Eiermuffins

Dieses Thema im Forum "Rezepte Snacks: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Lehaja79, 04.07.14.

  1. 04.07.14
    Lehaja79
    Offline

    Lehaja79

    Hallo ihr Lieben,

    eigentlich ist das ein total einfaches und meeeeeega schnelles Rezept, aber ich wollte es hier trotzdem mal posten. Hab jetzt über die Suche nichts Ähnliches gefunden, also dachte ich: Ab in den Kessel damit ;)

    Ich mag diese Eiermuffins ganz gerne, denn ich bin nicht so der "weiches gekochter Ei-Esser" und Lust auf Rührei und eine Pfanne hab ich auch nicht immer. Außerdem kann man die kleinen Teile gut mitnehmen, oder auch mal warm / kalt für ein Buffet oder einen Brunch in großen Mengen anfertigen. Manchmal nehme ich sie mir auch mit einem Salat und einem Vollkornbrötchen zusammen mit in die Arbeit.

    Die Zutaten sind ja bis ins Unendliche variierbar - hier kommt meine "Standardversion".

    Ansonsten "haue" ich noch gerne zusätzlich Käse und frische Pilze mit rein. Manchmal brate ich davor Speck an und kleide dann die Muffinaussparung damit vorher aus. (Dann braucht man natürlilch kein zusätzliches Papierförmchen). Broccoli hatte ich auch schon mit drin, ich glaube, da sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

    Zutaten je Muffin:


    1 Ei
    Salz
    Pfeffer
    Paprikapulver
    Kräuter
    Schinken in Streifen
    Tomate
    Paprika
    Lauchzwiebeln

    Zubereitung:

    Gemüse und Schinken klein schneiden

    Muffinblech mit mit Papierförmchen auskleiden ODER Silikonmuffinformen bereitlegen (finde ich fast die beste Variante) ODER kleines Soufflétöpfchen einfetten bzw mit Backpapier auslegen (siehe mein Bild)

    Ei in das Förmchen hauen (ich verquirle vorher nie)

    Salzen und Pfeffern (ich mache erst mal nur die Hälfte, den Rest dann, wenn das Gemüse mit drin ist)

    Gemüse & Schinken mit dazu geben

    Kräuter dazu, nochmal salzen und pfeffern und etwas Paprikapulver mit darüber geben

    --> Dann die Muffins bei 200 C Ober- / Unterhitze für ca 15 min in den Ofen

    Achtung: Die Muffins sind durch, das Ei komplett gestockt. Wer gerne ein "weiches Ei" in der Mitte hätte, sollte auf jeden Fall die Zeit dementsprechend reduzieren. Ich weiß allerdings nicht wie lange, da ich es nicht mag, wenn das Eigelb rumläuft :rolleyes: Ich esse meine gekochten Eier zuhause auch nur hart. Selbst das Frühstücksei 8-)

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und bin schon auf eure Rückmeldungen gespannt!

    PS: ich habe auch 2 Fotos von den Muffins (einmal im Rohzustand, einmal im fertigen Zustand. Sobald das Rezeptupload wieder funktioniert, füge ich die selbstverständlich mit dazu)
     
    #1
  2. 04.07.14
    waikita
    Offline

    waikita

    Hallo Lehaja,

    das ist ja mal ne klasse Idee!! Ich liebe Eier in jeglicher Form und die Muffins hören sich klasse an. Kann ich mir super vorstellen, um es zur Arbeit mitzunehmen.

    Eigentlich echt ne "einfache" Sache - aber man muss erst mal auf die Idee kommen!
     
    #2
    Lehaja79 gefällt das.
  3. 04.07.14
    Lehaja79
    Offline

    Lehaja79

    Hallo Waikita,

    Ja genau. Wirklich total einfach und meeeeega schnell. Kann man sogar noch am Morgen vor der Arbeit machen. Daher hatte ich michs auch erst fast nicht getraut, es einzustellen. :censored: ;)

    Aber sehr cool, dass es ankommt. :ROFLMAO:
     
    #3
  4. 04.07.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo, ich tue mich immer schwer damit den Backofen für "Kleinigkeiten" aufzuheizen,irgendwie kann ich das mit "meiner grünen Seele" nicht vereinbaren. Ich glaube Eier im Glas im Varoma gegart,sind eine gute Alternative.
    LGRena
     
    #4
    Saint-Louis gefällt das.
  5. 09.07.14
    Lehaja79
    Offline

    Lehaja79

    @Manrena Also nicht, dass das hier missverstanden wird (n) ;) Ich werfe jetzt nicht für einen einzigen Muffin den Ofen an. Hatte das Rezept nur pro Muffin gepostet, weil ich das einfacher fand.

    Wenn, dann mach ich gleich ein ganzes Blech, denn wenn sie komplett durchgegart sind, kann man sie auch 2 oder 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Und in dieer Zeit werden die kleinen Teile dann auf jeden Fall aufgegessen.

    Und wenn man sie zu einem Brunch macht, macht man ja sowieso eine größere Menge. :) Wegen einem oder 2 so Teilen werf ich den Ofen auch nicht an. Oft nutze ich auch noch die Restwärme bzw nutze es aus, wenn ich sowieso am Brot backen bin, was mindestens einmal die Woche geschieht.
     
    #5
    Manrena gefällt das.
  6. 09.07.14
    Lehaja79
    Offline

    Lehaja79

    So, da man ja noch keine Fotos einstellen kann und ich endlich mal ein wenig an meinem neuen Blog gearbeitet habe, hier der Link, falls sich jemand die Bilder von meinen Eiermuffins anschauen mag.

    Eiermuffins
     
    #6
  7. 09.07.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    ......hmm sehen die lecker aus!!!!
    Rena
     
    #7
    Lehaja79 gefällt das.
  8. 09.07.14
    Lehaja79
    Offline

    Lehaja79

    #8
  9. 18.11.14
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo Lehaja,

    gibt es das Foto hier irgendwo????????
     
    #9
  10. 18.11.14
    sansi
    Offline

    sansi

    Sorry Lehaja,

    habe gerade den Link zu Deinem Blog entdeckt und werde mal da schauen. Dankeschön!!!
     
    #10
  11. 18.11.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Lehaja,

    Tolle Idee - ich hab grad so flache aber relativ "breite" Förmchen da (vom gekauften Dessert von Lidl :cool: ) -die Größe des fertigen Ei-Muffins müsste dann ideal als Belag für eine Semmel (Brötchen) passen. Das wäre ne super Pausenbrot-Alternative für die Kids....wird probiert.

    LG
    Pebbels
     
    #11
  12. 22.11.14
    Lehaja79
    Offline

    Lehaja79

    @sansi: Kein Problem. Das war meine Notlösung, da man hier ja noch keine neuen Fotos einstellen kann, oder? (Kann auch sein, dass ich zu doof bin, aber das war zumindest meine letzte Info).

    @pebbels: Stimmt. Perfekte Idee :LOL: Muss ich auch mal ausprobieren! (hab noch so Creme Brulee Förmchen, die sind auch flach).

    LG

    Lehaja
     
    #12
    sansi gefällt das.

Diese Seite empfehlen