Eis-Orangen - kalorienbewußt

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Eis" wurde erstellt von elke409, 18.01.08.

  1. 18.01.08
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallöchen!

    Ich bin immer wieder auf der Suche nach kalorienarmen, guten Desserts, dieses habe ich heute ausprobiert und für gut befunden ;)

    Für 4 Portionen benötigt man:
    7 Stk. unbehandelte Orangen
    75 g braunen Zucker (Rohrohrzucker)
    Saft v. 1/2 Zitrone
    60 ml Wasser
    1-2 El Grand Manier (Orangenlikör)
    ca. 3 El Wasser

    Den Zucker mit der Hälfte des Zitronensaftes und 60ml Wasser
    Stufe 2/50 Grad/ca. 3 Min., so daß sich der Zucker schön gelöst hat, dann auf Varoma-Stufe (ohne Meßbecher) 4-5 Minuten/Stufe 1-2, die Masse abkühlen lassen.

    Von 4 Orangen einen Deckel abschneiden und aushöhlen, von den anderen 3 Orangen die Schale abreiben und der auskühlenden Flüssigkeit dazugeben. Von allen Orangen das Fruchtfleisch gut auspressen, man sollte im Endeffekt ca. 300ml Orangensaft erhalten, dazu ca. 3 El Wasser geben, den restlichen Zitronensaft und den Likör (wenn Kinder mitessen kann man den weglassen), das Ganze zum abgekühltem Zuckersaft geben, in eine flache Schale geben und 3-4 Stunden in den Gefrierschrank geben (auch die ausgehölten Orangenschalen und Deckel einfrieren!), dann in den TM geben und durchmischen (Sichtkontakt) auf Stufe 4-5 bis feine Eiskristalle entstanden sind, nochmals ab in die Gefriertruhe für weitere 4 Stunden ca, dann Orangen damit befüllen, Deckel drauf und servieren... Die Konstistenz der Eiskristalle vorm Befüllen der Orangen sollte fest, aber so sein, daß man noch durchkommt mit einem Löffelchen, ist es zu lange im Gefrierschrank gewesen oder eben zu fest, dann nochmals in den Tm geben vorm Füllen.
    Das alles klingt jetzt soo kompliziert, ist es aber nicht :p

    Garnitur für Teller:
    ev. Schokososse für Eis, ein paar Pistazienkrümelchen oder Minzeblätter oder ein paar frische Orangenfilets - da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt

    P.S.: Vorm Einfrieren der Masse kosten, ob´s eh süss genug ist, die Zuckerzugabe hängt viel von der Süsse der Früchte bzw. dem Eigengeschmack ab, also ev. nachsüssen.
     
    #1
  2. 18.01.08
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    AW: Eis-Orangen - kalorienbewußt

    Hallo Elke,

    das ist ja ne tolle Idee - werd ich demnächst (wenns mal wieder einen "festlichen" Anlaß gibt) testen.

    Das wär für Weihnachten ein Super Nachtisch gewesen - nicht so "gehaltvoll" ;).

    Vielen Dank für deine Kreativität.
     
    #2
  3. 20.01.11
    eemuu
    Offline

    eemuu

    Hallo,
    hat denn schon mal jemand dieses Rezept hier im TM gemacht? Sollte ja eigentlich problemlos funktionieren... hab gerade einen Haufen unbehandelte Orangen direkt aus Sizilien bekommen, deswegen bin ich auf das Rezept gestoßen...
    Gruß Amrei.
     
    #3

Diese Seite empfehlen