Eintopf alla Gaisburger Marsch

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von sandyjoe, 28.10.09.

  1. 28.10.09
    sandyjoe
    Offline

    sandyjoe

    Hallo,

    Hier eine Variante von Gaisburger Marsch, einem Schwäbischen Eintopf mit Spätzle und Kartoffeln.

    So hab ich es gemacht:
    3 mittelgrosse Kartoffeln und 2 Karotten (aus Suppengemüse) 2 Sec/St. 5 zerkleinern und umfüllen.

    1 Zwiebel 4 Sek/St.5 zerkleinern und mit 10 Gr. Öl 3 Min/100C/St. 2 andünsten.

    350 Gramm Siede-Rindfleisch in Würfeln zugeben und 1 1/2 Minuten/100 C/LL/Rührstufe andünsten.

    1200 Gr. Wasser zugeben und 30 Minuten weiterkochen. /100 C/LL/Rührstufe. Ebenso Sellerie und Lauch vom Suppengrün in groben Stücken zugeben, sowie 1 1/2 Brühwürfel.

    15 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffel/Möhren Mischung zugeben,
    1 Packung fertige Spätzle aus dem Kühlregal im Varoma legen und auf den Thermomix stellen um diese aufzuwärmen.

    Alles zusammen im Suppenteller anrichten.
    In der schwäbischen Originalversion kommen noch Röstzwiebeln obendrauf. (und nicht unbedingt Karotten rein)

    Sellerie und Lauch hab ich rausgenommen, weil meine Kinder das nicht mögen :)

    Was bei meinem Rezept nicht so gut war: Das Rindfleisch flockt ziemlich aus. Man müsste die braunen Flocken abschöpfen, weil es nicht schön aussieht. Das nächste Mal versuche ich das Rindfleisch am Stück zu lassen und später in Würfel zu schneiden.

    Wer die Kartoffeln und Möhren lieber größer mag, auch lieber dann mit dem Messer in Würfel schneiden.

    LG Sandra


    FOTO: [​IMG]
     
    #1
  2. 05.11.09
    sandyjoe
    Offline

    sandyjoe

    #2
  3. 05.11.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sandyjoe !! :wave:

    Das Bild aus der Gallerie sieht zum Anbeißen aus. Wenn du dir schon die Mühe gemacht und dein Gericht in einem Bild festgehalten hast, wäre es doch schade, wenn es hier nicht direkt auftauchen würde.

    Ich geb dir hier eine Anleitung, wie du Bilder aus deiner Galerie in deine Rezepte einfügen kannst:

    1. Rufe das Bild des Gerichtes, das du in der Galerie hochgeladen hast, auf (hier wäre es also dieser Link: http://www.wunderkessel.de/galerie/showphoto.php?photo=13073) Für mich ist es immer am einfachsten, wenn ich zwei Fenster geöffnet habe; das 1. mit dem Beitrag/Rezept und das 2. mit dem Galeriebild.

    2. Oben links in der Leiste findest du ein kleines Bild von deinem Foto.

    3. Gehe mit deinem Mauszeiger links NEBEN das Bild auf eine freie, weiße Fläche.

    4. Drücke die linke Maustaste, lass sie gedrückt und beweg den Mauszeiger so lange nach rechts, bis dein Bild blau markiert wird.

    5. Lass die Maustaste los.

    6. Geh rechts NEBEN das Bild auf eine weiße Fläche.

    7. Drücke die rechte Maustaste.

    8. Drücke "kopieren".

    9. Öffne den Beitrag, in den du dein Bild einfügen möchtest.

    10. Drücke die rechte Maustaste.

    11. Drücke "einfügen". Dann müsste das Bild so wie bei mir unten eingefügt werden. Probier's mal, ob meine Anleitung so verständlich ist.

    [​IMG][​IMG]

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #3
  4. 06.11.09
    sandyjoe
    Offline

    sandyjoe

    Vielen Dank für Deine Hilfe Shjaris, werde ich nochmal ausprobieren, ich hab noch ein Foto übrig bei einem anderen Rezept. So müsste ich es ja jetzt hinkriegen ;)

    Danke auch an Ulli fürs ändern! Hast mir schon wieder aus der Patsche geholfen!

    IHR SEID TOLL!

    Gruss Sandra
     
    #4
  5. 07.11.09
    chiva
    Offline

    chiva

    Hallo Sandra,

    erst neulich sprachen wir über den guten alten "Gaisburger Marsch"!:)
    Da das immer so eine aufwändige Sache ;) ist, habe ich ihn schon seit längerer Zeit nicht mehr gekocht.

    ............Dank Deines Postings wird es ihn aber bald geben und ich werde auf jeden Fall berichten wie es gemundet hat.

    Herzlichen Dank für den Tipp!
     
    #5
  6. 25.03.14
    Brezele
    Offline

    Brezele

    Hallo Sandyjoe, ich habe habe heute deinen Gaisburger Marsch gemacht und hatte allerdings dass Problem dass mir die Fleischbrühe nach 10 Min am überkochen war, ich habs in einem normalen Kochtopf nun fertiggekocht. Es duftet verführerisch durchs Haus und am Samstag gibt's dann für alle unser Nationalgericht. Danke trotzdem fürs Rezept LG Brezele
     
    #6
: eintopf

Diese Seite empfehlen