eBook-reader von Weltbild

Dieses Thema im Forum "Ipod, MP3-Player und Co." wurde erstellt von nikkel2000, 02.02.12.

  1. 02.02.12
    nikkel2000
    Offline

    nikkel2000

    Hallo,

    bei Weltbild gibt es doch seit einiger Zeit einen günstigen eBook-Reader (59,99 statt 119.-). Hat den jemand und kann dazu was sagen?
     
    #1
  2. 02.02.12
    Nickie
    Offline

    Nickie

    Hallo Elke,

    du meinst sicher diesen hier?
    In der Werbung konnte ich den Markennamen: Trek Stor (?) lesen. Mich würde auch interessieren, ob jemand damit liest und wie zufrieden er/sie damit ist.
     
    #2
  3. 02.02.12
    harlekin
    Offline

    harlekin

    Hallo,

    schaut mal hier, da gibt es viele Meinungen zu dem Reader von Weltbild. Ich habe auf der Seite 10 über den Reader meine Meinung geschrieben.
     
    #3
  4. 02.02.12
    Nicki9999
    Offline

    Nicki9999

    Hallo,
    ich habe zum Geburtstag den E Book Reader von meinem Mann bekommen. Also ich bin sehr zufrieden damit hab jetzt schon das dritte Buch gelesen.Ich kann Ihn nur empfehlen.
    Lg
    Nicole
     
    #4
  5. 02.02.12
    nikkel2000
    Offline

    nikkel2000

    So habe jetzt mal ganz viele Beiträge gelesen, der von Weltbild wird es wohl nicht(der ist auf Dauer anstrengend für die Augen). Aber welcher jetzt? Ich werde wohl weiter lesen und Vergleiche angucken...mal sehen, was das ergibt.
     
    #5
  6. 02.02.12
    HeidiH1804
    Offline

    HeidiH1804 *

    Hallo
    Kann nicht verstehen was ihr alle habt ,ich habe nun schon 3 Monate den von Weltbild und bin immer noch glücklich.
    =DAugen tun mir auch nicht weh ,denn wer liest schon 4 Stunden ohne Unterbrechung??
    Also ein Bekannter von uns ist auch zufrieden. Aber jeder muß sich auch seinem Geldbeutel nach strecken.
    Schönen Abend noch
    Heidi
     
    #6
  7. 02.02.12
    sissy
    Offline

    sissy

    Hallo,
    ich hab in auch schon 3-4 Monate und bin sehr zufrieden. Würd in nicht mehr hergeben. Das gute ich kann von jeder Bücherei aufladen , nicht nur von Amazon.
     
    #7
  8. 02.02.12
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo,

    ich habe ihn auch von meinem Sohn zum Geburtstag bekommen ;). Er hat sein Taschengeld dafür gespart und ich finde für ein Kind ist das schon ganz viel Geld. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich bin mit dem Reader zufrieden, habe keine Probleme beim lesen, die Augen tun mir auch nicht weh und blenden tut auch nichts. Ich lese ganz viel damit, besonder auch in der Nacht. Auch wenn ich selber eigentlich einen anderen kaufen wollte kann ich den nurempfehlen und würde ihn auch nicht mehr hergeben. Das sich das Bild/Schrift bei jeder Bewegung dreht kann man ganz einfach im Menü abstellen.
     
    #8
  9. 02.02.12
    corell
    Offline

    corell

    Hallo,
    auch ich habe den Reader an Weihnachten bekommen. Er ist Klasse!!!! Für das Geld würde ich ihn immer wieder kaufen.
     
    #9
  10. 03.02.12
    T()Hermine
    Offline

    T()Hermine

    Hallo und guten Morgen,

    ich selber habe einen Reader von Sony und bin seeeeehr zufrieden damit!

    Den Weltbild-Reader hat mein Arbeitskollege, der aber bereits jetzt -nach sehr kurzer Zeit sagt, dass das Lesen doch ziemlich anstrengend für die Augen ist. Außerdem ist er mit der Laufzeit des Akus nicht zufrieden. Die angegebene Laufzeit von 8 Std. scheint wohl sehr geschmeichelt zu sein. Wenn man jetzt davon ausgeht, dass wie bei den meisten Geräten die Kapazität im Laufe der Jahre abnimmt, könnte es später vielleicht mal an einem verregneten Lese-Sonntag oder einem langen Tag am Strand Schwierigkeiten geben. Aber andersherum: 59,-- € ist auch wirklich kein Geld für einen Reader. Da kann man ihn vielleicht auch irgendwann entsorgen!? Für 100.-- € mehr bekommst Du allerdings schon den neuen Sony. Der kann auch alles lesen...

    Herzl. Gr.

    T()Hermine
     
    #10
  11. 03.02.12
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo,
    auch ich bin super glücklich mit dem Reader von Weltbild. Ich lese oft nachts und durch die Hintergrundbeleuchtung kann ich das jetzt ohne das Licht anschalten zu müssen. Somit kann ich jetzt lesen ohne meinen Mann zu stören. Das Geld welches der Reader kostete habe ich inzwischen auch schon wieder gespart indem ich mich bei den Bücherhallen Hamburg angemeldet habe und mir Bücher nach Zahlung des Jahresbeitrags einfach online ausleihen kann. Ich würde den Reader von Weltbild immer wieder kaufen. Mein Mann hat einen Reader von Archos. Der hat fast das doppelte gekostet. Er hat zwar mehr Funktionen und man kann mit ihm auch ins Internet aber das unglaublich langsam, so dass diese Funktion kaum zu nutzen ist. Das Lesen auf diesem Reader finde ich allerdings wesentlich anstrengender für die Augen, da das Display wesentlich stärker in den Augen blendet. Der Kindl und andere e-book reader mit e-ink Technologie sind für die Augen wohl tatsächlich am angenehmsten, leider kann man mit ihnen aber nicht im Dunkeln lesen. Es ist also die Frage wo und wann man hauptsächlich lesen möchte.
    Wie gesagt für mich ist der e-book reader von Weltbild ideal.

    Liebe Grüße
    Jule
     
    #11
  12. 03.02.12
    T()Hermine
    Offline

    T()Hermine

    Hallo - noch mal ich.....

    es gibt also wie bei allem Vor- u. Nachteile. Möchte aber nur noch kurz anmerken, dass man in einem "richtigen" Buch auch nicht im Dunkeln lesen kann. Aber es gibt für die Reader sehr praktusche kleine Klemmlampen, dann geht's auch im Dunkeln. Ich weiß es nicht genau, könnte mir aber vorstellen, dass das Lesen durch die Hintergrundbeleuchtung in der Sonne schwieriger wird - ähnlich wie bei einem Laptop? Ist aber bloß eine Vermutung/Befürchtung. Mit e-ink geht es super auch bei hellstem Sonnenschein!

    Eine schwierige Entscheidung ...

    Gute Nacht

    T()Hermine
     
    #12
  13. 04.02.12
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo zusammen!

    Das Christkind hat auch mir den Reader von Weltbild geschenkt ;) und ich bin sehr zufrieden damit! Dass es für die Augen anstrengend wäre, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Im Gegenteil: man kann ja ganz easy die Beleuchtungsstärke einstellen. Nachts im Bett reichen z. B. locker 30% aus. Wenn man dann im Sommer draußen lesen möchte, wird man wohl etwas erhöhen müssen.

    Toll finde ich zudem, dass Fotos auf den Reader geladen werden können und auch Musik.

    @ (T)Hermine: in der Beschreibung steht, dass die Akkukapazität erst nach einiger Zeit seine volle Leistung bringt. Nachdem dein Bekannter den Reader erst seit
    hat, sollte er noch a bisserl abwarten. Bei mir hält der Akku einige Tage und zur Not kann man auch mit angeschlossenem Stromkabel lesen.

    Mein Fazit: Tolles Gerät mit vielen Funktionen für wenig Geld! :cool:
     
    #13
  14. 04.02.12
    nikkel2000
    Offline

    nikkel2000

    Jau, das mit dem Lesen draußen wird das Problem werden. Ich bin im Sommer viel im Garten und möchte dann auch lesen(zumindest, wenn die Zeit es hergibt =D). Ein bißchen Zeit habe ich ja noch bis es schön wird :sunny:.
     
    #14
  15. 04.02.12
    winni
    Offline

    winni

    Hallo,
    ich habe bisher verschiedene Reader in der Hand gehabt und verglichen. Den Weltbild-Reader fand ich recht langsam. Er ist auch ca. 100 g schwerer als z. B. der Kindle von Amazon. Wenn man länger liest, macht sich das Gewicht bemerkbar. Mit einem E-Ink Display kann man auch im Sonnenschein und unter anderen ungünstigen Bedingungen gut lesen. Hier ist übrigens ein ausführlicher Testbericht dazu TEST: Weltbild (TrekStor) eBook Reader 3.0 | CME.AT. Wenn Du nur viel lesen möchtest, wäre meine Empfehlung der Kindle fpr 99 € von Amazon. Auch wenn der keine Hintergrundbeleuchtung hat.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #15
  16. 04.02.12
    Kaffeetante
    Offline

    Kaffeetante Probiert-gerne-aus-Köchin

    Ich habe auch den vom Weltbild und bin sehr zufrieden damit. Ich habe Bücher und auch Rezepte drauf gespeichert, wenn ich nun in der Küche ein Rezept brauche, muss nich nicht mehr den PC hochfahren ;o) Ich habe keinerlei Erfahrungen mit anderen Readern und kann nur sagen, ich finde meinen sehr gut.
     
    #16
  17. 04.02.12
    sissy
    Offline

    sissy

    Hallo Winni,
    meine Nachbarin hatte den Kindle, leider konnte sie NUR Bücher von Amazon runterladen. Jetzt hat sie auch den von WB.
     
    #17
  18. 04.02.12
    winni
    Offline

    winni

    Ja das stimmt. Aber es gibt eine kostenlose Software, die man auf seinen PC herunterladen kann und mit der man auch andere Bücher auf das Kindle-Format umwandeln kann. Oder man nimmt gleich einen Sony oder Kobo. Die kann man sich in vielen Geschäften ansehen und alle haben ein ähnliches Gewicht (ca. 100 g leichter als Trekstor) und ein E-Ink-Display. Aber es ist natürlich Geschmackssache.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #18
  19. 05.02.12
    tirolerin
    Offline

    tirolerin

    Hallo
    Bin seit Sommer 2011 auch stolze Besitzerin eines Kindle und würde ihn nicht mehr hergeben. Lesen in der prallen Sonne is gar kein Problem, die Augen haben mir mit dem noch nie geschmerzt. Ich hab den "KEyboard" und bin total froh drüber - lese meist im Bett und hab ihn dann auf meiner Zudecke "stehen" - durch das Keyboard passt dann genau die Höhe und ich muss ihn bei den letzten Zeilen nicht immer aufheben um auch die untersten Zeilen lesen zu können. Ausserdem gibt es sooooo viele gratis Bücher dafür, dass mich bisher noch nicht gestört hat, dass es evtl etwas umständlich ist die E-Books anderer Stores auf ihn zu laden - die aktuellen kosten aufgrund der Buchpreisbindung eh überall gleich viel...
     
    #19
  20. 29.05.13
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo,

    meine Chef hat auch einen ebook-reader von Weltbild, Alter 1,5 Jahre. Jetzt wollte ich mal fragen, ob man auch bei diesem Gerät online Bücher ausleihen kann? Hat evtl. eine von euch einen ebook-reader von Weltbild und praktiziert es?

    Vielen lieben Dank schon mal im Voraus.
     
    #20

Diese Seite empfehlen