Englischer Früchtekuchen (Weihnachtskuchen)

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von TheCookingFox, 18.11.15.

  1. 18.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo ihr Lieben,
    englischen Früchtekuchen sind ja mittlerweile auch hier in Deutschland bekannt und beliebt, daher wollte ich mein Lieblingsrezept mit euch teilen. Ich hatte mal vor einigen Jahren verschiedene Kuchen dieser Art ausprobiert und das ist unser Favorit. Das Rezept stammt aus einer australischen "Womans Weekly"
    Das Rezept ist für eine quadratische Form gedacht, aber es klappt in einer ganz normalen runden Springform genauso gut.


    Country Fruit Cake
    225g Korinthen
    160g Sultaninen
    170g Rosinen, gehackt
    75g getrocknete Ananas
    85g getrocknete Aprikosen
    55g Zitronat / Orangeat (ich mische immer)
    85g Belegkirschen, gehackt
    125g Paranüsse, gehackt
    180ml Weinbrand oder Rum
    185g weiche Butter
    200g brauner Zucker
    3 Eier
    2 EL Erdbeermarmelade
    300g Mehl
    1 TL Muskat
    1 TL Zimt
    1 TL Ingwer

    60ml Weinbrand oder Rum, extra

    Nach Wunsch Marzpan und Rollfondant.

    Nüsse, Trockenfrüchte und Weinbrand in einer großen Schüssel mischen, zudecken und über Nacht stehen lassen. Quadratische 19cm Form einfetten, Boden und Seiten mit drei Lagen Backpapier einkleiden - das Papier sollte 5cm über die Form hinausragen. Butter und Zucker in einer kleinen Schüssel mit dem elektrischen Handmixer vermengen, dann die Eier nach und nach zugeben. Darauf achten, dass jedes Ei sich gut mit der Butter-Zucker-Masse vermischt, bevor das nächste hinzugegeben wird. Marmelade unterrühren, dann das Ganze zur Frucht-Nuss-Mischung geben. Zum Schluss die trockenen, gesiebten Zutaten unterheben.

    Teig in die vorbereitete Form geben und bei ca 150 Grad für etwa 3 1/2 Stunden backen. Den noch heißen Kuchen mit dem restlichen Weinbrand bestreichen, mit Folie abdecken und in der Form auskühlen lassen.

    Den abgekühlten Kuchen gut in Folie einwickeln, dann hält er sich über Monate - als Weihnachtskuchen backe ich ihn normalerweise Ende September / Anfang Oktober. Er schmeckt aber auch gut, wenn er nicht ganz so lange lagert.

    Wer mag, kann ihn dann noch mit Marzipan und Rollfondant einkleiden - aber möglichst dünn, sonst wirds sehr süß.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #1
    Manrena und Luna1960 gefällt das.
  2. 18.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    ich wollte noch wissen, ob die Obstsorten, wo nicht kleingeschnitten hintersteht, im ganzen hineinkommen?
     
    #2
  3. 19.11.15
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Martina,
    das Rezept macht mich richtig an, ich denke das probiere ich aus. Die Früchte die hier nicht geschnitten werden, werde ich persönlich etwas klein machen, schätze der Kuchen wird sich so besser schneiden lassen.
    Bin dann mal auf dein Ergebnis gespannt..... :)
     
    #3
  4. 19.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    ich hab eben nochmnal ins Originalrezept geschaut, das steht tatsächlich nichts von klein schneiden - aber ich habe das von Anfang an gemacht. Ich denke, die Früchte auch besser durch, wenn sie klein geschnitten sind..

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #4
    anilipp und Luna1960 gefällt das.
  5. 21.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    so die Zutaten stehen hier und nachher werde ich wohl mit dem Kuchen anfangen. Nach den 3 1/2 Stunden wird die Folie nur lose auf den Kuchen gelegt oder wird der Kuchen richtig eingepackt (aber dann würde er ja schwitzen?)?
     
    #5
  6. 21.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    @TheCookingFox
    Hallo Ines,

    die Butterangabe fehlt. Wie viel muss dazu?
    Ich habe gerade erst einmal die Trockenfrüchte gebadet, also wird erst morgen gebacken:rolleyes:
     
    #6
  7. 21.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,
    sorry es sind 185g - habe ich jetzt auch oben eingefügt.

    Ich drücke die Alufolie immer am rand der Form fest. Richtig schwitzen tut der Kuchen nicht, aber das gibt ihm wahrscheinlich auch nich etwas Fecuhtigkeit.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #7
    Luna1960 gefällt das.
  8. 22.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    er ist im Rohr und duftet sooooooooooooo gut, dass sogar Junior fragte, was ich denn backen würde :rolleyes:.

    Aber warum muss ich denn die Form mit soviel Papier einkleiden? Würde sonst was haften bleiben?
     
    #8
    TheCookingFox gefällt das.
  9. 22.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    also ich habe es bisher einfach noch nicht mit weniger Backpapier probiert, vielleicht ginge das sogar. Ich habe gerade nochmal ins Buch geschaut, die machen das da für alle Früchtekuchen so - aber warum wird auch nicht gesagt.
    Vielleicht damit er bei der langen Backzeit nicht austrocknet? Müsste man glatt mal probieren, ob es auch mit nur einer Lage Backpapier klappt - aber andererseits wäre es ja auch ärgerlich, wenns dann nicht so gut wird.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #9
    Luna1960 gefällt das.
  10. 22.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    der Kuchen kühlt schön aus und ich hoffe, nachher das Backpapier wegzunehmen und bin gespannt wie er dann duftet. Was meinst du denn wann man den Kuchen frühestens anschneiden könnte? Isst man ihn so oder mit Sahne? Es würde doch auch reichen ihn mit Puderzucker zu bestäuben?
     
    #10
  11. 22.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    also zwei Wochen würde ich dem Kuchen schon geben. Aber wenn ihr es nicht erwarten könnt, schneidet doch einfach schonmal ein Stück zum Kosten ab sobald er richtig abgekühlt ist und wickele den Rest dann gut ein :sneaky: Wichtig - dünne Scheiben schneiden, denn der ist doch recht gehaltvoll.
    Original kommt auf englischen Weihnachtskuchen ja Marzipan und Rollfondant drauf, aber das macht ihn sehr süß, daher haben wir ihn auch schon ohne gegessen. Sahne kann ich mir nicht wirklich dazu vorstellen. Puderzucker kannst du sicher probieren, das wird defintiv weniger süß als die Originalversion.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #11
    Luna1960 gefällt das.
  12. 29.11.15
    anilipp
    Offline

    anilipp

    so, meiner ist jetzt im Ofen. Ich hab mal O/U-Hitze genommen, ich hoffe das war richtig
     
    #12
  13. 20.12.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    gerade haben wir den Kuchen angeschnitten und gegessen, also das ist ja ein so tolles Rezept. Göga braucht keinen Stollen mehr meint er. Wenn ich könnte, gäbe es von hier mindestens 5*****.

    DANKE, dass du das Rezpt eingestellt hast.
     
    #13
  14. 20.12.15
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Martina,
    ohne dich hätte ich glatt vergessen mein Feedback abzugeben.
    Ich habe ihn in der eckigen Form von The Pampered Chef gebacken.
    Ich weiß nicht ob es daran lag, aber mein Kuchen ist recht dunkel geworden. Der Rand hat einen leichten Hauch von angebrannt ;)
    Aber wenn man den weg schneidet ist das echt ein Knaller. Erinnert etwas an das schwäbische Schnitzbrot.
    Sehr gut mit kalter Butter.
    Nächstes Jahr lasse ich ihn nicht so lange drin.
    Auch von mir ein dickes Danke ♥
     
    #14

Diese Seite empfehlen