Eingelegter Rotkohl

Dieses Thema im Forum "Chutneys, Relishes, Ketchup, Senf und Co." wurde erstellt von pebbels, 10.11.03.

  1. 10.11.03
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi,

    hier habe ich ein Rezept für eine größere Menge Rotkohl.

    Eingelegter Rotkohl

    3 kg Rotkohl hobeln oder portionsweise im TM zerkleinern
    mit 80 g Salz über Nacht ziehen lassen.

    Am nächsten Tag
    0,5 l Weinessig
    0,5 l Wasser
    500 g Zucker
    eine Prise gemahlene Nelken
    in einen Topf geben und zum Kochen bringen.

    Den ausgedrückten Rotkohl dazugeben und 40 min. kochen lassen.
    Dann den Kohl mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in große (Gurken/Marmelade-) Gläser füllen. Die Brühe noch für ca. 10 min. einkochen lassen. Dann die Brühe in die Gläser füllen (der Kohl sollte bedeckt sein) und auskühlen lassen - erst dann verschließen.

    Kann kalt und warm gegessen werden (beim Erwärmen evtl. etwas Wasser zugeben) - Hält sich min. 4 - 6 Monate.

    LG
    Pebbels
     
    #1
  2. 28.02.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo Pebbels
    habe grade deinen Rotkohl gemacht und was soll ich sagen bin schwer begeistert schmeckt ja so ein bißchen wie mein Krautsalat den ich hier gepostet habe.
    Obermegalecker und auch nicht viel Aufwand.
    Hatte nur einen 2 kg Kopf hab dann das Salz auf 60 g reduziert, ansonsten aber deine Mengenangaben für den Sud genommen. Habe jetzt zwei große Gläser eingekocht. Hab die Gläser allerdings heiß verschlossen. Warum ist es bei dir abgekühlt verschlossen ?
    Wie bewahrst du sie auf ? Kühlschrank, Keller oder normaler Küchenschrank ?
    LG
    Zauberlehrling
     
    #2
  3. 05.02.06
    Sabine67
    Offline

    Sabine67

    Hallöle!

    So gehts dem Kohl jetzt an den Kragen :axe: !

    Einen schönen Sonntag,
    Bibi
     
    #3
  4. 08.02.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    Hallo Pebbels,

    ich habe gestern Dein Rotkohl (wir in Bayern sagen Blaukraut)-Rezept getestet: Superspitzenklasse!!! Ich hab heute ein Glas aufgemacht und erwärmt. Es gab Hackbraten mit Kartoffelgratin dazu. JamJam!! Ich könnte nur schwärmen. Das Blaukraut hat einen Supergeschmack und eine tolle Farbe! Danke nochmal!

    Einen schönen Abend
    Evi :lol:
     
    #4
  5. 10.02.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    nachdem ich grad am Rumstöbern bin, was ich heute mit dem Blaukraut machen könnte, bin ich über "mein" (eigentlich von meiner Mama) altes Rezept gestolpert (das ich irgendwie vergessen hatte :-( ...). Da es aber sehr gut schmeckt und gut für den Vorrat ist, bin ich so frei und schups es mal nach oben.

    Wegen dem Schließen der Gläser nach dem Erkalten frag ich mal nach...

    LG
    Pebbels
     
    #5

Diese Seite empfehlen