Eisbomben bzw. Eistorten ( besonders für Gitti)

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Eis" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 15.12.04.

  1. 15.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    wollte erst Gitti eine PN schreiben aber vielleicht interessiert es ja auch andere.
    (Nehmt dann bitte selbstgemachtes Eis [​IMG] ).

    Vielleicht langweile ich einige mit den langatmigen Ausführungen aber wenn man noch nie eine Eistorte/Bombe gemacht hat hilft das vielleicht. :roll:


    Ich mache meine Eistorten/Bomben immer frei nach Schn..... Mal aufwendig, mal sehr einfach. Kommt ja auch immer auf den Anlaß an.

    Wenn es nur für 4-6 Personen ist nehme ich eine Kastenform, sonst eine Springform bzw. runde Schale.

    Boden:

    1. 160 g weiche Butter
    100 g Zucker
    130 g Mehl
    1 P Vanillezucker
    130 g Nüsse (grob gehackt)

    Die Butter mit dem Zucker und dem V.Zucker cremig rühren, Mehl dazu, kurz rühren, Nüsse dazu. Alles in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform drücken (geht gut mit einem Löffel).
    Ca. 20 min bei 180 Grad backen (bis leicht golden). Auskühlen lassen

    oder


    2. Biskuitboden (Je nach Geschmacksrichtung des Eis evtl. ein wenig Kakao dazugeben)

    oder


    3. Kekse (die Chocolate Chip oder Nußkekse von Aldi gehen gut) zerbröseln, mit flüssiger Butter mischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, festdrücken. 10-12 min bei 180 Grad backen, auskühlen lassen.

    oder

    4. 200 g Eiswaffeln (zerbröselt) mit 50 g Schokolade (geschmolzen )und 100 g Butter (geschmolzen) mischen und in eine gefettete, mit Frischhaltefolie ausgekleidete Springform drücken.



    Jetzt kannst Du verschiedene Eissorten schichten (gibt ja schon tolle Mischungen oder selbst mischen). Wir nehmen immer das tolle Vanilleeis von Aldi (hier natürlich nicht) und möbeln das auf.

    Dann z. B. Vanille-Eis mit Nußkrokant mischen (gehackte Nüsse mit Zucker rühren bis leichtgoldener Karamell, auf gefettetes Brett o.ä. gießen, festwerden lassen, grob zerkrümeln), auf den Boden tun, einfrieren.

    In der Zwischenzeit die nächste Schicht herstellen. Z. B. gefrorene Erdbeeren oder Himbeeren oder Mango o.ä. mit Zucker pürieren und wie beim Marmorkuchen leicht durchs Eis ziehen. Auf die erste gefrorene Schicht tun und wieder frieren.

    Die nächste Schicht könnte dann gut schokoladig sein. Entweder Schokostreusel, Schokotropfen, grob geriebene Schoko mit grob zerbröselten Baisers drunterziehen ( und evtl. einen kleinen Schuß Baileys) einfrieren.

    Man kann auch gut verschiedene gehackte Süßigkeiten wie Raffaello, "goldene Kugeln" Bounty, Mars, After Eight...... drunter mischen.

    Aufwendiger ist eine Eisbombe aber auch gut machbar: Da fettest Du eine Schale (möglichst kuppelartig) ein und kleidest sie mit Frischhaltefolie aus. In den Gefrierschrank damit. Inzwischen die erste Schicht nach Geschmack herstellen (gut ist z.B. weihnachtlich mit Lebkuchengewürz und kleinen Stollenbröckchen, dann den Boden evtl. mit Spekulatius machen). Diese erste Schicht ca. 2 cm dick auf das Plastik streichen. Frieren, nächste Schicht, frieren.... Zum Abschluß dann den Biskuitboden (vorher mit ein wenig Glühwein oder Amaretto oder...Likör tränken - nur wenig) draufdrücken und wieder einfrieren.

    Lecker ist es auch zwischen die einzelnen gefrorenen Eisschichten z.B. Nutella oder Erdnußbutter zu streichen oder grob gebröselte Amaretti oder andere leckere Kekse.


    Wenn ich etwas neues ausprobiere, mache ich das erst einmal in einer Kastenform, da ist es nicht so schlimm, wenn uns eine Mischung mal nicht so schmeckt

    Die Fertige Eistorte oder Bombe kommt dann auf eine schöne große Servierplatte und dann wird dekoriert wie man möchte. Amaretti mit Schokospänen oder in der Pfanne geröstete Kokosstreusel.... Schokosauce und evtl. eine Himbeersauce (nur pürieren, durch ein Sieb streichen und mit Zucker und evtl. Schuß Himbeergeist mischen) oder Mangosauce oder Karamellsauce kommen auch gut. Wenn ich eine sehr schöne große Platte habe, verteile ich auch noch Eistrüffel drum herum

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=6154&start=0

    Selbstgemachte Eistorten/Bomben kommen immer sehr gut an und sind so wunderbar herzurichten. [​IMG]
     
    #1
  2. 15.12.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Susi!

    Das hört sich ja wirklich toll an - DANKE für die Anregungen!!!!!!!!!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #2
  3. 15.12.04
    gitti
    Offline

    gitti Kochqueen

    Hallo liebe Susi aus Amiland,

    erst einmal vieeelen Dank für deine Mühe und deinen wiedergefundenen Mut [​IMG] .

    Ich habe wirklich noch nie eine Eistore óder Eisbombe selbst hergestellt und bin dir für deine ausführliche Beschreibung sehr dankbar.

    [​IMG]

    Ich werde sie über die Weihnachtsfeiertage meinen lieben Verwandten vorsetzen und sehe mich schon "glänzen" [​IMG]

    Natürlich werde ich dann sofort berichten. Also nochmals vielen Dank.

    LG

    Eisbombe-Gitti
     
    #3
  4. 16.12.04
    Micky
    Offline

    Micky

    Hallo Susi,
    vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! =D Jetzt werde ich mich auch mal daran wagen eine Eistorte zu zaubern. Ich finde es sehr schön, wie Du die Herstellung einer Eistorte beschrieben hast. Es sind ja nicht nur " alte " Hasen unter uns Hexen. Ich finde es hier im Wunderkesssel sehr schön, man lernt immer etwas dazu!!!
    Vielen Dank. Lieben Gruß - Micky
     
    #4
  5. 16.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    schön, daß Ihr es mal ausprobieren wollt. Man kann ja auch ganz einfach anfangen und nur Eissorten schichten, selbst das macht viel her :rolleyes:
     
    #5
  6. 16.12.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Susi,

    vielen Dank für dein Tortenrezept. Das werde ich am Wochenende ausprobieren. Ich werde eine Variante mit Spekulatiusboden und Glüh- und Vanilleeis ausprobieren. Dafür werde ich das Glühweineis selbst machen und das Vanilleeis kaufen (und ich schäme mich nur ein klitzekleines Wenig). Wenn es was wird teile ich es euch mit.
     
    #6
  7. 16.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ulli,

    bitte teile uns auch mit wenn es nichts wird - daraus kann dann jeder lernen :rolleyes:
     
    #7
  8. 07.01.05
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Salute,

    also, ob es etwas geworden ist, kann ich Euch noch nicht mitteilen, aber ausprobiert habe ich es grade.

    Als "Boden" habe ich Amarettinis mit geschmolzener Butter verquirlt, weil das Ganze eine spontan Idee war und ich zu meinem eigenen Erstaunen grade keine Löffelbisquit im Haus hatte. (Die finde ich als Boden nämlich immer superklasse, ich liebe Philadelphia Torte), dadrüber kam Zimt-Pflaumen-Eis (habe ich als Fertigpackung im TK gefunden), dann noch mal Amarettinis, diesmal mit Schokolade vermischt, weil ich wohl erst noch ein Gefühl für die Mengen bekommen muss und ich hatte eindeutig zuviele Amarettinos für nur eine Lage zerkrümelt....
    Dadrauf kam Vanilleeis, dann habe ich Zucker geturbot und tiefgefrorene Himbeeren und Erdbeeren dazugemischt. Zunächst dachte ich, die Form ist schon voll, aber ich habe jede Schicht sorgfältig mit einem Löffel plattgestrichen und angedrückt - und nach dem Andrücken der früchte war doch noch Platz, also habe ich die Gelegenheit genutzt und die gesamte Packung geschmolzener Orangen-Schokotrüffel (hatte ich im Sommer im Schrank vergessen, war ein wunderhübscher, aber immer noch sehr gut schmeckender dicker Klumpen geqworden) - also die habe ich ebenfalls auf turbo zerkleinert und dann als Schokoschicht obendrauf gestrichen.
    Das Machen hat auf alle Fälle schon mal Spaß gemacht.
    Und gegessen wird es auch auf alle Fälle - morgen kommt mein Schwager samt Schwiemu zu Besuch und die essen alles......

    Aber zwei Fragen habe ich jetzt noch:
    1. Die Schokoschicht als Abschluss: Ist mir erst zu spät eingefallen - aber wäre es klüger gewesen, die Schokolade erst zu schmelzen und dann noch warm einfach obendrauf zu gießen? Wäre die Optik dann nicht hübscher? Oder läuft die warme Schokolade einfach nach unten durch und bohrt sich kleine Hitzekrater?`Und wenn man die Schokolade erst erhitzt und dann drüber gießt, wird sie dann glänzend? (In der tTrüffelmasse, die ich benutzt habe, war nämlich ganz bestimmt irgendein Kokosfett oder so, weil der geschmolzene Klumpen sehr hübsch geglänzt hat, wo ich die angepappte Folie abgezogen habe).
    Gibt es irgendeinen anderen Trick, eine Schokoschicht glänzend zu bekommen?

    und 2. die mit Zucker püriertenTiefkühlfrüchte sahen auch nicht sehr lecker aus - ein krümelige, stumpfe Masse. Ich habe sie jetzt einfach als eine Lage eingearbeitet und fest gedrückt, ich werde ja sehen, wie es schmeckt bzw. aussieht.
    Aber ich kenne fertige Eistorten, wo in der Mitte eine "Obstcreme" ist, die irgendwie gar nicht so fest gefroren ist, wie das umliegende Eis.
    Wie macht man sowas?

    Ach, und abschließend noch eine letzte Frage: Wie lange muss diese Eistorte (ca. 10cm hohe Kastenform, 30cm lang) denn jetzt mindestens im TK stehen, bis es fertig ist? Bis auf die Amarettinos mit warmer Butter habe ich ja nur "kalte" Zutaten verwendet.
    Mit Tiefkühlzeiten habe ich mal gar keine Erfahrung.

    Grüße
    anje, die für dieses Mal kein Zeitproblem hat, aber schon gerne wissen würde, wieviel Vorlaufzeit man generell einplanen sollte
     
    #8
  9. 07.01.05
    gitti
    Offline

    gitti Kochqueen

    Hallo liebe Susi aus Amiland und hallo an alle,

    ich muß doch noch dringend berichten, wie ´meine Eisbombe geworden ist.

    Ich habe 2 normale Bisquittböden gebacken und einen Boden in Tortenstücke geschnitten. Eine runde Edelstahlschüssel ohne geraden Boden, eine die man in einen Ring stellen muß damit sie nicht kippelt
    ( :-? )

    Also die Schüssel mit Klarsichtfolie auslegen und mit den geschnittenen Tortenstücken auskleiden. Dann habe ich Vanilleeis mit Krokant eingeschichtet, eine Dünne schicht Kuvertüre darauf, eine Schicht Vanilleeis mit Schokostücken, Kuvertüre dünn darauf, Mokkaeis, zerbröselte Ameritinis, Cappuccinoeis, Baiser zerbröselt mit Sahne vermischt war die letzte Schicht.

    Dann obendrauf den 2. Bisquittboden legen und am Rand abschneiden was überhängt.

    Über Nacht in den Gefrierschrank. Vor dem Servieren die Torte aus der Schüssel holen und auf einem Kuchenteller stellen.

    Sahne schlagen und Mandelblättchen in der Pfanne rösten. Sahne auf die Eisbombe streichen und mit Mandelblättchen bestreuen.

    Wir waren 8 Personen, dass war für diese größe genau richtig. (Schüsselrand hat ungefähr einen Durchmesser wie eine 24 er Springform, aber sie ist ja viel tiefer und die Stücke sind dadurch groß)


    Uns allen hat es super lecker geschmeckt. Habe viel Lob (und einen dicken Bauch :oops: ) bekommen).

    :wave:


    LG

    Gitti
     
    #9
  10. 19.12.05
    Melly
    Offline

    Melly

    Hallo Susi!

    Ich glaub ich habe gerade unseren Weihnachtsnachtisch gefunden!!

    Lässt sich die Torte dann einfach aus der Kastenform rausstürzen??
     
    #10
  11. 19.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Melly,

    die Formen werden mit Folie ausgekleidet. Ich lasse immer genug überstehen, damit decke ich dann die Torte oben zu. Wenn Du sie aus dem Gefrierschrank holst, "entblätterst" Du die Torte und ziehst sie zusammen mit der Folie aus der Form. Danach kannst Du die Folie leicht abziehen. :p :lol: :p
     
    #11
  12. 19.12.05
    Melly
    Offline

    Melly

    Hallo Susi!

    oppps :oops: :oops: ja wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    Aber gut das ich nachgefragt habe, ich hätte es jetzt einfach so alles in die Form geklatscht und dann an Weihnachten? Peinlich, peinlich :wink:

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort, ich hole gleich morgen bei A**i Vanilleeis!!!
     
    #12
  13. 19.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Melly,

    lieber einmal zuviel gefragt....!! :p :lol: :p

    Erzähl' doch bitte dann was Du gemacht hast, ja?? :rolleyes:
     
    #13
  14. 19.12.05
    Melly
    Offline

    Melly

    Hallo Susi!

    Ja den Bericht gibt es dann nach Weihnachten! :wink:

    Ich denke es wird was mit Erdbeeren(hab ich noch eingeforen aus´m Garten)
    und Schokolade, oder so :wink: aber das berichte ich dann noch genauer!!
     
    #14
  15. 23.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Susi,

    gerade habe ich den Silberkuchen aus dem roten Buch gebacken um mein Eiweiss zu verwerten. Ich glaube, ich teste morgen mal Deine Eisbombe.

    Liebe Gruesse,
    Elli :wink:
     
    #15
  16. 23.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Elli,

    berichtest Du, was für eine Eisbombe Du gemacht hast? :p :lol: :p
     
    #16
  17. 26.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Susi,

    also, ich habe den Silberkuchen 2x durchgeschnitten und nur 2 Scheiben fuer die Eistorte in Kastenform benutzt:

    - Vanilleeis
    - Boden
    - Vanilleeis
    - zartbittere feine Taefelchen von Lindt
    - Vanilleeis
    - Vanilleeis mit gefrorener Mango zerhackt
    - Vanilleeis
    - zartbittere feine Taefelchen von Lindt
    - Vanilleeis
    - Boden
    - Vanilleeis

    hat total lecker geschmeckt. Fuer das, dass dies die 1. Eistorte meines Lebens war, habe ich mir selber auf die Schulter geklopft. Dank Deiner Beschreibung hat alles wunderbar geklappt. Zu neunt haben wir die Eistorte und das Lebkuchen-Kirsch-Dessert von Dorilys verdrueckt.

    Liebe Gruesse,
    Elli :wink:
     
    #17
  18. 26.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Elli,

    fein, daß das so gut geklappt hat!! Es ist wirklich nicht kompliziert und Gäste sind immer schwer begeistert!! :p :lol: :p

    Ich werde wohl zu New Year's Eve eine machen :rolleyes:
     
    #18
  19. 02.01.06
    Melly
    Offline

    Melly

    Hallo Susi!

    Hier kommt mein Eisbombenbericht!!!

    Also, da ich mich nicht entscheiden konnte zwischen einer Eisbombe und dem Lebkuchendessert von Dorilys hab ich einfach beides kombiniert :wink:

    Zutaten:
    1 Glas Kirschen mit Vanillepuddingoulver andicken im TM und etwas Zucker dazu
    Lebkuchen im TM zu kleinen Krümmeln verarbeiten
    Vanilleeis

    Dann abwechselnd in eine Kastenform schichten
    Kirschen, Lebkuchenkrümmel, Vanilleeis.....immer abwechselnd bis die Form voll ist!

    Vor dem servieren etwas antauen lassen und dann geniesen :wink: :wink: war super lecker!!!
     
    #19
  20. 02.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Melly,

    das war dann ja eine tolle Eigenkreation!! Eisbomben kann man wirklich mit (fast) allem machen. Werden immer wieder anders und gut!! :p :lol: :p
     
    #20

Diese Seite empfehlen