Entenkeulen

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Mickeymaus, 24.07.11.

  1. 24.07.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Zutaten: (f.2 Personen)
    2 Entenkeulen
    1 Zwiebel
    1 geschälte in St. geschn. Kartoffel
    1 Tomate
    1 gelbe Paprikaschote
    1/2 Sellerieknolle
    1 Petersilienwurzel
    1 gelbe Rübe
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung
    Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 4 Sek.auf Stufe 5 zerkleinern. 1300 g Wasser
    dazugeben. Das Gemüse in das Garkörbchen schichten und dieses in den Mixtopf hängen. Die Entenkeulen gut einsalzen, die Unterseite auch pfeffern. In den Varoma-Aufsatz legen. 80 Min./Varoma/Rührstufe garen. Nach Ablauf der Garzeit die Entenschenkel in eine Kasserole legen, etwas von dem Sud dazugießen und im Backofen bei 250° knusprig braun braten. Ab und zu mit Bratensaft übergießen.
    Für die Soße Sud vom Mixtopf (soviel man braucht, ich hab alles genommen, da ich viel Soße zubereitet habe und ein paar Schüsselchen eingefroren habe) mit dem Gemüse aus dem Garkörbchen 1 Min. auf Stufe 10 pürieren. Nach dem die Entenschenkel fertig gebraten sind, nimmt man sie aus der Kasserole und leert auf den Bratensatz den Sud, läßt ihn nochmals aufkochen und schmeckt ihn nach Bedarf ab. Andicken brauchte ich die Soße nicht mehr, da sie durch das pürierte Gemüse dick genug war. Dazu http://www.wunderkessel.de/forum/beilagen-vegetarisch-vegan/75802-kartoffelkloesse.html
    Hmmm....
     
    #1
  2. 24.07.11
    green-violet
    Offline

    green-violet

    Hallo Mickeymaus,

    hört sich lecker an.
    Werden die Entenkeulen denn auch noch richtig knusprig braun? Ich mags nämlich nicht, wenn es labbert.
     
    #2
  3. 24.07.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Ja, sie werden ganz toll braun und knusprig! Aber ich habe sie auch öfters übergossen, sonst wären sie wahrscheinlich trockener geworden!
     
    #3
  4. 25.07.11
    green-violet
    Offline

    green-violet

    Hallo Mickeymouse,

    danke Dir für Deine Auskunft. Das hört sich lecker an. So werde ich das bei nächster Gelegenheit einmal probieren.
    Kann mir vorstellen, daß die Keulchen sehr saftig bleiben, da sie ja vorher dampfgegart werden. Wünsche Dir einen schönen Tag.
     
    #4
  5. 02.08.11
    Locke
    Offline

    Locke

    Hallo Mickeymaus,

    wie lange lässt Du die Keulen denn noch im Backrohr und wie oft hast Du diese dort übergossen?
     
    #5
  6. 02.08.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallo Locke!
    Habe nicht auf die Uhr geschaut, aber Du siehst ja selber, wann sie knusprig braun sind und mit dem Übergießen, naja, ich würde mal sagen, so ca. alle 6-7 Min. Ich bin sicher, das bekommst Du selber raus. Gutes Gelingen!
     
    #6
  7. 10.09.11
    Leckerschmecker
    Offline

    Leckerschmecker

    Guten Abend,

    helle Sosse bekommt man mit ein paar Tropfen Zuckercoleur dunkler.
    Aber bitte vorsichtig, nicht zuviel nehmen, sonst ist es zu dunkel.
    Zuckercoleur bekommt man in jedem guten Supermarkt. Ist nicht teuer
    und man kommt lange damit hin.

    Schönen Abend
    leckerschmecker
     
    #7
  8. 24.10.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Helen,

    meinst Du, man kann auf diese Art und Weise auch Gänsebrust bzw. Keulen machen? Passen in den Varoma 2 Brüste und 2 Keulen (4 Personen) auf Deine Art machen und dazu Rotkohl und Kartoffelklöße.
     
    #8
  9. 24.10.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus


    Hallo Martina!
    Soviel hab ich ehrlich gesagt noch nie gemacht, denn wir sind nur zu zweit und wenn ich Gäste habe, mach ich ne ganze Ente (oder auch 2, aber die im Rohr).
    Probiers doch einfach mal aus!
     
    #9
  10. 24.10.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Also eine ganze Gans möchten wir nicht so gerne, lieber die von mir geschriebene Variante. Werde es wohl dann mal am Wochenende ausprobieren.

    Danke für Deine Hilfe.
     
    #10
  11. 30.10.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Helen,

    aus Ermangelung von Gänsebrüsten, gab es heute Abend 2 Entenbrüste und 3 Entenkeulen und zwar nach deinem Rezept und ich muss von allen sagen, so lecker, Fleisch zart, Soße spitze. Vielen Dank für diesen tollen Tip. So werden wir unser "kleines Geflügel" jetzt immer zubereiten. Ich habe sie nur 2 Std. Varoma gekocht, weiß zwar nicht ob auch 100 Min. gereicht hätte, aber so waren wir auf der sicheren Seite:rolleyes:.

    Klar, zwar keine 5 Keulen für dich aber 5 *****.
     
    #11
  12. 30.10.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallo Martina!
    Klasse! Franz will am nächsten So. eine Ente. Bis jetzt hab ich ja nur Entenkeulen so zubereitet, aber da werd ich es mal mit 2 Entenhälften probieren. Ich schätz mal, daß da aber 2 Std. nicht außreichen! Oder was meinst Du!
     
    #12
  13. 30.10.11
    floribär
    Offline

    floribär

    Hallo !

    Man rechnet ja immer pro Kilo Ente eine Stunde Garzeit. Habe erst eine gebraten und ich bin mit zwei Stunden gut hingekommen. Das Fleisch war butterweich. Habe sie allerdings im Ofen gemacht bei 160°.
    Gänsekeulen mache ich im Ultra, die werden auch super zart. Gibts wieder am Martinstag.
     
    #13
  14. 30.10.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Helen,

    passen denn 2 Entenhälften in den Varoma? Wenn, dann müssten eigentlich die 2 Stunden dort auch aussreichen. Bin gespannt auf dein Gericht am Sonntag. Ach ja, dazu hatte ich gestern schon Rotkohl im TM gekocht und heute Rosenkohl und Kartoffeln, das klappte alles gut mit dem TM. Knödel noch im TM habe ich jetzt nicht gemacht, weiß auch nicht, wie es mit der Zeit hingekommen wäre. Ach ja zum Schluss waren die Ententeile von 30 Min im Ofen bei 250 °.
     
    #14
  15. 31.10.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallo Martina!
    Erstmal danke für die Sternchen. Dann: Ich bin mir auch nicht sicher, ob die 2 Hälften in den Varoma passen, aber ich probiers einfach mal.Wenn nicht, mach ich sie auf 2 mal, denn eine Hälfte will Franz sowieso immer am Abend kalt essen. Ich mach gedämftes Kraut dazu. Ich ess ja grad keine Beilagen und Soße (tja, wir Frauen mit unseren Gewichtsproblemen*lach*) und für Franz hab ich noch Kartoffelknödel in der Gefriere. Ich werd Dir berichten, wieviel ich in den Varoma reinbekommen hab und vor allen Dingen, wie lange!
     
    #15
  16. 20.11.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallo Martina!
    Heut gibt's bei mir 1 Ente und 2 Entenkeulen. Ich bekomme Essensgäste. 2 Enten wären zuviel, deshalb mach ich noch 2 Keulen.
    Ich hab's ausprobiert, also 2 Entenhälften sind definitiv zu viel für den Varoma, da sind dann keine Schlitze mehr frei. Also hab ich die Ente von Anfang an in der Bratröhre und die 2 Entenkeulen wie oben beschrieben gemacht!
    Liebe Grüße
     
    #16
  17. 20.11.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Helen,

    letzte Woche haben wir auf diese Art 2 Gänsebrüste und 3 Gänsekeulen gemacht, aber in 2 Duchgängen und es klappte super. Danach noch kurz in den Ofen und dabei die Soße gezaubert. Köstlich.

    Nochmals Danke für die Anregung/Rezept.
     
    #17
  18. 17.05.12
    ChrisRe
    Offline

    ChrisRe

    Hallo Mickeymaus,

    habe heute nach Deinem Rezept eine Gänsekeule ( 900 gr. ) gemacht. Die Keule war schon in 2 Hälften geteilt und passte daher bestens in den Varoma. Alles klappte prima ( hab aber nur 1.100 gr. Flüssigkeit genommen ) und war sehr lecker ( das Wetter passte ja auch zu diesem Gericht ).

    Auch von mir 5 Sterne!!!!!

    Liebe Grüße
    Christa
     
    #18
  19. 01.01.13
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Dann hab ich ja wieder was künstliches! Ich mag's lieber auf die natürliche Art! ;)
     
    #19
  20. 01.01.13
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallo Christa!
    Hab heute auch wieder Entenkeulen auf meine Art gemacht, hab diesmal auch weniger Flüssigkeit genommen, da ich ja keine auf Vorrat brauchte!
    Man kommt sogar mit 9oo g Flüssigkeit gut hin!
     
    #20

Diese Seite empfehlen