Anleitung - Erbseneintopf

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von MrsBing, 12.02.10.

  1. 12.02.10
    MrsBing
    Offline

    MrsBing

    Hallo,

    ich habe unser Erbseneintopfrezept TM tauglich gemacht und es hat allen so gut geschmeckt dass ich es euch nicht vorenthalten möchte.

    Erbseneintopf

    Zutaten:

    • 400g geschälte Erbsen
    • 100g gewürfeltes Schinkenspeck
    • 3 Kartoffeln
    • 1 große Zwiebel
    • 1 Paket/Bund Suppengrün
    • 1,5l Gemüsebrühe
    • 2EL TK Petersilie
    • 4 Mettwürstchen
    Zubereitung:

    • Die Erbsen über Nacht einweichen, geht auch ohne aber dann ist die Kochzeit einiges länger.
    • Suppengemüse waschen, schälen und im Mixtopf 3 Sek / Stufe 4 zerkleinern, in Schüssel oä umfüllen
    • Zwiebel im Mixtopf 5 Sek / Stufe 5 zerkleinern
    • Schinkenspeck dazugeben und zusammen mit etwas Öl 3 Min / Varoma / Stufe 1 andünsten
    • die restlichen Zutaten hinzugeben (außer die Mettwürstchen)
    • als Gemüsebrühe nehme ich 2-3 EL vom Suppengrundstock auf 1,5l warmes Wasser
    • 20 Min / 100 Grad / Stufe 1 Linkslauf
    • kleingeschnittene Mettwürstchen hinzugeben, ich nehm immer Bierbeißer die brauchen nicht so lange kochen
    • alles zusammen noch mal 15 Min / 100 Grad / Stufe 1 Linkslauf kochen
    • mit Salz und Pfeffer abschmecken
    Wenn die Erbsen schön weich sind ist der Eintopf fertig, ansonsten noch ein paar Minuten weiterkochen lassen. Ich habe ihn auch schon mit nicht eingeweichten Erbsen gekocht, ich habe ihn eine gute Stunde kochen lassen. Die Erbsen waren dann richtig schön aufgeweicht, das hat uns sehr gut geschmeckt.

    Ich hoffe auch euch schmeckt es.
     
    #1
  2. 12.02.10
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo Mrs Bing,

    hast Du grüne oder gelbe Erbsen genommen.
    Meine Oma kochte früher auch immer Erbsensuppe. Ich werde Dein Rezept ausprobieren.
     
    #2
  3. 12.02.10
    MrsBing
    Offline

    MrsBing

    Ich nehme immer die grünen Erbsen
     
    #3
  4. 15.02.10
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    kann den Erbseneintopf nur empfehlen! Habe ihn diesen Winter schon 2x gekocht. Meine 3 Kids lieben Eintöpfe aus getrockneten Hülsenfrüchten. Ist im Winter ja auch gesund. Ich nehme auch die grünen Erbsen.
     
    #4
  5. 20.12.11
    Cassandra
    Offline

    Cassandra Inaktiv

    Heute gab es diesen Erbseneintopf. Ich habe die Erbsen nicht eingeweicht. Am Anfang habe ich erstmal nur 1Liter Brühe in den Topf gegeben, da 1,5Liter viel zu viel waren. Ich habe das Garkörbchen obendrauf gestellt, da es sehr stark gesprudelt hat. Nach der ersten halben Stunde habe ich den Rest Brühe nachgekippt.
    Bevor ich die Mettwurst zugegeben habe, habe ich es in einen normalen Topf gegeben, da der Topf einfach zu voll war! In dem Topf habe ich das ganze dann nochmal 15Minuten köcheln lassen!

    Der Eintopf war superlecker! Passte heute super zu diesem schäbigen Wetter!!
     
    #5
  6. 22.12.11
    Krümelgrete
    Offline

    Krümelgrete

    Dear Mrs Bing,
    gestern gab es bei uns deinen Erbseneintopf. Allerdings habe ich 500g Erbsen genommen, über Nacht eingeweicht.
    Im TM habe ich Speck und Zwiebel angedünstet, das Suppengrün geschreddert und das Ganze dann ca. 30 min im Schnellkochtopf gegart.Dies ist ein Erbseneintopf wie er sein sollte: schleimig-grün und absolut lecker. ;)
    Mein Mann war begeistert und freut sich schon auf heute Abend, da gibt es den Rest....

    wovon er jetzt schon schwärmt,
    denn er liebt ihn aufgewärmt....

    Diesen Erbseneintopf wird es nun bei uns öfter geben.
    Vielen Dank für´s Rezept und volle Punktzahl

    krümelgrete
     
    #6
  7. 25.09.12
    Henfrie
    Offline

    Henfrie

    Hallo Mrs Bing.

    Lecker dein Erbseneintopf kann ich nur weiter empfehlen.

    Danke für ein schönes Rezept.

    Liebe Grüße.
     
    #7
  8. 30.10.14
    Isi
    Offline

    Isi

    Hallo Mrs Bing,

    bin gerade dabei dein Rezept zu kochen, riecht schon sehr lecker, werde berichten wie es geschmeckt hat.

    LG ISI
     
    #8
  9. 01.11.14
    Isi
    Offline

    Isi

    Nochmal Hallo,

    Megalecker das der Eintopf. Werde ich jetzt immer so machen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    LG ISI
     
    #9

Diese Seite empfehlen