Eierlikörplätzchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Shjaris, 03.12.09.

  1. 03.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:


    Diese Plätzchen werden mit einem Biskuitteig gemacht und sind dadurch mal etwas anderes als Mürbteigplätzchen und dürfen auf jeden Fall auf keinem Teller fehlen.

    Die Kekse schmecken genial mit der Eierlikör-Creme, aber sie könne auch einfach nur mit einer beliebigen Marmelade zusammengeklebt werden. Auch diese Variante schmeckt prima !!

    ACHTUNG: Allerdings bei der Herstellung darauf achten, dass die Kekse nur möglichst kurz an der Luft stehen. Sollten sie längere Zeit nur rumliegen, unbedingt in Dosen füllen, sonst werden sie trocken !!




    Eierlikörplätzchen

    (ergibt ca. 25-30 Doppeldecker-Kekse)


    Zubereitungszeit:
    10 min. Teig zubereiten
    10 min. pro Blech im Ofen backen
    8 min. Eierlikör-Creme herstellen
    2-3 h Eierlikör- abkühlen lassen
    (15 min. mit Schokolade bestreichen)
    10 min. füllen



    Biskuitteig:
    1 Ei
    1 Eiweiß
    1 Pr. Salz ........................ in den Mixtopf geben und 1,5 min. / Stufe 4-5 / mit Deckel aufschlagen
    50 g Zucker ..................... zugeben und 3 min. / Stufe 4-5 / mit Deckel weiter schlagen.
    1 EL Eierlikör ................... zugeben und kurz Stufe 2 vermengen.
    115 g Mehl
    40 g Speisestärke
    1 TL Backpulver .............. miteinander vermengen und rasch esslöffelweise auf Stufe 1 zugeben. Den Teig in eine Schüssel füllen und kleine (!) Taler auf ein mit Backpapier oder Backfolie ausgelegtes Blech – nicht zu dicht nebeneinander – setzen.


    [​IMG][​IMG]


    Das Blech 8-10 min. im Ofen backen, so dass die Unterseite hellbraun wird. Da die Zeit je Ofen variieren kann, die Kekse im Auge behalten und nicht zu lange drin lassen, sie sollten alle noch hellgelb bleiben !!

    Die fertigen Kekse gleich vom Backblech auf ein Kuchengitter legen und ganz erkalten lassen.


    [​IMG][​IMG]


    Ich habe die erkalteten Kekse gleich nach Form und Größe immer Paarweise sortiert, dann hatte ich es später um einiges einfacher beim Zusammensetzen.



    Mixtopf ausspülen !!


    Eierlikör-Creme:
    45 g Eierlikör
    40 g Butter
    145 g weiße Kuvertüre
    20 g Sahne ..................... in den Mixtopf geben und 7-8 min. / 37°C / Stufe 1 erwärmen, bis alles geschmolzen ist. Die Masse in eine Schüssel füllen und ca. 2-3 Stunden kalt stellen.


    50 g Zartbitterkuvertüre .. schmelzen und mit einem Messer die Unterseite der erkalteten Kekse bestreichen, auf ein Kuchengitter setzen und erkalten lassen. (Geht relativ schnell – die ersten waren bei mir schon fast getrocknet, als ich den letzten Keks bestrichen habe.)


    [​IMG][​IMG]


    Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen !!


    Die erkaltete Creme in den Mixtopf füllen und 2,5 min. / Stufe 3-4 aufschlagen.


    [​IMG][​IMG]


    Die Creme in eine Schüssel füllen und je zwei Kekshälften unter leichtem Druck zusammenkleben.

    Nun sind die Kekse fertig, oder sie können noch je nach Belieben verziert werden.
    Und so sehren die Goldstücke dann aus !!

    [​IMG]
    [​IMG]



    Grüßle und viel Spaß beim Nachbacken,
    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 03.12.09
    Alexx
    Offline

    Alexx


    hihi, ich glaube, das wird bei vielen nicht so schnell passieren. :rolleyes:

    Das Rezept hört sich sehr lecker an, vielleicht schaffe ich es noch vor Weihnachten, die nachzubacken, ich mag Eierlikör sehr.
     
    #2
  3. 03.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Alex !! :wave:

    Dass die Kekse nicht lange überleben, ist gut möglich. Meine Mutter hat bereits die nächste Ladung bestellt, da die Hälfte seit gestern Abend schon aufgefuttert wurde. :rolleyes:
    Würde mich freuen, wenn du es noch schaffst, sie nach zu backen.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #3
  4. 03.12.09
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    Hallo,
    sicher sind die Kekse nicht lange haltbar oder?
     
    #4
  5. 03.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Hexenküche !! :wave:

    Die Plätzchen kann man 2-3 Wochen aufheben, nur nach jedem Verarbeitungsschritt (Auskühlen der gebackenen Kekse, bestreichen der Unterseite mit Schokolade, füllen der Kekse mit der Eierlikör-Creme) sollte nicht zu viel Zeit vergehen, da die Biskuitkekse sonst an der Luft hart werden können. Sobald sie fertig sind, kommen sie eh in Tupperdosen oder dergleichen.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #5
  6. 03.12.09
    Thermo-Fee
    Offline

    Thermo-Fee

    Hallo Shjaris.

    Wie bekommst Du den mit den Biskuitteig so schöne runde Plätzchen.
    Machst Du das mit einem Spritzbeutel?
    Danke Dir schon mal im voraus, die würde ich nämlich gerne nach backen.

    LG
     
    #6
  7. 03.12.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Shjaris,

    das ist ja ein klasse Rezept! Ich sehe schon, mein Kessel kriegt doch nochmal Keks-Nachschub-Arbeit! :rolleyes:

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #7
  8. 03.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Ingrid !! :wave:

    Du brauchst dir gar nicht die Mühe machen, den Teig aufzuspritzen, der hat eine dementsprechende Konsistenz, dass du wirklich einfach nur mit zwei Teelöffeln Kleckse auf das Backpapier setzt. Und wenn du darauf achtest, den Teelöffel senkrecht zu halten, so dass der Teig von oben auf das Blech fließt, kriegst auch ganz automatisch schöne, runde Kekse.
    Wie du siehst, kein Hexenwerk. ;)

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #8
  9. 03.12.09
    Thermo-Fee
    Offline

    Thermo-Fee

    Hallo Shjaris,
    danke Dir für Deine schnelle Antwort.Werde sie bald ausprobieren und dann berichten.

    Gute Nacht ;)
     
    #9
  10. 04.12.09
    Rapunzelchen
    Offline

    Rapunzelchen ..laß Dein Haar herunter!

    Guten Morgen Shjaris! :hello2:

    Mensch, die sehen ja toll aus!
    Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!

    Nächstes Wochenende bin ich ohne Männer, da habe ich soooo viel Zeit (und Geduld) *zwinker*, da werde ich sie ausprobieren!:blob5:

    Danke für´s einstellen!
     
    #10

Diese Seite empfehlen