Ebike ! Wer hat Erfahrungswerte? Tips u. Ratschläge gesucht

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von Nachtengel, 20.07.12.

  1. 20.07.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Ein fröhliches Hallo!:p

    Bitte nicht lachen:alien::alien:.. doch ich bin tatsächlich am überlegen, ob ich mir ein Ebike anschaffen sollte.

    Mein Bedürfnis ist es, einfach schnell unterwegs in Sachen Einkauf u. Co. zu sein. Und das in einem Umfeld von etwa 10 km.

    NICHT für Ausflüge, denn ich liebe es mit meiner Familie ganz konventionell in die Pedale zu treten.... da setzen wir auf das "Miteinander".. statt zügiges Vorankommen.

    Vielleicht hat der Ein oder Andere Erfahrungswerte.. Ratschläge .. Dann freue ich mich über jede Zeile.

    Denn die Preisspanne geht in dieser Hinsicht weit auseinander.

    Ach so, desöfteren würde ich dann, einen Radhänger anbringen. Falls das wichtig sein sollte


    Würdet Ihr persönlich Neuware wählen.. oder dürfte es auch ein Gebrauchtes sein?
    Hmm.. wenn da nicht die Sache mit der Akku-Qualität wäre..:-O


    Ich bedanke mich im voraus für Eure Mühe und wünsche allen noch ein wunderbares Wochenende, Tatjana
     
    #1
  2. 20.07.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Nachtengel,

    meine Mutter (allerdings schon Mitte 70 ;) ) fährt seit ca. einem Jahr mit Begeisterung Ebike! Da sie selbst nicht Auto fährt, nützt sie das Fahrrad zum Einkaufen - sie hat zwei Satteltaschen, in denen ziemlich viel Platz ist. Und sie unternimmt damit auch Ausflüge und fährt schon mal 30 oder 40 km "spazieren"... und da es bei uns doch bergig ist, ist das Rad ihr eine große Hilfe.
    Ich selbst bin aus Neugierde einmal damit gefahren, finde aber, das es schon eine Umstellung ist, vorallem, weil man damit richtig flott fahren kann!
    Wenn es dich interessiert, frage ich mal genau nach der Modellbezeichnung.
     
    #2
  3. 20.07.12
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Nachtengel,

    bei uns ist es ein wenig hügelig, da kam ich schon öfter aus der Puste.

    Trotzdem hab ich mich immer gegen ein e-bike gewehrt, ich sagte, ich wolle ja radfahren und nicht moped.

    Irgendwann hab ichs dann gewagt und ein e-bike ausgeliehen. Ja, was soll ich sagen, ich habs zurückgebracht und gesagt: DAS geb ich nicht mehr her! =D

    Man muss ja nicht den Motor zuschalten, man kann. Ich fahre sehr oft ohne und schalte zu, wenn es meine Kräfte (oder der innere Schweinehund) verlangen.

    Inzwischen hat der Göga sein hochwertiges Rad umrüsten lassen, damit er mit mir mithalten kann.

    Wenn Du so ein Rad hast, wirst Du nicht mehr mit einem anderen fahren wollen. Du bekommst ja nur Unterstützung, wenn Du trittst, deshalb bist Du noch lange kein rasender Radler, es ist alles nur leichter. Und wie gesagt, man muss es ja nicht einschalten, man kann, also kannst Du mit Deiner Familie gerne ohne Motor fahren :rolleyes:

    Ich habe mir einen Schweizer Flyer gegönnt. Nie mehr ohne!!!!

    Viel Spaß beim Überlegen und berichte doch mal!
     
    #3
  4. 20.07.12
    hejula
    Offline

    hejula

    #4
  5. 20.07.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Vielen Dank für Eure Mühe=D

    @Brigitte: Darf ich fragen, wieviel Dein Ebike gekostet hat?


    Also mein Traummann belächelt mich schon:colors::colors:.. (Nein, dass wäre untertrieben.. es ist deutlich mehr als ein Schmunzeln..Naja,so lange er mich nicht mit seiner Mutter vergleicht;);))
    Aber so ein Ebike ist schon verlockend:cool::cool::cool:

    Herzliche Grüsse Tatjana
     
    #5
  6. 20.07.12
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo,

    so ein Rad der Fa. Flyer (siehe Brigitte und mein Beitrag) gehört schon mit zur oberen Preisklasse (ab 2000€). Aber da ich das Rad viel nutze, war mir gute Qualität wichtig. Habe verschiedene Räder zur Probe gefahren, aber das Flyer Modell C5 war dann "meins".

    Als ich mich letztes Jahr mit dem Thema befasst habe, gab es ganz viele Berichte und Test in Presse und Medien. Schau mal, ich glaube in dem Beitrag wurden Räder div. Preisklassen getestet:

    E-Bikes und Pedelecs im Test - Volle Kanne - ZDFmediathek - ZDF Mediathek
     
    #6
  7. 20.07.12
    anne1111
    Offline

    anne1111

    Habe mir in April ein Herules EBike Roberta mit Bosch Mittelmotor mit 4 Unterstützungen Eco,Tour,Sport,Speed gekauft und muß sagen das Rad ist spitze.Nehme es auch zum Zeitung ausfahren und es fährt wie ein Traum.Kann ich nur Empfehlen,vor allem der Mittelmotor von Bosch ist bei hügliger Landschaft unschlagbar.
    Gekostet hat es 1898 Euro mit 3 Jahre Garantie.
    LG Anne
     
    #7
  8. 28.07.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Abend!:p

    Jaja.. die Hobbies..und mein Talent, aus einem Angebot immer das Teuerste zu finden:cool:. Ganz egal ob es sich um Schuhe, Haushaltsgeräte.. oder eben die obrige Preiskategorie von Ebike handelt..

    Ich war heute in 2 Rad-Shops.. die unteranderem auch Ebikes anbieten.
    Im 2. Laden hat sich der Herr wirklich sehr viel Zeit für mich genommen.. Jaja.. die Königinnen u. ihre Fragen, gelle;)


    Jetzt habe ich auch einige Informationen über Antrieb, Akku ( Hersteller, Leistung, Lage u.s.w. ) .. und welches habe ich dann toll gefunden.. Das für 2.000 Euro.
    Also darauf muss ich wohl lange sparen; natürlich kam mir das günstige Netto-Angebot für 600 ( Vorderradantrieb) in den Sinn... Aber jetzt wirklich dafür das Geld auszugeben.. um dann später verkaufen.. und ein besseres zu wählen.. Ich weiss nicht:eek:

    Ich möchte einfach keine halbe Sachen mehr; versteht Ihr was ich meine:rolleyes:

    Nun .. ich werde wohl bis zum nächsten Frühjahr auf ein qualitätiv hochwertiges Ebike sparen..( dort im 2. Laden durfte ich einwenig Probe fahren.. da fiel der Unterschied zu den einzelnen Antriebsalternativen deutlich auf)

    Das Kettler Comfort ,28 Zoll, Panasonic 36 V, Reichweite etwa 130 km ... gefiel mir da am besten.

    Klar es gibt auch noch teurere.. aber 2.000 Euro sind für meine Verhältnisse hoch genug.

    Nach diesem Durchlauf kann ich den Kauf zu einem Teurer absolut verstehen; auch wenn es auf die eigenen Bedürfnisse ankommt.

    Natürlich, Tante Ungeduld ist auch wieder im Haus:eek:... ( Muss das jetzt sein ).. doch ich versuche mich zu "dämpfen"... Bei uns steht demnächst eine große Aktion an.. da kann ich wahrscheinlich gar nicht so auf das Ebike gehen..Und wieso ungenützt stehen lassen..


    Ich danke Euch allen sehr für Eure Mühe, Zeilen ... u. Geduld mit mir :goodman: ... Und wünsche uns noch ein wundervolles Wochenende, Tatjana
     
    #8
  9. 30.07.12
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    ohoh, ich bin seit ein paar Tagen auch infiziert..... :-O
     
    #9
  10. 30.07.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Abend Susanne,:)

    d.h. Du hast bereits ein Ebike :rolleyes: Oder bist Du noch in der Planung ?

    Meine Phase nenne ich sparen.. :cool:

    Für welches Modell, Akku, u.s.w. interessierst Du Dich ?


    Herzlichst Grüsse Tatjana
     
    #10
  11. 30.07.12
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    Hallo Tatjana,

    nein, NOCH hab ich keins. Wir waren heute allerdings in drei Fahrradläden zum Informieren und schauen.... und nun lese ich mich erst mal ein bisschen hier ein...
     
    #11
  12. 30.07.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallöchen,=D

    oh.. solches Schauen u. Informieren kenne ich.. ;););););)

    Dann drücke ich Dir die Daumen, dass Du DEIN Rad findest.. :rolleyes:

    Herzliche Grüsse Tatjana
     
    #12
  13. 30.07.12
    *J*
    Offline

    *J*

    hallo,
    also der Bruder meiner Freundin vertreibt diese Ebikes und ich finde die echt cool. Da sind die Leute wenigstens mobil - ich kenne viele die das nutzen.
    LG
    *J*:p
     
    #13
  14. 30.07.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallöchen,:)

    Hehe.. also so "erfahren";) fühle ich mich noch nicht.. für "wenigstens mobil" :)... ich möchte einfach nur super schnell ( und das ohne Auto, u. unter Benutzung Radwege) von A nach B kommen.. Und wenn ich so weiter überlege.. dann fallen mir noch viele weitere Möglichkeiten ein..

    Eine tolle Sache, herzlichst Tatjana
     
    #14
  15. 31.07.12
    Ca-Ro
    Offline

    Ca-Ro

    Hallo,
    hab mich auch kürzlich nach E-Bikes erkundigt. Meine Tochter arbeitet in einem Fahrradladen (AZUBI), da hab ich erst erfahren, dass es unterschiedliche E-Bikes gibt. Kommt drauf an, was man möchte. Ich möchte den Akku erst zuschalten, wenn ich ihn brauche, also wenn ich merke, dass ich den Anstieg nicht schaffe. "Mein" Bike kann das dann auch noch in 3 Stufen. Hat mir beim Probefahren gut gefallen. Werd es mir demnächst zulegen und hoffe auf beständig gutes Wetter (..haha) ;)
     
    #15
  16. 31.07.12
    samis_zafiro2000
    Offline

    samis_zafiro2000 Inaktiv

    Hallo Tatjana,

    wir haben 2 E-Bikes. Eines für knapp 2000 Euro (schon 3 Jahre alt) und eines seit April vom Aldi (knapp 700 Euro glaub ich). Naja was soll ich sagen, wir haben seit April bereits 1000 km aufs Aldi-Rad geradelt und es läuft immer noch. Mein Mann möchte sich sogar nächstes Jahr nochmal so ein Rad kaufen und das alte (damals 2000 Euro Rad) wieder verkaufen.

    Wir fahren allerdings auch sehr viel damit:
    -Einkaufen (ich habe einen Fahrradanhänger für meine Kinder und da kann ich auch super meine Einkäufe reinstappeln.
    -zum Schwimmen. Kinder gleich hinten rein mit dem ganzen Badezeug und dann den Wagen dort abhängen und lässig mit dem Anhänger ins Schwimmbad fahren :)
    -Mein Mann fährt auch in die nächste Stadt (ca. 25 km einfach) um Besorgungen zu machen etc.

    Ich bin also immer sehr bepackt auf dem E-Bike (1 Kind auf den Fahrradsitz und 2 Kinder im Fahrradanhänger)

    Unterschiede der 2 Räder sind folgende

    Das Aldi-Rad fährt schneller, hat aber nicht soviel power bei Bergauffahren - zumindest wenn ich alle 3 Kinder dabei habe ansonsten kann ich es echt weiterempfehlen. Unser Auto nehmen wir eigentlich nur noch bei schlechtem Wetter oder wenn ich in die Arbeit fahre. Mein Mann fährt sogar ziemlich oft mit dem E-Bike in die Arbeit.

    Liebe Grüße

    Samis_zafiro2000
     
    #16
  17. 03.08.12
    Ca-Ro
    Offline

    Ca-Ro

    hallo samis_zafiro2000, kann man bei dem aldi-rad den akku zu- und abschalten nach bedarf, auch während dem fahren .... verrätst du mir auch noch das herstellungsland? danke schon mal fürs antworten.
     
    #17
  18. 03.08.12
    bibikommt
    Offline

    bibikommt

    Hallo Ca-Ro,

    ich bin zwar nicht zamis, aber ich antworte dir trotzdem ;), da ich ja, wie hier schon geschrieben, auch ein Aldi Rad habe.

    Den Antrieb kannst du einschalten, wann immer du willst. Er startet dann immer sofort auf Stufe 2 und ich hab schon immer den Finger ausgestreckt, um auf Stufe 1 runter zu schalten. Stufe 3 habe ich noch sehr wenig genommen, denn eigentlich möchte ich ja fitter werden .... obwohl es verführt schon ein wenig, denn man kommt ziemlich schnell voran mit Antrieb. Wichtig ist halt nur, dass man immer treten muss, denn wenn man nicht tritt, schaltet der Motor aus (ist halt kein Mofa). Auf Stufe 3 kann es dann schon mal zum "pseudopedalieren" kommen, d. h. man tritt mit, aber eigentlich ohne Belastung (natürlich nicht bergauf)

    Mein Mann und ich sind vollkommen zufrieden mit den Rädern und auch an das 28er Rad habe ich mich gewöhnt. Ich bin halt klein, hatte als "Kind" immer ein Klapprad, welches kleine Räder hat und war völlig daran gewöhnt, dass ich unbedingt mit beiden Füßen platt auf dem Boden aufkommen muss .... das ist bei 1,60 natürlich schwierig und macht ja eigentlich kein Mensch, aber das umgewöhnen ist halt schwer gefallen.

    Besonders gut gefällt mir, das das Rad einen Rücktritt hat, den liebe ich nämlich.

    Was mich erstaunt, ist die Sache mit dem Anhänger ??? meins hat einen dicken Aufkleber, nicht für Anhängerbetrieb. Ist aber vlt. nur ne Absicherung des Herstellers.

    Das Aldi-Rad ist übrigens ein Mifa Rad und der Service soll gar nicht so schlecht sein. Zur Info empfehle ich auch das Pedelec Forum, dort habe ich mich vorher auch informiert, es gibt eine extra Discounter-Rubrik.

    Fakt ist, 2 Räder für 4000,-- Euro hätte es bei uns niemals geben können, jetzt haben wir 2 und immer noch weniger bezahlt. Für unsere Bedürfnisse sind die Räder völlig ok, wenn jemand eher mountainbiken möchte, sind sie vlt. nicht so geeignet.

    Soo, dass ist leider wieder lang geworden. Sorry!!

    LG Gabi
     
    #18
  19. 03.08.12
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Hallo,
    hier spricht der Silberpfeil aus Sachsen-Anhalt :p Ich habe auch eins bekommen, es heisst Prophete und es gab es
    bei Real. Es war runtergesetzt von 1200 Euro auf 699 Euro. Ich bin total begeistert!!!!!!!! Wichtig ist, dass der Akku
    mittig angebracht ist, da ist der Schwerpunkt am besten. Also direkt unter dem Sattel ist der beste Platz.
    Der Unterschied zu den sehr teuren Rädern ist der, dass die sich beim Rollen oder Bremsen wieder selbst aufladen.
    Eine Ladung bei mir reicht ca. 40 km, aber das gilt scheinbar für die Alpen,denn ich bin schon 20 km gefahren, und es leuchten noch alle
    Punkte. Bei meinem Rad kann ich selbst entscheiden, bei welcher Punktzahl ich starte oder fahre. Ganz ohne Hilfe ist es
    aber schon schwer, denn so ein Rad wiegt 28 kg.Ich kann es sehr empfehlen!!!
     
    #19
  20. 04.08.12
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu.. vielen Dank für Deine Information.. ich bin schon am schauen...:rolleyes::toothy2:

    Herzlichste Grüsse Tatjana
     
    #20

Diese Seite empfehlen