Dünne Vollkornfladen

Dieses Thema im Forum "Snacks: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Eule05, 30.04.05.

  1. 30.04.05
    Eule05
    Offline

    Eule05

    Hallo Ihr Hexen,

    ich habe mal eine Frage. Wir waren heute auf einem mittelalterlichen Markt und haben einen leckeren Snack zu uns genommen.
    Es waren ganz dünn ausgebackene Vollkornfladen, die auf einer Platte gebacken wurden, ähnlich wie Crepes. Diese wurden dann mit verschiedenen Dipps bestrichen und wie eine türkische Pizza zusammengerollt. Man wollte mir das Rezept natürlich nicht verraten.
    Hat jemand von Euch eine Idee, wie man solche Fladen herstellen kann?
    Wäre toll, wenn´s eine wüßte, es war nämlich super lecker.

    Lb. Grüsse
    Ulla
     
    #1
  2. 30.04.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

  3. 30.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hmmm, evtl. würde ich einfachmal einen Pfannkuchenteig mit Vollkornmehl versuchen.
    Damit die Fladen dünn werden, muss der Teig ziemlich flüssig sein, also evtl. mehr Milch / mehr Eier hineingeben.

    Gegessen hab ich das allerdings noch nicht.

    Grüße,
    Benedicta
     
    #3
  4. 01.05.05
    Eule05
    Offline

    Eule05

    Guten Morgen und Euch beiden schon mal dankeschön.
    Ich glaube der Wrap Teig kommt dem schon nahe. Der Fladen hatte eher so eine Konsistenz wie Brot, ich glaube daher, dass keine Eier drin waren.Vielleicht kann man den Wrap-Teig so dünn machen, dass man ihn wie einen Pfannkuchen backen kann.
    Wenn ich nachher dazu komme, versuche ich es mal. Bei Erfolg werde ich berichten.

    Viele Grüsse
    Ulla
     
    #4
  5. 03.05.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Es können aber auch Buchweizenpfannkuchen gewesen sein.
    Die ißt man in Frankreich mit einer herzhaften Füllung. Dort heißen sie Gallettes und sind eine Spezialität in der Brtetagne.
    Wenn du magst, suche ich dir das Rezept raus.

    Gruß Regina
     
    #5
  6. 03.05.05
    Anne
    Offline

    Anne

    #6
  7. 03.05.05
    Eule05
    Offline

    Eule05

    Hallo, ich bin ganz überrascht über so viele tolle Tipps.

    @Regina an dem Rezept für Galettes wäre ich auch noch interessiert. Ich kann mir nicht vorstellen, wie Pfannkuchen aus Buchweizenmehl schmecken.

    @Anne Vielen Dank für die tollen Seiten, sind sehr interessant.

    Viele lb.Grüße
    Ulla
     
    #7
  8. 04.05.05
    Schnups
    Offline

    Schnups

    Hallo Ulla,

    helfen kann ich Dir leider nicht, aber ich würde mich freuen wenn Du hier mal berichten könntest, ob Du ein passendes Rezept gefunden hast, was Deiner Vorstellung nahe kommt - das hört sich nämlich echt lecker an! :rolleyes:
     
    #8
  9. 04.05.05
    Eule05
    Offline

    Eule05

    Hallo Schnups,

    ich muss jetzt ein paar heftige Dienste machen, dann fahren wir übers Wochenende weg. Ich denke danach komme ich dazu etwas zu testen. Ich bin auch schon sehr gespannt darauf. Auf dem Markt gabs zu dem Fladen entweder einen süßenBelag, einen ganz scharfen roten(habe ich beide nicht probiert) oder einen mit Schafskäse und Spinat. Der war einfach klasse.
    Es gibt auch noch einen Grund, es selbst zu machen. Ein solcher Fladen kostete 3,50 €. Ich fand das schon eine ganze Menge.
    Ich werde berichten.
    lb. Grüsse

    Ulla
     
    #9
  10. 04.05.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Eule,

    hier ein echt bretonisches Rezept von Buchweizenpfannkuchen.
    Man kann schon gemahlenes Mehl nehmen oder Buchweizen im Mixi mahlen. Dann würde ich aber für die bessere Konsistenz 2 Eßl. Weißmehl untermischen.

    500g Buchweizenmehl mit einem Ei und etwas Wasser verrühren.
    Soviel Wasser zugießen, daß er die Konsistenz von Mayonese hat.
    Dann 10 min. schlagen.
    In unserem Mixi reicht sicher 5 min. aus.
    Dann soviel Wasser dazugeben und schlagen, dass er wie eine Creme aus der Kelle läuft.
    Dannach dünne Crepes ausbacken, mit Butter bestreichen und viermal zusammenfalten.

    Die Crepes kann man vor dem Falten mit Käse, Schmand, Tomaten, Schinken etc. füllen.

    Gruß Regina
     
    #10
  11. 04.05.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi Regina,

    für wieviele reicht das denn bei euch?
    (bzw. wieviele Galettes kriegst du aus dem Teig raus?)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #11
  12. 05.05.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Da fragst du mich was Benedicta,

    es ist schon ewig her, dass ich die Crepes gebacken habe.
    Ich vermute mal, dass man 20 Crepes daraus backen kann :roll: .

    Gruß Regina
     
    #12
  13. 18.05.05
    Eule05
    Offline

    Eule05

    Hallo Regina.

    habe vor einigen Tagen deine Gallettes gebacken. Zuerst wars ein Problem, dünne Crepes zu backen, dann erinnerte ich mich, dass ich ein dementsprechendes Gerät im Schrank stehen habe. Die frischen Crepes waren toll, mir haben sie supergut geschmeckt, aber meinen Söhnen hat der Geschmack des Buchweizens nicht zugesagt.
    Aber abends wollte ich meinem Mann einen Crepe zum Probieren geben, doch der war so brüchig und trocken und schmeckte auch nicht mehr so toll.
    So wars nur ein halbes Vergnügen.
    Kann es sein, dass es dem Teig nicht bekommen ist, 10 Minuten im TM geschlagen zu werden?

    Viele Grüsse
    Ulla
     
    #13

Diese Seite empfehlen