Eingemachtes Rindfleisch ( Kalbfleisch) aus dem Starchef

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Gruschti, 22.04.12.

  1. 22.04.12
    Gruschti
    Offline

    Gruschti Inaktiv

    Rezept für 3-4 Portionen (oder eine Frau und einen sehr hungrigen Mann)

    500g Rindergulasch oder sonstiges mageres sehnenfreies Rindfleisch in etwa 3x3 cm große Würfel geschnitten ( Im Originalgericht verwendet man Kalbfleisch).

    300g frische Champignons halbiert

    1 Möhre in feine Scheiben geschnitten

    1 Zwiebel in kleinen Würfeln

    gewürfelter Knollensellerie, etwa so viel wie die Möhre und die Zwiebel zusammen

    2 Nelken oder 1/2 Teelöffel Nelkenpulver

    2 Lorbeerblätter

    1 Brühwürfel oder 1TL Rinderboullionpulver

    1 Piccoloflasche trockener Sekt oder 1 Viertele Riesling

    Sahne, Butterschmalz zum Anbraten, Peterslilie zum Garnieren

    Den Starchef ( Morphine) auf Fleisch anbraten stellen, Garzeit auf 20 Minuten. Butterschmalz im Topf schmelzen das Fleisch nur so lange anbraten, bis es außen hell aussieht, es soll nicht stark bräunen. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und auf einen Teller legen. Jetzt Möhre, Sellerie und Zwiebel zugeben und anschwitzen, auch das Gemüse soll nicht bräunen.

    Das Fleisch wieder zum Gemüse in den Topf geben und den Sekt oder den Riesling dazuschütten.

    Mit Wasser auffüllen, so dass das Fleisch gerade so eben bedeckt ist. Die Nelken und die Lorbeerblätter und das Fleischbrühepulver oder den Brühwürfel und etwas Salz hinzufügen Jetzt Starchef auf Suppe/Eintopf stellen und auf 1 Stunde 50 Minuten programmieren. Danach das Fleisch aus der Flüssigkeit fischen.
    Prüfen, ob das Fleisch bereits weich ist. Sollte es noch zäh sein, lieber noch etwas weiterkochen lassen. Bei mir war es nach dieser Zeit schon sehr weich.

    Die Flüssigkeit und das Gemüse aus dem Topf in den TM geben und pürieren. Nelken und Lorbeerblätter dürfen nicht mit püriert werden. Das Ganze geht auch mit einem Stabmixer sehr gut. Sahne hinzufügen, bis die Sauce hell und cremig ist. Ich musste die Sauce nicht weiter mit Mehl binden. Sauce mit Salz abschmecken.
    Fleisch und pürierte, mit Sahne gebundene Sauce, wieder in den Starchef zurückschütten. Jetzt auch die Champignons dazugeben. Nochmals 15 Minuten auf Suppe/Eintopf, danach noch etwa 15 Minuten auf Warmhalten stellen, fertig.
    Das Fleisch wird ganz zart und zerfällt fast.
    Ich habe während des letzten Warmhaltens noch eine 3/4 Packung frische Tagliatelle (keine trockenen) dazugegeben, damit die Nudeln die Sauce gut aufnehmen können.
    Das Ganze habe ich am Schluss noch mit Petersilie garniert.

    Es war ruckzuck aufgefuttert.:tongue8:

    Im Original wird das Gericht mit Kalbfleisch zubereitet, das essen wir aber nicht. Es schmeckt genau so gut mit Rindfleisch oder Putenfleisch.
    Bei Putenfleisch verkürzt sich aber die Garzeit. Im Starchef kann ich nicht sagen, wie lange man dafür braucht. Ich würde nach 1 Stunde das Fleisch testen.
    Man kann das Gericht wohl auch im Einmachglas sterilisieren, daher der Name, dann darf man aber die Sauce nicht binden. Ich habe das allerdings noch nie versucht.

    Traditionell wird das Gericht mit in Butter geschwenkten breiten Nudeln gegessen.


    Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren.
     
    #1
  2. 22.04.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Gruschti,
    gerade erst angekommen und schon ein Rezept! Toll!!! Habe es abgespeichert. Muss es nur ein wenig umfunktionieren, da ich ja den 9in einem hab.
    Aber lieben Dank für s Rezept - kommt bald dran!:p

    LG Zuckerpuppe
     
    #2
  3. 22.04.12
    Gruschti
    Offline

    Gruschti Inaktiv

    @Zuckerpuppe herzlichen Dank für die freundliche Begrüßung. Es war eigentlich so, dass ich mich angemeldet habe, weil ich schon lange dieses Rezept posten wollte. Als meine Mutter das bei mir gegessen hat, musste ich ihr sofort einen StarChef bestellen ;)
     
    #3
  4. 23.04.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Hallo Gruschti,

    dein Rezept klingt superlecker,werde ich heute ausprobieren,aber im Morphy,dürfte kein Problem sein.

    Vielen Dank dafür :laugh_big:
     
    #4
  5. 23.04.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Danke Gruschti,

    ein wunderbares Rezept,habe statt Sahne Creme fraiche genommen und glatte Peterle mitgemixt...HIMMLICH :angel5:!

    Tausend Dank und 5 Sterne!!
     
    #5
  6. 23.04.12
    Gruschti
    Offline

    Gruschti Inaktiv

    Danke Napoli, 5 Sterne, ich bin ganz gerührt !! Wenn du es im Morphy gemacht hast, kannst du vielleicht posten, mit welchen Einstellungen das ging, damit die Morpyhbesitzer es problemlos nachkochen können?
     
    #6
  7. 23.04.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Hey.....

    die 5 Sterne sind absolut verdient,es roch wie bei meiner Omi und das waren in meiner Kindheit immer Highlights :love4:.

    Hatte im Morphy 1 Stunde auf Schmoren/Schongaren gestellt und es duftete,...das Fleisch war butterzart
     
    #7
  8. 03.05.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Guten Morgen Gruschti =D.

    Habe gestern wieder wunderbares Fleisch ergattert und werde morgen wieder dein tolles Rezept nachkochen.

    Mir fiel jetzt auch ein wieso ich mich in dieses Essen hineinlegen könnte,

    es ähnelt sehr der Soße wie sie meine Großmutter immer machte,habe es aber nie so hinbekommen,in dem Sinne

    :happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6::happy6:
     
    #8

Diese Seite empfehlen