Drei Fragen zum Varoma!

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Someone, 24.11.05.

  1. 24.11.05
    Someone
    Offline

    Someone

    Hallo an alle Varoma-Spezis,
    bin noch ein richtiger Neuling und habe da ein paar Fragen an Euch:
    Warum fängt mein Varoma grundsätzlich nach ca. 25 Minuten an rundum zu tropfen? Mir wurde schon der Tipp gegeben, nur 450ml Flüssigkeit in den Mixtopf zu geben. Das änderte aber an der lästigen Tropferei gar nix!
    Zweite Frage: Wenn ich z.B. Rosenkohl mit Salz-Kartoffeln kochen möchte, mache ich dann alles im Varoma oder nehme ich z.B. für den Rosenkohl den Gareinsatz und für die Kartoffeln den Varoma.
    Dritte Frage: Koche ich im Varomaeinlegeboden oder koche ich darin nur, wenn ich noch eine weitere Zutat mitkochen will?
    Ich hoffe auf eure "erfahrenen" Antworten, die mir lästiges Nachlesen ersparen :)
    Grüßle Someone
     
    #1
  2. 25.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich würde es umgekehrt machen.
    kartoffeln in den Gareinsatz, Rosenkohl in den Varoma
     
    #2
  3. 25.11.05
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Varoma

    Hallo Someone, :)

    da hast Du ja viele Fragen...
    Hat man Dir das bei der Vorführung nicht richtig erklärt??
    Wenn es beim Varomakochen tropft, kann das verschiedene Ursachen haben. Gib doch einfach etwas Fett ins Wasser (Butter,Öl) und schon läuft es nicht mehr. Es kommt oft von den Kartoffeln oder vom Fleisch(Eiweiss)
    dass es tropft oder schäumt. Auch wenn man die Drehzahl erhöht, kann man es beeinflussen. Du musst halt etwas experimentieren.
    Melde Dich bei Deiner Repräsentantin doch mal zum Kunden-Koch-Abend an. Da werden auch solche "Unklarheiten" beseitigt. Dann macht Varomakochen noch mehr Spass.
     
    #3
  4. 25.11.05
    margret
    Offline

    margret

    Hallo Someone,

    Rosenkohl in den Gareinsatz und die Kartoffeln in den Varoma,
    hatte letztens erst noch rohen Rosenkohl aus dem Varoma :evil: ,
    die Kartoffel werden in jedem Fall im Varoma gar :wink:

    Liebe Grüße Margret :finga:
     
    #4
  5. 25.11.05
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Varoma

    Hallo Margret, :lol:

    warum war denn Dein Rosenkohl nicht gar??
    Ich gebe immer die Kartoffeln ins Garkörbchen, den Rosenkohl in den Varoma mit Karottenstiften. Sind die Rosenkohlröschen sehr gross, dann halbiere ich sie. Vielleicht liegt das daran??Auch darauf achten, dass genügend Schlitze frei sind zum dampfen. Dann sollte es eigentlich klappen....
     
    #5
  6. 25.11.05
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo someone,

    ich kann mich kiwy nur anschließen: Termin mit der Beraterin ausmachen, wo sie dir alles nochmal genau erklärt und zeigt. Im Kochbuch sind auch wichtige Tipps, das Stöbern im Buch sollte nicht lästig , sondern gerade am Anfang interessant und motivierend sein. Man findet immer was Leckeres und Neues.
    Ich mache schon immer die Kartoffeln im Gareinsatz, jedes Gemüse im VAROMA (außer wenn noch Platz bei den Kartoffeln ist, dann kommen die härtesten STücke, also Karotten, Kohlrabi oder auch Rosenkohl hier dazu), den Strunk einmal kreuzweise einschneiden beim Rosenkohl oder Blumenkohl und die Röschen natürlich nicht zu groß lassen.
    Der Einlegeboden wird nur benutzt, wenn man mehrere Sachen im VAROMA garen will, die getrennt werden sollen. Aus Platzgründen kann man ihn auch weglassen und den Fisch direkt aufs Gemüse legen.
    Das Tropfen kann durch die Drehzahl gestoppt werden oder durch einen Tropfen Öl im Wasser, weniger Flüssigkeit kann gefährlich werden, falls es nämlich mal stärker einkocht als man denkt. Mehr Flüssigkeit wäre schon eher denkbar, denn wenn es immer nach 25 Min. tropft, kann es bei mehr Flüssigkeit erst nach 35 Min. tropfen - und dann ist das Essen eh fertig :wink:
     
    #6
  7. 25.11.05
    margret
    Offline

    margret

    Hallo Kiwy,
    der Rosenkohl war wirklich ein wenig groß,werde das nächste
    Mal halbieren sonst hatte ich nämlich noch nie mit dem Varoma
    kochen Probleme gehabt nach 3 Jahren James Erfahrung :p

    Liebe Grüße Margret :rolleyes:
     
    #7
  8. 26.11.05
    Someone
    Offline

    Someone

    Vielen Dank für die Antworten! Ich war zweimal beim Kundenkochen, aber da hat keiner etwas von "Problemen" gesprochen. Manche Fragen ergeben sich ja auch erst beim ausprobieren. Also heute abend gibt`s Rosenkohl mit Kartoffeln, Rosenkohl im Varoma, Kartoffeln im Garkörbchen, genügend Wasser im Mixtopf und den Tropfen Öl vergess ich auch nicht. Da bin ich ja mal echt gespannt!
    Liebe Grüße Someone
     
    #8
  9. 27.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Re: Drei Fragen zum Varoma®!

    Gestern ahbe ich Pellkartoffeln im Varoma gemacht, die ja relativ lange dauern.
    Da hat es auch nach etwa 30 Minuten angefangen dezent zu tropfen.

    Spannendner finde ich noch die Frage, was passiert, wenn das Wasser im Topf alle ist, die Zeit aber noch nicht abgelaufen?
    Bei mir war nur noch der Boden bedeckt.
     
    #9
  10. 27.11.05
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    Betr. Pellkartoffeln!!Ganz einfach: heißes Wasser nachfüllen. Gruß von :bear: Sambi :bear: :bear: :bear:
     
    #10
  11. 27.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Naklar, aber woher weiss ich das?
    Hört er auf?
    Piept er?
     
    #11
  12. 27.11.05
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    Wenn ich meinem Jaques nachträglich noch etwas heißes Wasser gebe, hört er erst nach dem gewählten Programm auf und piept. =D :lol: :bear: Gruß Sambi :bear: :bear: :bear:
     
    #12
  13. 27.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Nein, wenn das Wasser alle ist und ich es nicht rechtzueitig merke.
    Was tut er denn, wenn Varoma eingestellt ist, aber kein Wasser mehr da ist?
     
    #13
  14. 27.11.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Varomanutzerinnen und -nutzer

    Meine Regel (James):

    bis 30 Min. Dämpfzeit: mindestens 1/2l l Wasser.

    Dann für je 5 Minuten zusätzliche Zeit 1 Messbecher Wasser mehr.

    Wenn ich nicht Wasser sondern Klare Suppe oder irgend etwas anderes im Wasser drin verwende, kommt immer noch ein MB extra dazu.
     
    #14
  15. 27.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Also bei einer Stunde, locker ein Liter!?
     
    #15
  16. 28.11.05
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    Ja,ja! Es ist doch nicht alles soooo einfach mit der Technik!!Nix für ungut Gruß von :bear: Sambi :bear: :bear: :bear:
     
    #16
  17. 28.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Was tut er denn, wenn Varoma® eingestellt ist, aber kein Wasser mehr da ist?
     
    #17
  18. 28.11.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Ani Teb =D
    ich schätze/hoffe mal, dass sich dann der Motorschutz einschaltet und das Gerät ausschaltet.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #18
  19. 29.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hoffen tue ich das auch, aber wissen möchte ich es eigentlich auch gerne (allerdings mal zum Spass ausprobieren denn doch lieber nicht) aber irgendjemandem wird es ja schon mal passiert sein.
     
    #19
  20. 01.12.05
    Silke
    Offline

    Silke

    Hallo Ihr Lieben,

    ich kenne die Probleme mit dem Varoma auch. Bei mir tropft es auch. Was ich allerdings nicht verstehe ist, was die Drehzahl mit dem Tropfen zu tun hat. Könnte mir das mal einer erklären, bitte? So für ganz Neue! :wink:

    Liebe Grüße

    Silke
     
    #20

Diese Seite empfehlen