  9. 12.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    ich mache ja immer diesen Brotteig 2x hintereinander fuer 2 Brote.

    Heute habe ich aus Versehen beim 1. Teig nicht einen Teeloeffel Hefe sondern ein ganzes Paeckchen hineingetan. Beim 2. Teig habe ich es dann richtig gemacht.

    Fazit: Das Brot mit dem 1 Teeloeffel Hefe ist besser geworden als das mit dem ganzen Paeckchen!! :rolleyes:
     
    #9
: hefeteig, thermomix, vollwert, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen