Erbsensuppe, dickflüssig mit Kartoffeln und Fleisch

Dieses Thema im Forum "Suppen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von angela.lafrenz, 18.01.10.

  1. 18.01.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Hmmmmmmm, wir hätten unheimlich Lust auf obige Suppe....
    Ich meine so eine, wo der Löffel drin stehen bleibt, die Erbsen nicht "püriert" aussehen, aber so weich, dass man so gerade eben noch die Form erkennen könnte, mit Fleisch, Kartoffeln, Möhren etc. und Würstchen drin. (Die Beschreibung "schleimig" passt hier irgendwie nicht her, ist aber treffend... obwohl....)
    Eben so eine, die man aus diesen großen "Gulaschkanonen" auf irgendwelchen "Feuerwehrfesten" o.ä. zu essen bekommt....
    Habe kein Rezept für den TM 31 entdecken können.... Könnte mir bitte jemand oder am besten alle, grins, helfen???
    Schon mal ein ganz lieeeeeeebes DANKE, ich
    freue mich schon auf Eure vielen Antworten...
     
    #1
  2. 30.01.10
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    #2
  3. 30.01.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    ...

    Liebe Anette,
    so ähnlich habe ich sie ausprobiert. Vielen Dank dafür:love2:!
    Nur ich hatte geschälte Erbsen genommen, die brauchen über Nacht nicht einweichen. Habe das Suppengrün im Mixi total zerkleinert, die Schälerbsen dazu, Gemüsebrühe und noch extra ein paar Möhrchen und Kartoffeln dazu rein und erst einmal auf Linkslauf ca. 45 Minuten 80°C ´köcheln lassen. Das war schon eine schön dicke Pampe...grins...
    Dann habe ich es in einen großen Kochtopf getan, Kassler und durchwachsenen Speck in Stückchen dazu und bestimmt noch mal 1 Stunde köcheln lassen... Hatte es noch mit ein wenig Wasser aufgegossen. Der Nachteil in einem großen normalen Topf war natürlich, dass ich ständig umrühren musste...schnauf... damit sie nicht anbrennt....
    Aber mit dem Ergebniss war ich total zufrieden und meiner Familie hat es auch super geschmeckt....:rolleyes:
    Da ich ja auch noch Neuling bin habe ich mir geschworen, jaaaa, ich trau mich einfach an Sachen ran, auch ohne großes Rezept, das klappt schon irgendwie und bei der Erbsensuppe hat es zum Glück ja funktioniert... Aber trotzdem: was täte ich ohne den Kessel,
    zum Glück gibt es ja Euch!!!!!!!!!!!!:goodman:
    Ein schönes Wochenende!!!!!!!!!!
     
    #3
  4. 31.01.10
    Herzkersch
    Offline

    Herzkersch

    Hi, ich hab diese Woche die Erbsensuppe im TM so gemacht:

    250 g getr. geschälte Erbsen
    1,5 L Wasser
    250 g durchw. Speck (hab Frühstücksspeck genommen)
    1 Bd. Suppengrün
    250 g mehlige!!! Kartoffeln
    ca. 3 geh. TL gek. Brühe
    1 Tl. getr. Majoran
    1 Zwiebel
    15 g Butter
    Salz + Pfeffer
    4 Wienerle oder Bockwürste
    1-2 El. Schnittlauchröllchen

    Frühstücksspeck in Streifen schneiden. Suppengrün putzen und entweder klein schnibbeln oder den TM die Arbeit machen lassen + dann umfüllen, ebenso die Zwiebeln. Erbsen ins Sieb geben und kalt abspülen. Zwiebeln in der heißen Butter im TM anschwitzen, Speck dazu geben und ca. 1 Min. anbraten lassen auf LL, Stufe 1. Erbsen + Wasser dazu, und 40 Min., 100°, LL, Stufe 2 - bei Stufe 1 haben sich die Erbsen unters Messer geklemmt und der TM hatte zu schwer zu schuften. In der Zwischenzeit die Kartoffeln putzen und in Scheiben schneiden. Gekörnte Brühe, Suppengrün, Kartoffeln und Majoran zur Suppe geben, wieder zum Kochen bringen und weitere 20 Minuten garen. Bei mir hat sich dann der Meßbecher angehoben, also bin ich auf 90° runter. Zwischenzeitlich die Würstchen in Scheiben schneiden. Die Suppe abschmecken mit Salz + Pfeffer, evtl. auch nochmals mit Brühpulver. Die Wurstscheiben mit zur Suppe geben oder gleich in die Teller/Schüssel, Suppe drüber + umrühren. Mit Schnittlauch bestreuen (wers mag). Die Suppe ist schön sämig - einfach herrlich bei so nem bescheidenen Wetter. Dazu frisch gebackene Brötchen.... =D

    lg Herzi
     
    #4
  5. 31.01.10
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo.....
    ich als alter Erbsensuppe Fan,nehme immer halb geschälte und halb ungeschälte Erbsen (Abend vorher einweichen),das hat den Vorteil,dass die Suppe sämig wird,aber auch noch sichtbare Erbsenschalen hat.
    Dann noch Möhren,Sellerie,etwas Porree und natürlich Kassler,kleine Mettenden.Als Gewürz unbedingt auch Majoran und etwas Piment.
    So hat sie schon meine Mama in Pommern gekocht......da natürlich ohne TM Verstärkung.
    LGRena
     
    #5

Diese Seite empfehlen