Erbsencremesuppe

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Biwi, 08.07.02.

  1. 08.07.02
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Habe im Net ein sehr schnelles Rezept für diese Suppe gefunden und find es für eilige,( nachdem ich es selbst ausprobiert habe), einfach genial:

    100g trockene Erbsen....20 sec. Stufe Torbo fein mahlen

    500g Gemüsebrühe... zugeben und 8min.90°C Stufe 2 garen

    2 Eßl. Schlagsahne.... zugeben und mit Stufe 9 verrühren
    (Sahne muß nicht unbedingt sein,geht auch ohne)

    Dazu kann man auch Wiener Würstchen in Stücke geschnitten geben und in der Suppe, 3 Min. 90°C Stufe 1 erwärmen.

    Viel Spaß, Grüße,Biwi
     
    #1
  2. 08.07.02
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo Biwi

    Hört sich gut an, wird gleich probiert!

    Gruß Lisa
     
    #2
  3. 09.07.02
    Inge
    Offline

    Inge Inaktiv

    Erbsensuppe

    Hallo Biwi,

    da ich morgen Vormittag einiges erledigen muß und meine hungrigen Wölfe schon um den Tisch rennen wenn ich nach Hause komme,
    werde ich deine Suppe sofort ausprobieren.
     
    #3
  4. 22.07.02
    Inge
    Offline

    Inge Inaktiv

    Erbsensuppe

    Hallo Biwi,
    habe deine Erbsensuppe erst jetzt ausprobiert. Mittlerweile habe ich so viel tolle Rezepte, so das ich ständig meinen Essensplan ändere.
    Die Suppe war vom Geschmack ganz toll. Sie war nur zu fest. Ich mußte noch etwas Brühe nachgießen und habe sie auch etwas länger kochen lassen.
     
    #4
  5. 24.07.02
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo,

    habe heute auf Basis von Biwis Rezept eine Erbsensuppe gemacht. Hier das Rezept.

    100 g trockene Erbsen ==> 20 Sekunden / Turbo fein mahlen und umfüllen. (Unbedingt ein Papiertuch unter den Deckel legen, die Erbsen werden so fein wie Puderzucker und der Staub läßt sich später schlecht entfernen.)

    1 große Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    100 g Fleischwurst ==> lfd. Messer / Stufe 5

    1 EL Öl dazu und 3 Minuten / 90°C / Stufe 2 anbraten.

    4 MB Wasser
    1 MB Sahne
    1 Brühwürfel
    gemahlene Erbsen => hinzufügen und 10 Minuten / 80°C / Stufe 2

    Danach 1 Minute auf Turbo aufschäumen.

    Weitere Gewürze braucht man nicht, die Suppe ist durch die würzigen Zutaten schon prima abgeschmeckt.

    Seh lecker und sehr sättigend, für 2 Personen ist diese Menge mehr als ausreichend.

    LG
    Clara
     
    #5
  6. 24.07.02
    Inge
    Offline

    Inge Inaktiv

    Erbsensuppe

    Hallo Clara,

    vielen Dank für das Rezept. Werde es auf jeden Fall ausprobieren.
     
    #6
  7. 24.07.02
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo Inge,

    die Suppe ist wirklich gut, läßt sich aber nicht so gut aufwärmen, weil sie so fest wie Brei wird. Darunter leider der Geschmack aber nicht, und so habe ich vorhin noch "eine Scheibe Suppe" gegessen. :p

    LG
    Clara
     
    #7
  8. 24.07.02
    Inge
    Offline

    Inge Inaktiv

    Hallo Clara,
    alles klar. Danke schön.
     
    #8
  9. 27.07.02
    Katharina
    Offline

    Katharina

    Hallo Biwi,
    hatte heute Deine Erbsensuppe ausprobiert, aber irgendwie haben die gemahlenen Erbsen trotzdem ein bißle "gesandelt". Die Kochzeit hatte ich fast doppelt so lang, das half nichts.
    Gehört das so oder muss ich auch die Turbomahlzeit verlängern?
    Meinem Mann hat die Suppe geschmeckt, mir nicht so ganz, aber wohl deshalb, weil ich den Verdacht hatte, da was falsch gemacht zu haben.
     
    #9
  10. 04.12.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Katharina,
    ich weiß zwar nicht, ob dir mein Rat nach so langer Zeit noch was bringt, aber ich schreibe es halt mal.
    Anstatt die Erbsen gleich zu pürieren, wähle ich eine andere Reihenfolge.
    Ich brate erst Wurst, Knobi und Zwiebel wie beschrieben an und stelle sie zur Seite.
    Dann nehme ich 500 ml Brühe und koche die Erbsen 15´/Stufe 2/ 90 Grad. Dann püriere ich und gebe die restlichen Sachen dazu.
     
    #10
  11. 04.12.02
    Katharina
    Offline

    Katharina

    Hallo,
    doch, der Tip nutzt noch was, die halbe Tüte Erbsen wartet nämlich noch im Küchenschrank auf die Verarbeitung.
    Ich denke auch: Erst garen, dann pürrieren, ist bei etlichen TM-Rezepten sinnvoll!
    Danke! Katharina.
     
    #11
  12. 04.12.02
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
    Ups, da hatte ich wohl was übersehen, sorry vielmals!!!(immer noch schäm)
    Clara hat sie auch abgewandelt. Also ich bin mit dem Resultat wie ich sie mache zufrieden.Vielleicht gibt es ja auch unterschiedliche Erbsen... Etwas sämig schmeckt sie, aber das ist genau das was wir mögen.Also sandig empfinden wir sie nicht! Die Geschmäcker sind ja verschieden.
     
    #12
  13. 13.12.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Katharina,

    nachdem ich heute wieder Erbsensuppe gemacht habe und genau auf Garzeiten und Zutaten geachtet habe, hier nochmal mein modifiziertes Rezept, damit es auch bei dir wieder öfter Suppe geben kann.

    Rezept für 4 Personen
    150 g grüne, getrocknete Erbsen in 400 ml heißer Gemüsebrühe einweichen und über Nacht stehen lassen

    1 kleine Zwiebel
    100 g durchwachsener Speck
    zerkleinern und in 5 Eßl. Oel 5Min. auf Varomastufe anbraten
    dabei unterbreche ich 2-3 Mal und rühre die Masse um, damit sie gleichmäßig wird

    1 Möhre zugeben und auf Stufe 5 zerkleinern

    Eingeweichte Erbsen mit der restlichen Brühe und zusätzlichen 800 ml Gemüsebrühe 30 Min./100°/1 kochen

    200 g tiefgefrorene Erbsen zutun
    15 Min./100°/1

    danach sehr langsam auf Stufe 7 hochdrehen und mind. 30 Sek. pürieren

    150 g Schmand
    100 ml süße Sahne
    auf Stufe 3-4 mischen

    Wir essen dazu Würstchen und selbstgemachte Vollkorncroutons.

    Falls etwas übrigbleibt, muß man zum Aufwärmen nochmal Gemüsebrühe zutun, denn die Suppe quillt stark nach. Sie schmeckt aber trotz der Verdünnung ganz gut.

    Nun wünsch`ich dir und allen, die die Suppe nachkochen wollen
    Viel Erfolg und Guten Appetit
     
    #13
  14. 18.12.02
    Kolibri
    Offline

    Kolibri

    Hallo,

    mal ne dumme Frage von jemanden der noch nie Erbsensuppe gemacht hat:

    Wenn ich die Erbsen sowieso einweichen soll, kann ich da nicht die normalen Erbsen aus der Dose nehmen? Die sind ja schon schön weich =D
    und andere Erbsen hab ich nicht :oops:
     
    #14
  15. 18.12.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kolibri,
    klar kannst du auch Erbsen aus der Dose nehmen. Schmeckt aber anders und du must beim Würzen aufpassen, weil die Erbsen in gesalzenem Wasser eingelegt sind.
    Auch mit frischen, gefrorenen Erbsen kannst du Suppe kochen. Wird dann nicht so cremig.
     
    #15
  16. 17.04.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Hallo, ich habe dieses Rezept mit Linsen ( statt Erbsen) gemacht und kräftig gewürzt, mit etwas Essig, Zucker und Wurststückchen. Es ist zwar nicht ganz so gut wie mit eingeweichten Linsen, die dann sehr lange gekocht werden, aber für die schnelle Zeit schmeckt es sehr lecker und ich denke auf jeden Fall auch gesünder als Linsen aus der Dose.
     
    #16
  17. 28.04.03
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen,

    nun habe ich das Rezept mit den getrockneten Erbsen schon so oft probiert. ABER das klappt irgendwie nicht. Die Erbsen sind nicht durch (auch als ich sie über nacht eingeweicht habe), also es schmeckt irgendwie krümelig. Kennt ihr das eventuell auch?

    Was mache ich denn falsch??

    Erbsensuppe essen wir so gerne (leider kann ich sie auf herkömmliche Art auch nicht selber machen)


    Liebe, aber verschnupfte Grüße

    Jacqueline
     
    #17
  18. 28.04.03
    hejula
    Offline

    hejula

    Also, meine Oma hat immer gesagt:

    "Erbsensuppe (mit getrockneten Erbsen) darf man erst ganz zum Schluß salzen, sonst werden die Erbsen nicht weich!"

    Ich halte mich an diesen Tipp und bisher klappt es immer super =D - koche allerdings den Eintopf wie gewohnt auf dem Herd :roll: .

    Liebe Grüße

    hejula
     
    #18
  19. 28.05.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Nach so vielen verschiedenen Erbsensuppen-Rezepten habe ich hier noch eine weitere Variante, die ich gestern gemixt habe.

    Erbsensuppe ruckizucki

    1 Zwiebel
    1 große Kartoffel
    1 Scheibe gek. Schinken
    2 Scheiben Gouda ==> in Stücken auf das lfd. Messer / Stufe 5 fallen lassen.

    Wasser von einer Dose Erbsen mit der Waage abwiegen (bei mir waren es 150 g) und mit Wasser auf insgesamt 250 g (also hier 1 M8-) auffüllen.

    Erbsen
    1 Schluck Sahne und
    1 Brühwürfel hinzugeben ==> mit der Turbo-Taste 2x à 5 Sekunden alles gut zerkleinern.

    10 Minuten / 90°C / Stufe 3 köcheln lassen, fertig!

    Schmeckt gut und ergibt 2 sehr volle Kaffee"pötte".
     
    #19
  20. 28.05.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallöchen zusammen,

    ich finde es immer wieder köstlich, wenn in einem Rezept von einem "Schluck" die Rede ist. :lol: Ich stelle mir dann vor, wie man die entsprechende Zutat in den Mund nimmt und dann erst in den James. =D
    Bei manchen Sachen scheint das ja ganz in Ordnung, z.B. bei Alkohol, dann ist die Desinfektion ja gleich dabei :wink:

    Prösterchen

    Ute
     
    #20

Diese Seite empfehlen