Dörrzeiten

Dieses Thema im Forum "Dörrautomat: Rezepte" wurde erstellt von bimali, 06.10.08.

  1. 06.10.08
    bimali
    Offline

    bimali

    Hallo!

    Meine Liste mit den Dörrzeiten ist wieder aufgetaucht und ich teile sie gern mit euch. ;)


    Obst wird bei 70 Grad gedörrt.

    Äpfel in ca 8 mm dicken Scheiben 6 -10 Stunden
    Aprikosen halbiert, Schnittfläche nach oben 10 - 18 Stunden
    Ananas in ca 8 mm dicken Scheiben 10 - 12 Stunden
    Bananen längs halbieren und vierteln 8 - 12 Stunden
    Birnen in ca 8 mm dicken Scheiben 6 - 10 Stunden
    Erdbeeren ganz oder halbiert 9 - 15 Stunden
    Kirschen ganz mit Stein 10 - 18 Stunden
    Trauben halbiert, Schnittfläche nach oben 12 - 15 Stunden
    Zwetschgen halbiert, Schnittfläche nach oben 10 - 18 Stunden

    Gemüse wird bei 70 Grad gedörrt und vorher kurz blanchiert.

    Bohnen ganz 6 - 10 Stunden
    Erbsen ohne Hülse 8 - 10 Stunden
    Gurken 1cm dicke Scheiben 6 - 8 Stunden
    Karotten 8 mm dicke Scheiben 6 - 8 Stunden
    Lauch halbiert in 6 - 8 cm lange Stücke schneiden 6 - 10 Stunden
    Paprika in ca 8 mm dicken Streifen 8 - 10 Stunden
    Sellerie in 8 mm dicken Scheiben 6 - 10 Stunden
    Suppengemüse in feinen Streifen 6 - 8 Stunden
    Tomaten in 6 mm dicken Scheiben 7 - 10 Stunden
    Zucchini in 8 mm dicken Scheiben 7 - 8 Stunden

    Kräuter werden 2 - 6 Stunden bei 40 Grad gedörrt.

    Pilze werden bei 50 Grad gedörrt. Kleine Pilze läßt man dabei ganz, kleine werden längs in Scheiben geschnitten.


    Wenn ihr noch für andere Obst- oder Gemüsesorten Dörrzeiten habt, trage ich sie gern hier mit ein.


    Viele Grüße,
    Birgit
     
    #1
  2. 06.10.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Bimali,

    danke :rolleyes:! Für welches Gerät gelten denn die Zeiten? Für den Excalibur stehen da irgendwie ganz andere Angaben. Liegt das jetzt einfach nur am Gerät? Und blanchiert wird bei mir auch nix :scratch:
     
    #2
  3. 07.10.08
    bimali
    Offline

    bimali

    Hallo Wolfi!

    Die Angaben standen in dem Buch vom Stöckli. Wie sind denn die Zeiten beim Excalibur? Das mit dem Blanchieren habe ich auch nicht verstanden... :confused: Vielleicht ist ja noch jemand mit mehr Dörrerfahrung hier unter uns und kann helfen.


    Viele Grüße,
    Birgit
     
    #3
  4. 07.10.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Bimali,

    beim Excalibur stehen die groben Zeiten neben dem Drehknopf für die Temperatur, daher trockne ich Gemüse bei ca. 50° und Obst bei ca. 55°. Auf 70° trockne ich überhaupt nix :confused: Hm, hab ich überhaupt schon mal höher als 55° getrocknet? Glaub nicht....
     
    #4
  5. 10.10.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Dörri-Fans,

    hat jemand schon mal Kürbis getrocknet und wenn ja, welche Sorten sind geeignet und welche Temperatur/Zeit sollte man einstellen :confused:
     
    #5
  6. 10.10.10
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Christine,

    zum direkt essen oder Weiterverarbeiten ohne Kochen, muß der Kürbis bereits gekocht/gedämpft sein. Anschließend zu Pürree verarbeiten und auf die Flexxböden/Backpapier streichen und trocknen. Kürbispulver kann man zB. prima unter Kartoffelbrei oder Nudelteig mischen. Oder die Stücke/Streifen direkt trocknen, geht dann eben etwas länger, da dicker. Die kann man dann so essen. Wenn der Kürbis sowieso nach dem Trocknen zum Weiterverarbeiten noch gekocht wird, kann man ihn sicher auch roh trocknen in Scheiben oder Stücken. Diese dann zB. einfach in einen Auflauf, Quiche oder ähnliches miteinschichten. Die Kürbissorte sollte einen kräftigen, süßen Eigengeschmack haben. Ich hatte auch schon welche, die reichlich fad waren. Die sind dann nicht wirklich geeignet. Kürbis bei ca. 50° C zwischen 7 und 11 Std. trocknen. Ich hoffe, das hilft dir weiter ;)
     
    #6
    LissaW gefällt das.
  7. 10.10.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Wolfi,

    danke, ich werd´s meiner Nachbarin so weiter geben. =D
     
    #7
  8. 10.10.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Dörrfans,
    ich besitze auch einen Excalibur, und ich trockne meine Tomaten soeben auf 42°. In einem Bericht hat gestanden, dass die Obst und Gemüsesorten nicht so hoch getrocknet werden sollen, da sie sonst an Wert verlieren. Bin ich da nicht richtig informiert?. Wäre schade, wenn ich mir die Arbeit mache, und es ginge anders auch. Hab mir auch deshalb ein hochwertiges Gerät zugelegt, damit ich auch vitaminschonend das Dörrobst herstellen kann.
     
    #8
  9. 25.05.11
    wonderfitzle
    Offline

    wonderfitzle

    Hallo.
    Hab grad meinen Sigg Dörrer mit frischen Kräutern befüllt. Riecht gigantisch gut!
    Oregano,Thymian,Bohnenkraut und Zitronenmelisse. Danach mixe ich sie im TM
    und habe tolle Gewürze,herrlich! Freu mich schon darauf.
    Meine Kräuter wachsen dieses Jahr super!
    Liebe Grüsse
     
    #9
  10. 15.02.16
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    der Thread ist ja schon älter, deshalb frage ich nochmals nach: Dörrt ihr noch und welches Gerät habt ihr. Ich taste mich gerade vorsichtig ran und will nicht gleich das teuerste Gerät kaufen, aber dennoch soll es etwas taugen. Welche Tipps habt ihr für mich?
     
    #10
  11. 16.02.16
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo wrigda,
    ich habe den sedona combo und bin inzwischen sehr zufrieden. Anfangs hatte er einen ziemlichen Plastikgeruch. Nach einiger Leerlauf ist der aber verflogen.
     
    #11
    Nachtengel gefällt das.
  12. 16.02.16
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Donaunixe,

    das ist ja der Mercedes unter den Dörrautomaten. Ich will mich erst einmal langsam rantasten. Was dörrst du denn so alles und was machst du damit?
     
    #12
  13. 16.02.16
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo Eva-Maria!

    Ich habe hier eine ganze Weile quer gelesen und gegoogelt und mir letztendlich "erst mal" den hier gekauft http://www.amazon.de/Severin-OD-294...UTF8&qid=1455655790&sr=8-2&keywords=Dörrgerät
    Hat keine Temperatureinstellung und auch sonst keinen Schnickschnack.
    Ich wollte ausprobieren und später sehen ob ich etwas besseres brauche (wir haben allerdings auch keinen eigenen Garten, benutze das Gerät also nicht unbedingt zur Haltbarmachung von Vorrat).
    Das Gerät läuft bei uns schon ein paar Jahre und hauptsächlich zum Trocknen von Obst für Sacks.
    Hin und wieder Pilze oder Gemüse. Fleisch hab ich noch nicht versucht.
    Preislich kaum zu schlagen (hatte damals ca. 30 € bezahlt) und wenn man nicht in Massenproduktion gehen will, bestimmt einen Versuch wert.
    Meine Kinder werden ständig gefragt, wo es so leckere Apfelchips gibt.
     
    #13
  14. 17.02.16
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo,
    ich habe einen großen Gemüsegarten, einen Kräutergarten und seit Herbst eine große Streuobstwiese. Also gibt es hier schon einiges zu trocknen. Seit kurzem habe ich meine eigenen glücklichen Hühner, aus den Eiern stelle ich z.B Nudeln her, die ich dann im Dörrautomaten trockne. Hefeteig geht darin, Joghurt reift im Dörri. Fleisch trockne ich für den Hund....
    Schreibe nur gerade am Handy, das ist ziemlich Mühsam. Gerne ein andermalmehr, wenn ich am RRechner sitze.
     
    #14
  15. 17.02.16
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Tanja,

    danke für den Tipp mit dem Severin. Leider fehlt mir da die Temperatur-Einstellung, da ich max auf 42° C dörren will. Aber der Preis ist halt unschlagbar.

    @Donaunixe: Ich bin auf weitere Dörr-Ideen gespannt.
     
    #15
  16. 01.03.16
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen!

    "Leider" ( bezüglich Deinem Gewünschtem ) habe ich auch einen Sedona..

    Also ich produziere dort neben dem bereits Genanntem, Brühpulver ( Paste wird getrocknet) , Fruchtpulver ( Früchte dörren und dann pulverisieren ) Teller vorwärmen ( das funktioniert gerade wegen der ofenähnliche Bauweise des Sedonas ganz wunderbar) , Auftauen, Sauerteig gären, aktives Malz, Pilze trocknen ( als Vorrat für die nächste Pizza ), Fädle trocknen ( allerdings sollten diese wenig Öl am Pfannkuchen haben, sonst dauert es länger, so muss nicht alles in den Tiefkühli ;) )
    Ich gebe zu, auch etwas völlig Unkonventionelles: das Handy unseres Sohnes ( fiel ins Wasser)
    Es wurde ja prophezeit, dass dies ein großer Fehler war und daher das Gerät nur noch kurz ginge..
    Das ist nun schon soooo viele Monate her und er kann immer noch mit seinem Mobiltelefon "arbeiten" ;)


    Ich bin derzeit am überlegen, ob man Ei ebenfalls trocknen kann.. Also Dotterpulver zum Beispiel.
    Mit Gemüsepulver könnte man auch Pasta einfärben :)

    Herzlichst grüssend Tatjana
     
    #16
    wrigda gefällt das.
  17. 01.03.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Tatjana,

    schau mal hier: http://de.wikihow.com/Eier-für-Trockeneipulver-dehydratisieren
     
    #17
    Nachtengel gefällt das.
  18. 01.03.16
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    mir wurde zwischenzeitlich der Excalibur empfohlen, obwohl auch eher ein kleiner Mercedes als ein Golf :LOL:
     
    #18

Diese Seite empfehlen