Eis mit Eispulver?

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von serenity, 22.05.09.

  1. 22.05.09
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,

    ich habe in der Werbung mit halben Ohr mitbekommen, dass man Früchte mit dem Eispulver vermischt und dann einfriert.

    Weiss jemand, was das ist? Schon mal ausprobiert?

    Mir würde das gut passen, denn ich will nicht immer die große Menge vom gleichen Eis. Der TM wäre dazu die perfekte Maschine.

    Viele Grüße
    serenity
     
    #1
  2. 22.05.09
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,
    ja, ich habe das Pulver hier, online bestellt, gleich 16 Tüten :) Mein erstes Eis habe ich gestern damit mit frischen Früchten hergestellt und auch schon das Eis probiert! Beeindruckend finde ich, daß das Eis irgendwie wie ein fester Quark aus der Gefriertruhe kommt als wirklich jetzt als Eis, auch nach einem Tag gefrieren, schmeckt aber kalt und ganz gut, für meinen Geschmack etwas zu süss, aber schon ganz gut, nächstes mal nehme ich einfach dann 600 g Obst statt 500 g oder nehme mehr säuerliche Früchte!

    Das Zeug heisst Frucht-Eis Zauber von Diamant! Einfach Eis machen, fruchtig-cremig, nur 500 g Früchte dazu. Das Ganze ergibt 900 ml Eis.

    Hinten auf der Packung steht:
    Zubereitung für 500 g Früchte
    Einwandfreie Früchte waschen und ( Je nach Obstsorte) entstielen, entkernen oder schälen. 500 g abwiegen und in Stücke schneiden.

    250 g Diamant Fruchteis Zauber zugeben und alles mindestens 3 Minuten mit einem Pürierstab schaumig mixen. Dabei Luft einschlagen, so dass ein feiner, cremiger Schaum entsteht.

    Fruchteismischung in geeigneten Behälter füllen, verschließen und mind. 5 Stunden im Gefrierschrank bei - 18 Grad Celsius durchfireren lassen.

    Konsistenz fruchtabhängig. Aufgetautes Eis nicht wieder einfrieren. Bei - 18 Grad Celsius ist das fertige Eis mindestens 12 Monate haltbar.
    Rezepte und Tipps: Pfeifer & Langen
    Zutaten: Zucker, Traubenzucker, hydrolysiertes Pflanzeneiweiß, Verdickungsmittel Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure

    Ich werde das jetzt verbrauchen, mir aber glaube ich nicht mehr kaufen, da z.B. anderes Eis, was man mit dem TM zubereitet z.B. oder Eis aus der Eismaschine mit eigenen Rezepten ohne Frucht-Eis-Zauber besser schmeckt, irgendwie schmeckt es mir doch etwas künstlich mit diesem Zeug! Muss jetzt noch 15 Pakete nach und nach verbrauchen, aber es ist ja bald Sommer, das geht schon :) Aber das mit dem Geschmack ist mein eigenes Empfinden, andere empfinden das evtl wieder anders, also unbedingt ausprobieren.

    Ich habe das problemlos mit der TM gemacht, Früchte in den TM, auf Stufe 10 pürieren, dann den Frucht-Eis Zauber dazu, alles ca. zwei Minuten auf Stufe 10 gemixt und ab in einen Behäter und in die Truhe, das wars.

    LG
    Gaby
     
    #2
  3. 13.06.09
    mrfreeze
    Offline

    mrfreeze Inaktiv

    Hi,

    ich habe es gestern, mit superleckeren Erdbeeren, probiert.
    Ist viel zu süß (künstliche Süße kommt durch). Kannst Dir vorstellen wie Marmelade. Wenn Du Marmelade löffelweise essen kannst dann wird es Dir schmecken. Schade, dass es der Hesteller mit dem Zuckeranteil zu gut gemeint hat. Die Idee ist toll. Konsistenz ähnlich wie Quark. Hat ja meine Vorrednerin schon gesagt. Nach 2 Tagen finde ich es, von der Konsistenz her, richtig gut.
    Schmecken tut das Zeug mit Joghurt vermischt (habe ich heute Abend probiert). Vielleicht auch als Brotaufstrich oder als Zusatz für Vanilleeis.
    Ich bin kein Lebensmittelchemiker. Aber von der Reihenfolge der Zutaten und der Nährwerttabelle würde ich von ca. 94% Zucker, 2% Eiweiß und dem Rest Pektin und Zitronensäure ausgehen.
    Das hat mich auf die Idee gebracht das ganze vielleicht selber mal zu probieren. Also Früchte, Zucker, Pektin und Zitronensäre selber zu mischen. Was das hydrolysierte Pflanzeneiweiß ist kann ich nicht sagen. Ist aber wohl auch in Wurstwaren drinnen. Von daher kann ich drauf verzichten. Außer es ist für die Funktion wichtig :)!
    Evtl. kann gabydortmund den Fruchteiszauberanteil durch etwas zusätzliches Pektin ersetzten. Sollte das klappen gäbe es sicher eine leckere Nachspeise für den Sommer. Oder das Zeug für irgendwelche Gebäcke oder Drinks mit Fruchtanteil bei denen etwas Konsistenz nicht stört, benutzen.

    schönen Abend
    mrfreeze
     
    #3
  4. 15.06.09
    Klementine
    Offline

    Klementine Inaktiv

    :wink:Hallo
    Habe da mal eine frage.Kann man mit dem Eispulver für Eismaschinen,auch Eis machen ohne eine Eismaschine??. Ich weiß noch so vor 30-40 Jahren hat meine Mutter auch Eis aus Pulver gemacht mit süßer Sahne und Milch. Geht das mit dem Eispulver auch???Weil ich habe keine Eismaschine.

    L.G Karin :wave:
     
    #4
  5. 16.06.09
    mrfreeze
    Offline

    mrfreeze Inaktiv

    Hallo Klementine,

    Du meinst jetzt vermutlich ein anderes Pulver. Eines mit Geschmack. Nicht das Zauberzeug.
    Habe so eines noch nie benutzt. Kann mir aber vorstellen, dass das praktisch ist wenn man nur ein Handrührgerät hat. Brauchst nix zerkleinern nur verrühren. Aber wennst einen TM hast brauchst sowas, meiner Meinung nach, nicht. Kannst ja alles (Früchte, Nüsse ...) einfach zerkleinern lassen. Vermutlich schmeckt ein Erdbeereis aus Tiefhühlfürchten um einiges besser.
    Wenn Du ohne Eismaschine Eis machen möchtest hast nicht viele Möglichkeiten. Entweder mit Tiefgekühlten Zutaten im Thermomix. Mit normal temperierten Zutaten eine Masse herstellen und die dann in die Tiefkühlung. Da dann in regelmäßigen Abständen umrühren. Wenn Du eine Truhe hast kannst vielleicht den ganzen Rührbehälter (ohne Gerät) vom Thermomix reinstellen. Und regelmäßig rausholen und rühren lassen. Ob der das mag (Temperaturunterschied, Kondenswasser ...) weiß ich nicht. Eventuell klappt es auch wenn Du die Masse mit Pektin (will ich bald mal testen), Carrageen, Agar Agar oder einem anderen Mittel so schaumig bekommst, dass genug Luft mit tiefgekühlt werden kann. Die Konsistenz von dem Zauberpulver war echt ned schlecht.
    Falls Du selber etwas experimentieren magst. Hier 2 Grundrezepte (solltest nicht die ganze Menge machen; dienen nur als Anhaltspunkt, dass Du die Verhältnisse kennst) die ich für meine Eismaschine benutze. Habe ich mir mal selber zum Geburtstag geschenkt und mache seitdem 2-6 Eissorten am Wochenende ;)!

    Fruchteis:
    140ml Sahne
    260ml Milch (3,8%)
    100g-130g Zucker (je nach Fruchtsorte)
    200g Früchte
    2 Eier
    1 Vanilleschote (optional)

    unfruchtiges Eis z.B. Schocko:
    100ml Sahne
    200ml Milch (3,8%)
    100g Kakao
    140g Zucker
    2 Eier
    1 Vanilleschote (wieder optional)

    Man kann auch diverse Schockoriegel in der Milch schmelzen. Fruchteis braucht, grob gesagt, einfach etwas mehr Fett wegen dem Wasseranteil in den Früchten. Die Zutaten einfach in den TM oder einen anderen brauchbaren Blender geben und eine schöne homogene Masse machen lassen. Grad Schockoeis darf auch etwas länger. Man braucht also echt kein Pulver. Das geht so genauso schnell. Und man kann es nach der TM-Attacke noch mit Keksrümel (die vorher im Backofen etwas trocknen lassen), Smarties etc. mit reinmachen. Sobald ich weiß wie Pektin sich da verhält schreib ich hier nochmal.

    schönen Abend
    mrfreeze
     
    #5
  6. 04.08.09
    magicnanny00
    Offline

    magicnanny00

    Hallo zusammen,
    kürzlich hat mir meine Mutter auch so eine Tüte mitgebracht. Ich bin ja sehr skeptisch mit diesen Fertigsachen. Na gut, heute morgen guckten mich ziemlich gammelige Bananen an, da ich irgendwie ständig Bananen mitbringe, hat sich da ne Menge angesammelt. Zur Zeit essen wir lieber Aprikosen und Co.
    Es waren genau 500g, also alles in den Mixi und dieses Zuckerzeugs dazu. Den Mixi auf Stufe 6 für 4 Minuten eingestellt. Der Sinn ist ja, in diese Masse Luft einzuschleusen, damit das Eis schön cremig fluffig schmeckt.
    Komisches Zeug, Bananen sind ja eigentlich eher trocken und auf einmal war nach kurzer Zeit ein cremig permut-schimmernder Mousse im Topf:-O. Ich habe dann, bevor ich es in die Gefriere getan habe, probiert. Bäh.. widerlich süß, hat was von Marshmallows. Schmeckt nicht mal ansatzweise wie gekauftes Eis aus der Packung. Mal sehen wie es nach 5 Stunden frieren schmeckt. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es besser wird.
    Egal wie es später schmecken sollte, ich würde es auf keinen Fall kaufen. Da haben wir hier viel bessere Rezepte, die auch natürlich nachdem schmecken, was ich da rein getan habe.
     
    #6
  7. 04.08.09
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,

    nachdem ich mich ein bisschen in die Zutaten eingelesen habe, will ich dieses Fertigprodukt auch nicht mehr. Vor allem das hydrolysierte Pflanzeneiweiß ist etwas mysteriös.

    Danke für die Hinweise.

    serenity
     
    #7

Diese Seite empfehlen