EMPFEHLUNG: aufklappbarer Zimtsternausstecher - es funktioniert und so einfach !!

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Shjaris, 25.11.12.

  1. 25.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Bei mir ist die Plätzchenbackzeit zwar schon fast vorbei, aber bei vielen geht's um den 1. Advent ja erst so richtig los.

    Deshalb hab ich euch hier eine Empfehlung:
    Wer auf dem Plätzchenteller nicht ohne Zimtsterne
    leben kann, sich aber über das Bespreichen mit Eiweiß immer ärgern muss, der sollte sich so ein tolles Teil hier zulegen:
    aufklappbarer Zimtsternausstecher

    Ich war ja so skeptisch, ob das funktioniert. Ich hatte befürchtet, dass man den Teig zwar ausstechen kann, dann aber beim Rausmachen die Ecken in dem Ausstecher festpappen. Oder dass der Teig zwar ausgestochen werden kann, aber nicht im Ausstecher kleben bleibt.
    Aber das war gar nicht so.


    ACHTUNG:
    Wichtig beim Kauf - ihr solltet beachten, dass es zweierlei Ausstecher gibt.
    1. Wie in dem Link oben: der Ausstecher ist im unbenutzten Zustand zu und wird durch drücken geöffnet.
    2. Der Ausstecher ist im unbenutzten Zustand auf und geht erst durch Drücken wieder zu.

    Ich finde die Variante Nr. 2 total unpraktisch. Man muss längere Zeit Kraft aufwenden, um den Ausstecher in der geschlossenen Form zu halten.



    Anleitung:
    Teig wie üblich dick ausrollen.
    Eiweiß-Zucker Masse mit viel Zucker und etwas Kirschwasser oder Amaretto herstellen, sodass sie sehr standfest ist. Bitte genügend an Menge hiervor einplanen !!
    Das cremige Eiweiß
    auf dem ausgerollten Teig verstreichen.
    Den Ausstecher in Mehl tauchen, einen Zimtstern ausstechen und auf ein Blech gleiten lassen. Bei mir hat eine Seite immer mehr am Ausstecher gehaftet als die andere. Einfach vorsichtig aus dem Ausstecher lösen. AUSSTECHER IN MEHL TAUCHEN, nächsten Zimtstern ausstechen. Nach 3-4 Zimtsternen den Ausstecher mit etwas Wasser säubern, sonst bilden sich kleine Mehlklümpfchen beim Ausstechen und die sehen auf dem Eiweiß nicht hübsch aus.
    Sobald aller Teig ausgestochen ist, mit einem Löffel oder Pinsel oder Schaber oder Messer oder was auch immer das meiste Eiweiß von den Bodenresten kratzen[SIZE=3] und alles wieder zusammenkneten. Nun kann der Teig erneut ausgerollt werden. Sollte er zu sehr kleben, entweder die [SIZE=3]Ausrollunterlage mit etwas [SIZE=3]gemahlenen Mandeln be[SIZE=3]streuen oder noch etwas Mandeln in den Teig kneten.
    Auf diese Weise kann aller Teig problemlos verarbeitet werden.[/SIZE][/SIZE][/SIZE][/SIZE]


    Statt ins Mehl den Ausstecher bitte NICHT in Wasser
    tauchen. Dadurch wird beim Ausstechen die Zuckermasse auf dem Zimtteig verwässert und läuft dann an den Seiten runter.


    Lustigerweise hab ich rausgefunden, dass das Plätzchen nur im Ausstecher stecken bleibt, wenn Eiweiß drauf ist. Sticht man den "nackigen" Teig aus, bleibt das Plätzchen auf der Arbeitsmatte kleben. Erstaunlich ...
    :rolleyes:


    Grüßle und viel Spaß beim Ausprobieren,
    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 25.11.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Shjaris,
    ich hab mir die Teile auch schon angeguckt, bin bisher aber nicht über die günstigere Variante gekommen und die hat mich nicht wirklich überzeugt. Dass ich da nicht ganz falsch lag, zeigt jetzt ja dein Test. Danke dir fürs Verlinken von dem praktischeren Teil. Ich werde auch dieses Jahr wohl noch einmal bei meiner Methode bleiben - da habe ich auch keine Kleckerei und es geht relativ schnell. Ich packe den Eiweißguß in den Spritzbeutel und spritze auf jeden Zimtstern mittig eine Kugel. Bis ich mit allen durch bin, ist bei einem Großteil die Masse schon etwas gelaufen und ich muss nur noch mit einem Löffelstiel die Masse bis in die Spitzen ziehen. Geht nach einigen Versuchen ruckizucki.....aber wer weiß, ob ich nicht schon im nächsten Jahr dieses von dir verlinkte Spielzeug mein eigen nennen kann..*grins*.
     
    #2
  3. 25.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Susasan !! :wave:

    Ich hab auch einen Zimtstern im Vergleich zu dem Ausstecher "normal" zu machen versucht, aber das ging gar nicht. Und wenn ich mir wieder einen besorgen müsste, würd ich sogar nicht mehr den für 20€ von Städter kaufen, sondern gleich den für 30€ bei Häussler. Den wird sich meine Mutter kaufen, nachdem die Zimtsterne heut so toll ge
    klappt haben. Sie ist nämlich extra zum Probieren vorbeigekommen.

    Leider find ich den, den ich von Städter habe, gar nicht mehr. Er hat nicht wie in dem Link nur diese gebogenen Stäbe oben zum Drücken, sondern stabile Platten. Das ist zum Drücken sehr angenehm.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #3
  4. 25.11.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Shjaris

    so wie ich es verstanden haben, gibst du das Eiweiß gleich auf die Teigplatte, was machst dann aber mit dem Restteig der vom Ausstechen über ist?
     
    #4
  5. 25.11.12
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Sabine,

    sie hat geschrieben, dass sie vom Restteig das Eiweiß mit einem Messer oder ähnlichen abschabt: zumindest steht es so oben in der Anleitung.
     
    #5
  6. 25.11.12
    bine12
    Offline

    bine12

    ups ... peinlich hab ich nicht registriert
     
    #6
  7. 25.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sabine !! :wave:

    Nicht schlimm, ich hab auch schon was überlesen.
    Aber so geht's wirklich total easy und schnell.


    Da nach dem Abkratzen nicht mehr viel Eiweißmasse beim Verkneten in den Teig mit reinkommt, ist er auch nur minimal klebriger als vorher. Mit ein wenig Mandeln als Ausrollhilfe auf der Arbeitsplatte ist das aber kein Problem.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #7
  8. 25.11.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Shjaris

    hast du auch probiert den Ausstecher anstatt in Mehl in Nüsse oder Puderzucker zu tauchen?
    müsste ja eigentlich auch klappen
     
    #8
  9. 26.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sabine !! :wave:

    In Nüsse hab ich ihn absichtlich nicht getaucht, da die groben Nussteile sicherlich den Guss am Rand der Form zerstört hätten.
    Puderzucker klappt sicher auch. Warum ich Mehl genommen habe: Mir ist der Puderzucker nach der Glasur grad ausgegangen.
    ;)

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #9
  10. 26.11.12
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    auf dem Weihnachtsmarkt in Heidelberg wurde mal gezeigt wie ein Bäcker seine Zimtsterne macht. Er hat die ganze Teigplatte auf dem Blech mit Eiweißguss bestrichen und die Stern NACH dem Backen ausgestochen . Sollte aber schnell gehen und das Gebäck noch warm sein. Die Zwischenräume (gebackene Reste) werden auf dem Markt etwas billiger verkauft. Genial und es klappt.

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Sieh auch Beitrag 10
     
    #10
  11. 26.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Uschihexe !! :wave:

    Mensch, das klappt wirklich? Auf Ideen muss man kommen. Hammer.
    Bricht da nicht die Zuckerglasur?

    Auch ein toller Tipp. Vielen Dank, dass du ihn hier gepostet hast.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #11
  12. 26.11.12
    bine12
    Offline

    bine12

    #12
  13. 26.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sabine !! :wave:

    Man lernt echt nie aus. Großartig.
    Ich bin immer wieder erstaunt, was sich manche Leute einfallen lassen.


    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #13
  14. 26.11.12
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    ja habe es schon oft so gemacht. Aber muss schnell gehen, es sollte alles noch recht heiß sein, dann ist der Guss noch weich , also gleich nach dem backen.
     
    #14
  15. 27.11.12
    Fräulein Ingrid
    Offline

    Fräulein Ingrid

    Hallo,
    die Ausstechmatten sind ja total Klasse.
    Vielen Dank für den Link!
     
    #15
  16. 27.11.12
    schokolady99
    Offline

    schokolady99

    Hallo
    ich habe heute erst wieder jede Menge Zimtsterne im Geschäft gemacht.
    4 Bleche mit den Massen 60X80cm, jeder einzeln ausgestochen.
    Bei uns ist ganz wichtig, der Teig darf nicht mir Mehl in berührung kommen.
    Wir haben auch dein Ausstecher, der geteilt ist.
    DEr Ausstecher wird immer wieder ins Wasser getunkt, so bleibt nichts kleben.

    Wir rollen den Teig aus, bestreichen ihn mit Eiweiß/Puderzuckerglasur und stechen dann aus.

    Die REste werden dann mit dem nächsten Teig wieder verarbeitet mit etwas gemahlenen Nüssen.

    WEnn alles verarbeitet ist, und noch was mit Eiweiß bestrichener Teig übrig ist, wird dieser mit etwas Zitronenaroma und Nüssen zusammen geknetet und wieder ausgerollt. In die Glasur kommt dann auch etwas Zitronenaroma und das gibt dann Zitronenstäbchen.


    Die Matten wo oben verlinkt ist, die benutzen wir für Butterblätter.
     
    #16
  17. 27.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Schokolady !! :wave:

    Zitronenstäbchen? Tolle Idee !! Das hätt ich eher wissen müssen. Mir ist nämlich die Eiweißglasur ausgegangen. Am Ende hab ich dann einfach die mit Eiweiß bestrichenen Reste zu "Häufchen" zusammengeschoben und mitgebacken. Nächstes Mal, wenn mir das passiert, werd ich Zitronenstäbchen machen.
    Lieben Dank !!


    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #17
  18. 05.08.13
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    und joah, es ist soweit: die Zimtsternsaison wurde heute eingeläutet und ich habe mir ganz kurzentschlossen auch den tollen Ausstecher gekauft. Natürlich ist es bei diesen Temperaturen nicht wirklich angenehm, Zimtsterne zu stechen, aber mit dem Teilens wird es wenigstens erträglich :) Die Investition hat sich gelohnt
    :finga:
     
    #18

Diese Seite empfehlen