Frage - Einbrenne oder Alternative dafür

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von kugelbauerteres, 21.04.08.

  1. 21.04.08
    kugelbauerteres
    Offline

    kugelbauerteres

    Hallo Ihr Lieben!!!

    Weiss jemand von euch eine Einbrenne, bei der man wenig bzw. gar kein
    Fett benötigt?
    Oder kennt jemand eine Alternative für ne Einbrenne?
    Und wie mach ich die dann?

    Danke für Eure Hilfe!

    Lg Kugelbauerteres
     
    #1
  2. 21.04.08
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Hallo Kugelbauerteres,

    ich kann mich erinnern, daß meine Schwiegermutter immer Mehl in einer Pfanne hellbraun geröstet hat und das dann als Einbrenne verwendet hat. Vielleicht kannst du das ja mal ausprobieren. Ich denk dir gehts da hauptsächlich um diesen Röstgeschmack des Mehls bei der Einbrenne, ansonsten könntest du ja auch hinterher mit einem Mehlteiglein noch andicken.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #2
  3. 21.04.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Hallole,

    für was möchtest du eine Einbrenne machen ?
    Meine Mutter hat es auch so wie beschrieben gemacht.. aber ich seit Jahren
    nicht mehr.. Gemüse mag ich lieber ohne Sosse ..eher mit Kräuter ...


    Gruss Uschi
     
    #3
  4. 21.04.08
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Hallo,
    was ist denn eine Einbrenne? Das habe ich noch nie gehört.

    Danke für die INfo.
     
    #4
  5. 21.04.08
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Hallo Bine,

    eine Einbrenne ist ein bayrischer Ausdruck und auf gut deutsch gesagt eine klassische Mehlschwitze. Es wird Mehl in Butter angeröstet und kann dann mit Flüssigkeit z. B. Gemüsesuppe aufgegossen werden damit diese andickt. Man kann vorher auch noch Zwiebeln mit anbraten und dann das Mehl drauf geben und rösten, dann hat man noch mehr Geschmack.

    Liebe Grüeße
    Annemarie
     
    #5
  6. 22.04.08
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Huhu,
    also wir sagen auch Einbrenne in Hessen. Ob das jetzt ein urbayerischer Ausdruck ist, keene Ahnung;). Meine Oma´s und Mama haben das Mehl immer erst ohne Fett goldbraun geröstet, wie oben schon beschrieben...
     
    #6
  7. 22.04.08
    Berenike
    Offline

    Berenike

    #7
  8. 22.04.08
    blue_singer
    Offline

    blue_singer die Rumkugel

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Guten Morgen,
    ich mache meine Bechamelsoße für die Lasagne immer ohne Fett (ist eh fett genug).
    500 ml Milch mit
    40 g Vollkornmehl
    auf Stufe 3, 100°, 7 Min.
    Dann noch würzen mit Kräutersalz und Pfeffer.

    Würde meines Erachtens auch gut als Soße zu Gemüse etc. schmecken.
    Gruß
    Vroni
     
    #8
  9. 22.04.08
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Hallo und Ach soo!

    Mehlschwitze kenne ich natürlich.
    Ich nehme immer nur ganz wenig Margarine, Halbfett-Margarine geht auch, die Margarine schmelzen, das Mehl hineinrühren und goldbraun rösten, dann mit Brühe oder Milch ablöschen.
    Im TM geht das supereinfach.

    Man kann auch Mehl ohne Fett leicht anrösten und dann Flüssigkeit hinzugeben, das habe ich hier gefunden (siehe unter Bechamel-Sauce - sind auch noch weitere tolle Schlanktipps enthalten!).

    Man kann sich Mehlschwitze auch auf Vorrat machen: Einfach Butter mit Mehl verkneten, zu einer Rolle formen und im Kühlschrank aufbewahren.
     
    #9
  10. 22.04.08
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Einbrenne oder Alternative dafür

    Hallo Jutta,

    ich bin davon ausgegangen, daß es wohl ein rein bayrischer Ausdruck sein muß, nachdem Bine ihn nicht gekannt hat ;). Ist ja schön, daß der Begriff doch weitläufiger ist.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #10

Diese Seite empfehlen