Eiercurry

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 15.02.05.

  1. 15.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    noch ein Curry... klingt für manch einen sicherlich ungewohnt, schmeckt aber sooooo lecker...... hmmm


    Eiercurry
    (für ca. 4 Personen)

    Im TM:

    8 Eier ins kleine Garkörbchen geben,
    500 g Wasser in den Mixtopf geben, Garkörbchen einsetzen...15 Minuten , Varom*stufe , Stufe 2 - nach Garende - pellen und halbieren.

    1 Zwiebel, halbiert
    4 Knobizehen ........auf Stufe 4, 3 Sekunden mixen, umfüllen.

    In der Pfanne:


    Öl zum Braten

    1 grüne Peperoni, in Stücken
    ein kleines Stückchen Zimt (ersatzweise Zimtpulver)
    2 Teelöffel Rosenpaprika
    2 Kardamomschoten (oder 1 Teelöffel Kardamompulver)
    ½ Teelöffel Safran (schmeckt hier einfach besser, als Kurkuma)
    ½ Teelöffel schwarzen Pfeffer
    ½ Teelöffel weißen Pfeffer
    Salz zum Abschmecken
    4 Teelöffel Curry
    2 Gewürznelken (oder eine ordentliche Prise Nelkenpulver)
    einige Curry- oder Lorbeerblätter
    einige Stückchen Zitronengras
    2 Teelöffel Tomatenmark
    ½ Tasse warmes Wasser

    - Öl in einer Pfanne erhitzen.
    - Die halben Eier mit Salz und Safran bestreuen und in die Pfanne legen. Deckel aufsetzen (!!! im heißen Fett spritzen die ganz gerne) und goldbraun von beiden Seiten anbraten. Vor dem lupfen des Deckels die Pfanne lieber mal für ein Weilchen von der Herdplatte ziehen, leicht abkühlen lassen und den Deckel erst einmal nur ganz leicht anheben. Wenn die Eier von beiden Seiten gebräunt sind, in eine Schüssel umfüllen.
    - Nun die Zwiebel, den Knoblauch und die Peperoni in die Pfanne geben und schmoren lassen, bis die Zwiebel glasig ist.
    - Die Gewürze zufügen (Zimt, Paprika, Kardamom, Salz, Pfeffer, Curry, Nelken, Curryblätter, Zitronengras) und rösten. Gegebenenfalls Öl hinzufügen, damit die Gewürze nicht zu trocken werden und somit anbrennen.
    - Nun die Eier wieder hinzugeben.
    - Tomatenmark vorsichtig unterrühren und Wasser hinzufügen.
    - Zugedeckt ca. 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Sollte es zu sehr eindicken, oder mehr Soße gewünscht werden, so noch etwas Wasser hinzufügen.

    Schmeckt hervorragend zu Reis!

    Reis im TM garen:

    1000 g Wasser in den Mixtopf wiegen,
    1/2 TL Salz dazu,
    250 g Reis - ins Garkörbchen geben - kurz mit Wasser überspülen - in den Mixtopf einhängen...30 Minuten, 100°, Stufe 1.
     
    #1
  2. 16.02.05
    Küchensause
    Offline

    Küchensause Küchensause

    Hallo Silke =D ,
    ist ja ein tolles Rezept, habe es mir gleich gespeichert.
    Die Zutaten für dieses Rezept hat man alle zu Hause. Finde ich immer sehr gut. Tolle Gewürzkombination.
    Liebe Grüße
    Ingeborg =D
     
    #2

Diese Seite empfehlen