Ein etwas anderer Apfelkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von ulli, 26.09.04.

  1. 26.09.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo zusammen,

    hier ein Apfelkuchen, der etwas Arbeit macht, diese aber auf jeden Fall wert ist :p =D :p .

    Zwillingsteig:

    Hefeteig:
    250 gr. Weizenmehl (405)
    1Pck. Trockenhefe
    30 gr. Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    1 Pr. Salz
    1 Ei
    150 gr. Creme fraiche alle Zutaten auf Brotstufe 2 Min. kneten, dann gehen lassen

    Knetteig:

    100 gr. Weizenmehl (405)
    25 gr. Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    1 Pr. Salz
    1 EL Wasser
    75 gr. Butter (ich mache sie bei 280 W 1 Min. in der Mikrowelle weich) alle Zutaten 30 sec. auf Brotstufe verkneten (mach ziemlich Krach)

    dann den gegangenen Hefeteig hinzufügen und nochmals 30 sec. auf Brotteigstufe kneten, auf die Seite stellen.

    Nun die Füllung :

    500 gr. Äpfel
    1 EL Zitronensaft
    3 Pck. Backfeste Puddingcreme
    200 ml Orangensaft
    1 Pck. Dr. Oetker Finesse Orangenfrucht (kenne keinen anderen Orangenzucker, 10.10.04 - habe ihn gestern weggelassen und der Kuchen war auch ohne total lecker)
    3 Eigelb
    3 Eiweiß
    100 gr. Gehackte Mandeln
    ½ ltr. Milch
    250 gr. Creme double

    Zuerst die Äpfel waschen, schälen und auf Stufe7 kleinraspeln (Bitte nicht größer als die gehackten Mandeln lassen, da alles durch eine Spritztüte muss) und mit dem Zitronensaft verrühren. Dann in einer Schüssel auf die Seite stellen.

    Dann denn Orangensaft in den Topf. 1 Pck. Backfeste Puddingcreme und den Orangenzucker auf Stufe 1 in 10 sec. einrühren. Dann noch weitere 20 sec. auf Stufe 3 weiterrühren. Nun 1 Eigelb, die gehackten Mandeln und die Apfelraspel in 10 sec. auf Stufe 1 einrühren. In eine Spritztüte füllen und auf die Seite stellen.

    Das Eiweiß steifschlagen ( musste leider einen Handrührer nehmen, da es in James nicht geklappt hat :evil: )

    Als nächstes 500 ml Milch in den Topf und die 2 anderen Pck. Backfeste Puddingcreme in 20 sec. auf Stufe 1 einrühren und dann weitere 45 sec. auf Stufe 3 weiterrühren. Nun die Creme double und die restl. 2 Eigelb in 10 sec. auf Stufe 1 unterrühren, den Eischnee unterheben.

    Die Hälfte des Teiges auf einem Backblech ausrollen und mit der Puddingmasse bestreichen. Dann die Apfelmasse im Gitternetz aufspritzen. Den restlichen Teig ausrollen, auf ein Backpapier oder eine Backfolie legen, aufrollen und auf dem gefüllten Kuchen wieder ausrollen. Teigdeckel gut am Rand andrücken. Einige Male mit einer Gabel einstechen.

    1 El Puderzucker mit 1 El Milch verrühren und die Teigplatte damit einstreichen. Den Kuchen bei 50 ° C ½ Stunde im Ofen gehen lassen und dann eine weitere ½ Std. bei 200 ° C (Ober- Unterhitze) oder 180 ° C (Heißluft) backen.

    Macht etwas Arbeit, ist aber allemal die Mühe wert. Viel Spaß beim Nachbacken und wenn ihr Fragen habt, fragt.

    liebe grüße
    ulli
     
    #1
  2. 26.09.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo ulli,

    keine Ahnung, ob ich diesen Kuchen mal nachbacken werde, aber mir sind 2 Zutaten aufgefallen, die ich noch nie benutzt habe und auch nicht weiß, ob ich sie schon mal gesehen habe:

    Orangenzucker und backfeste Puddingcreme


    Wasistdas????????
     
    #2
  3. 26.09.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Andrea,

    also Orangenzucker ist so wie Vanillezucker Zucker mit Orangenaroma (ich kenne es nur von Dr. Oetker als Finesse Orangenfrucht) und die backfeste Puddingcreme gibt es vom gleichen Dr. auch im Backzutatenregal. Für diese 2 Produkte habe ich noch nichts anderes gefunden. Die Puddingcreme ist eigentlich wie fester Pudding, habe dieses auch schon mal mit normalem Vanillepudding probiert, doch das ging daneben.

    liebe grüße
    ulli
     
    #3
  4. 26.09.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Hallo Ulli,
    den Orangenzucker müßte man doch in James produzieren können - Orangenschalen z.B. in der Mikrowelle ganz trocknen und dann mit Zucker in James zerkleinern? Wäre evtl. auch was für die Weihnachtsbäckerei. Probiere ich mal aus und berichte.

    Das Apfelkuchenrezept sieht gut aus, spannend ist die Kombination aus 2 Teigen, ich habs mir kopiert und in die Küche getragen, ein Fall für die Stunden, in denen frau mit James experimentieren möchte.

    freundliche Grüße
    Mo
     
    #4
  5. 01.10.04
    Mickey1
    Offline

    Mickey1

    Hallo Ihr!
    Habe den Kuchen heute gebacken! Echt lecker, aber ich werde beim nächsten Mal die backfeste Creme nur für die Äpfel benutzen und für die Puddingcrem drunter einen Vanilliepudding vorher kochen! Und ich werde, da der Kuchen mehr nach Orange schmeckt auch auf den Orangenzucker verzichten oder wesentlich weniger verwenden! Ansonsten ist es ein leckerer Kuchen!!!

    =D =D =D =D
     
    #5
  6. 10.10.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo..
    Wir waren beim Stgt.Stammtisch alle einer Meinung!!!

    Dieser Kuchen ist ein Traum!! Ich denke Ulli, der wird auf jedem Fall mal gebacken!!
     
    #6
  7. 10.10.04
    Evelyne
    Offline

    Evelyne

    Hallo,

    also ich kann mich nur anschließen der Kuchen ist traumhaft lecker,
    ich freu mich schon auf den Kaffe heut mittag da ich ja noch was davon im Kühlschrank habe =D =D

    Grüßle Evelyne
     
    #7
  8. 10.10.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo,

    also ich kann mich auch nur meinen Vorrednern anschließen.

    Dieser Kuchen ist MEGA LECKER !!
     
    #8
  9. 09.04.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Ulli,
    nach den Pleiten mit dem "normalen" Apfelpuddingkuchen schiebe ich deine Empfehlung schon eine ganze Weile vor mir her. Aber nachdem dieses Rezept ja förmlich zum Nachbacken in meiner neuen Lumara Backschnitte schreit, habe ich es vor Ostern für einen Geburtstag gebacken. Lecker, lecker war das Teilchen...du hast schon recht, es ist zwar aufwändiger, aber das Ergebnis entschädigt für den Mehraufwand. Herzlichen Dank fürs Rezept. :p:p
     
    #9
  10. 07.08.11
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo zusammen,

    leider kann ich Ulli ja nicht mehr fragen, aber vielleicht kann mir jemand anderes weiterhelfen!

    Warum Zwillingsteig? Kann ich nicht einfach die Zutaten der zwei Teige zu einem zusammenkneten und dann gehen lassen? Hat das vielleicht schon jemand mal probiert? Der Kuchen hört sich nämlich super an.
     
    #10
  11. 07.08.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Sonnenschein.engel,
    nein, das funktioniert nicht. Gerade die Kombination von den beiden verschiedenen Teigen ist klasse und jeder für sich wird ja schon mal grundsätzlich anders hergestellt. Nach den 30 Sekunden vermischt sich ja auch nicht alles homogen, sondern man merkt schon noch die verschiedenen Teigarten. Bei dieser Machart musst du dir wirklich die kleine Mehrarbeit machen - aber es lohnt sich wirklich.
     
    #11
  12. 07.08.11
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Sonnenschein.engel!

    Danke für's Hochschubsen =D - gerade gestern ist mir "Zwillingsteig" überhaupt zum ersten Mal begegnet und dieses Rezept kannte ich noch nicht. Kommt auf die lange "to do"-Liste...:rolleyes:.
     
    #12

Diese Seite empfehlen