Döppekooche

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Penny, 28.01.09.

  1. 28.01.09
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    (für 4 Personen)

    250 g Zwiebeln
    1 kg Kartoffeln
    4 Eier
    8 Scheiben Speck, durchwachsen
    2-3 EL Öl
    Salz und Pfeffer
    Muskat


    Zwiebeln pellen, längs halbieren und in Längsspalten schneiden. In 2 EL Öl auf Linkslauf 100° andünsten, dann in eine große Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.
    Die Kartoffeln schälen, waschen und in mehreren Portionen auf Stufe 3-4 mit Sichtkontakt ca. 5 Sekunden grob raffeln und in einem Durchschlag (oder dem Garkorb) unter fließendem Wasser kurz abspülen. Abgetropft mit den Zwiebeln mischen.

    Die Eier in die TM geben und auf Stufe 5 in ca. 5 sec. verquirlen und unter die Kartoffel-Zwiebel-Masse mischen. Etwas Salz, mit etwas mehr Pfeffer und Muskat noch einmal kurz vermischen und unter die Kartoffel-Zwiebelmasse mischen.
    Den Boden einer Auflaufform mit dem restlichen Öl auswischen. Die Hälfte der Speckscheiben in die Form legen. Die Hälfte der Kartoffel-Zwiebel-Masse einfüllen. Mit den restlichen Speckscheiben belegen und die restliche Kartoffel-Zwiebel-Masse einfüllen und glatt streichen. Auf der mittleren Einschubleiste bei 200° (Gas 3) 1 Std. 30 Min. backen.

    Abwandlung: nur 4 Scheiben Speck für den Boden und 2 grobe Würstchen in Stücke geschnitten unter den Kartoffelteig geben.



    Für mich als 'Weltenbummler' war dieses einfache Rezept aus der Region Grafschaft eine Neuheit! Einfach, schnell und gut - ein leckeres Abendessen. Den Rest gibt es heute mit Lauchgemüse und einem Schnitzel. Hier in der Grafschaft soll es sogar Wettbewerbe um die besten Rezepte geben. Ich habe zwar von dem Wettbewerb gehört, aber die Gewinnerrezepte nirgends finden können. Bin also für weitere Anregungen dankbar.
     
    #1
  2. 28.01.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Penny,

    gib doch mal in der Suche "Dutsch, Dibbedotz, Dibbekooche, Dibbelabbes" ein (jeweils einzeln), da wird Dir bestimmt geholfen.
     
    #2
  3. 28.01.09
    SalatDaisy
    Online

    SalatDaisy

    Hallo,
    Döppekuchen ist eines der Gerichte, die ich bisher noch nicht mit demThermomix gemacht habe, ich habe mich nicht getraut. Ich nehme zum Reiben der Kartoffeln meine alte Bosch-Küchenmaschine, das klappt prima. Ich mache immer einen riesigen Bräter von mindestens 2,5-3 Kg Kartoffeln. Ich müsste also die Kartoffeln in mehreren Portionen schreddern. Außerdem weiß ich nicht, ob die Konsistenz dann richtig ist. Wir sind denn da eure Erfahrungen?
    Viele Grüße
     
    #3
  4. 28.01.09
    simone3770
    Offline

    simone3770

    Hallo Salat Daisy
    also man kann ihn im Thermomix machen ich persönlich nehme aber auch meine Bosch, weil icjh mache immer für die ganze Familie in 3 Bräter. Ich habe auch hier mein Rezpt rein gesetzt.

    Gruß Simone
     
    #4
  5. 31.01.09
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo zusammen,
    wir hatten gerade diese Woche wieder Döppekooche. Seit wir den TM haben, essen wir den öfter als früher, weil der Teig so schnell geht.
    Ich mache den Topf zweimal voll (allerdings nach einem anderen Rezept) mit jeweils der Hälfte der Zutaten (Kartoffelstücke, Zwiebelstücke, Eier, Haferflocken, Öl, Salz, Pfeffer), dann 15 sek. St. 5. 2 kg Kartoffeln in 30 Sekunden zerkleinern, das finde ich super! Die beiden Füllungen kippe ich aber noch mal in eine Schüssel um und verrühre von Hand, damit es eine homogene Masse wird, dabei rühre ich auch noch Mettwürstchenstücke unter.
    Funktioniert hervorragend und macht kaum Mühe!
     
    #5
  6. 31.01.09
    SalatDaisy
    Online

    SalatDaisy

    Hallo Sonja,
    wie werden denn die Kartoffelfasern im Thermomix? Werden sie nicht zu fein vielleicht zu unregelmäßig, wenn ich eine so große Menge schreddere? Vielleicht sollt ich es wirklich einmal ausprobiere. Die Zeitersparnis ist ja nach deiner Bescheibung enorm, es ist ja auch nicht so viel Spülkram wie mit der Küchenmaschine.
    Viele Grüße
     
    #6

Diese Seite empfehlen