Eiweißverarbeitung

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Nockerl, 21.07.07.

  1. 21.07.07
    Nockerl
    Offline

    Nockerl

    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage:rolleyes::
    Da ich des Öfteren für meine Freundin den Eierlikör aus dem roten Buch mache (sie ist hin und weg davon=D), ist das heute mal wieder fällig.
    Da acht Eigelbe gebraucht werden, weiß ich diesmal nicht, wofür ich die vielen Eiweiße verwenden könnte, wegschmeißen möchte ich sie nicht.
    Hat das mal jemand einen Tipp für mich, was ich damit anstellen könnte?
    Danke für eure Hilfe und noch
    ein schönes Wochenende
    Mona
     
    #1
  2. 21.07.07
    ati
    Offline

    ati

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo Mona,

    ich habe letzte Woche den Früchtetraum aus dem Roten Buch gemacht, ist ein Softeis. Der war super lecker und sehr kalorienarm. Dazu brauchst du nur ein Eiweiß, doch es hält sich ja lange.

    Liebe Grüße
    Ati
     
    #2
  3. 21.07.07
    Bavaria
    Offline

    Bavaria

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo Mona,

    Ich mach dann meistens den Silberkuchen aus dem roten Buch - und zwar mit ein paar Löffeln Kakao. Dann wird es ein luftig-leichter Schokokuchen (so wie Bisquit). Schmeckt sehr gut!

    Kann ich also nur empfehlen. Soweit ich weiß, kann man Eiweiß auch eingefrieren - und dann bei Bedarf z.B. "schwarzen Silberkuchen" machen.

    Eine gute Zeit wünscht Dir
     
    #3
  4. 21.07.07
    kikumo
    Offline

    kikumo

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo Mona,
    habe letztens für "meine" Kids
    Bunte Frucht-Baisers gemacht
    und das geht so:
    pro Farbe 50 g Zucker
    mit 2-3 TL Instant-Götterspeisenpulver (Kirsch, Waldmeister,Zitrone oder wie du möchtest) mischen.
    2 Eiweiß mit 1/2 TL Essig mit dem Butterfly steif schlagen und
    dabei die Zuckermischung langsam durch die Deckelöffnung mit eingesetzem Messbecher rieseln lassen.
    Bis die Massse dichcremig und sehr steif ist, hängt von der Eigröße ab.
    Jeder Farbe getrennt in einen Spritzbeutel füllen und Tupfen auf ein Backblech spritzen.
    Bei 120 °C 1 Stunde trocken.
    Kommt gut bei den Kiddis an und mir haben sie auch geschmeckt,
    kannste aber auch als Garnitur für ne Torte nehmen
    LG Kikumo
     
    #4
  5. 21.07.07
    aarovin
    Offline

    aarovin Inaktiv

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo Mona,
    du kannst auch die leckeren Amarettinis mit dem Eiweiß machen.
    Gruß aarovin:)
     
    #5
  6. 23.07.07
    Nockerl
    Offline

    Nockerl

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo und dankeschön für die Anregungen.
    Ich hab' jetzt mal den Silberkuchen gemacht, zwar nicht mit Kakaopulver (hatte ich nicht), aber mit Schokoraspeln. Mein Göga ist begeistert:toothy7:..
    Beim nächsten Mal versuche ich dann die Amarettis.
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Mona
     
    #6
  7. 29.07.07
    Nockerl
    Offline

    Nockerl

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo Aaverin,
    ich glaube, ich habe Tomaten auf den Augen:-(: Trotz allem Suchen finde ich kein Rezept für die Amarettini. Kannst du mir bitte helfen? Verrätst du mir, wo ich das finde?
    Das wäre sehr lieb von dir.
    Liebe Grüße und schon mal Dankeschön
    Mona
     
    #7
  8. 29.07.07
    RoswithaB
    Offline

    RoswithaB *

    AW: Eiweißverarbeitung

    Hallo und Guten Morgen,
    ich habe früher Kurse für Trennkost gegeben und da fallen auch immer sehr viele Eiweiße an beim Kuchen backen.
    Wir hatten damals die Idee das Eiweiß in der Pfanne anzubraten wie Spiegeleier. Geht schnell macht nicht viel arbeit und schmeckt gut.
    Gruß Benzle

     
    #8

Diese Seite empfehlen